Anleitungsreihe: Wärmflaschenhülle von Sara & Tom (Teil 2)

Auf was kann im Winter nicht verzichtet werden? Genau: eine Wärmflasche! Um sie individuell zu gestalten und eventuell verschenken zu können, findet ihr nun eine kleine Anleitungsreihe, wie eine Hülle selbst genäht werden kann.

Sara von Sara & Tom hat für uns ein ganz tolles Tutorial für eine Wärmflaschenhülle erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt auf dem Sticken. Da aber nicht alle eine Stickmaschine haben, gibt es zur bestickten Hülle hier das passende Pendant zum Applizieren.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nacharbeiten und würden uns freuen, wenn ihr uns eure fertigen Werke auf Facebook zeigt!

Kinderwärmflasche

Anleitung für eine Wärmflaschenhülle für Kinder – appliziert und genähmalt

Bestickte Kinderwärmflasche

Da leider nicht alle eine Stickmaschine besitzen, findet ihr hier eine Herangehensweise, die Bommelmütze auch ohne Stickmaschine schick auf der Hülle aussehen zu lassen. Auch für den Schriftzug gibt es eine Alternative. Und für alle Jersey-Liebhaber unter euch wird gezeigt, dass die Hülle auch komplett ohne Webware genäht werden kann.

In diesem Teil seht ihr, wie ihr die Motive auf das Fleece auftragt. Wie die Hülle fertig genäht wird, seht ihr HIER ab Schritt 23.

Material zum NähenIhr benötigt:

– das Schnittmuster (Datei am Ende des Beitrags)

-die Applikationsvorlage (bitte spiegelverkehrt drucken)

Bommelmuetze (1)

– eure Nähmaschine

– eine Stoffschere

– einen Bleistift

Vliesofix

– ein Bügeleisen, sowie etwas Backpapier

– Fleecestoff für die Rückseite

– Jersey für die Vorderseite und die Tasche

– kleine Jerseyreste für die Applikation, sowie Stickvlies zum Abreißen

– einen schmalen Bündchenstreifen

– etwas dünnes Bügelvlies

– Druckknöpfe und das passende Werkzeug

Applikation erstellenLegt das Vliesofix mit der Papierseite nach oben auf die gedruckte Applikation und paust die drei Teile mit einem Bleistift ab. Anschließend schneidet ihr diese mit etwas Rand zu.

 

 

 

 

Appliation übertragenPositioniert das Vliesofix auf die linke Stoffseite der Jerseyreste, die etwas größer als ersteres sind. Bügelt es nach Herstellerangaben fest. Anschließend schneidet ihr die drei Teile an den Konturen aus und positioniert sie auf der unteren Rückseite der Hülle.

 

 

 

Applikation aufnähenEntfernt das Papier des Vliesofixes und bügelt die drei Teile wieder nach Herstellerangaben auf das Fleece auf. Danach legt ihr einen passenden Rest abreißbares Stickvlies unter die Applikation und startet eure Nähmaschine.

 

 

 

Applikation aufnähenVersenkt den Transporteur, wählt das richtige Füßchen (ich appliziere/nähmale am liebsten mit dem Quiltfuß #29C). Mit dem Fußpedal regelt ihr die Schnelligkeit. Ihr führt mit den Händen das Fleece so unter der Maschine durch, dass ihr die Konturen nachmalt. Haltet dabei einen kleinen Abstand zur Außenkante (etwa 1mm) ein. Um die Details, wie hier die Striche im Bommel oder im Bündchen, zu malen, schneidet ihr den Faden ab und beginnt an der entsprechenden Stelle erneut.

 

Frixion StiftDafür kann es helfen, die Details mit einem hitzeempfindlichen Stift aufzuzeichnen, der nach dem Bügeln verschwindet. Nach dem Applizieren reißt ihr das Stickvlies vorsichtig von der Rückseite ab. Wenn ihr einen solchen Stift verwendet habt, bügelt ihr die Applikation vorsichtig.

 

 

StempelFür den Schriftzug könnt ihr entweder das Alphabet eurer Nähmaschine verwenden und dies entweder direkt auf den Stoff (dann bitte wieder Stickvlies unterlegen) oder auf ein anderes Material nähen und dieses dann im Anschluss applizieren. Ich habe mich für die Stempelmethode entschieden. Dafür verwende ich eine Textilstempelfarbe und stemple den Schriftzug auf SnapPap, bügel dies nach der Trocknungszeit heiß und schon übersteht es einige Waschgänge.

 

Schriftzug aufnähenDie SnapPap-Streifen werden mit der Maschine aufgenäht. Dazu verwende ich meinen Obertransport, sowie einen Geradstich von 3,0mm Länge. Wie ihr das Täschchen aufnäht, erfahrt ihr in Anleitung 1 unter den Punkten 23 – 24 (letzte Schritte vor dem Zusammennähen).

 

 

Fertiger ZuschnittNun sind alle Schnittteile fertig vorbereitet. Wie ihr die einzelnen Bestandteile zusammensetzt, könnt ihr in der ersten Anleitung ab dem Schritt „Zusammennähen“ nachlesen.

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist eure Wärmflaschenhülle für Kinder mit Stickmuster!

 

Schnittmuster:

Kleine Wärmflasche

Vorderseite

Rückseite

Große Wärmflasche

Oberteile

Unterteile