Gestickte Knopflöcher mit der Pfaff Creative Icon

Die meisten modernen Maschinen haben inzwischen Knopflochfüße, die automatisch Knopflöcher in der gewünschten Größe nähen und vervielfältigen.

Aber es gibt Stellen, die mit einem normalen Knopflochfuß dieser Art schwer zu erreichen sind. Besonders beim Jeansbund kann es durch die unterschiedlich hohen Stellen passieren, dass der Transport nicht perfekt wird. Gerade das Augenknopfloch wird dann gerne mal nicht symmetrisch.

Als Alternative greifen viele zum manuellen Knopfloch, aber warum nicht mal sticken?

Wer gerne die gleichen Knöpfe verwendet wird mitunter beim Sticken sogar schneller sein.

Wir zeigen Ihnen hier, wie Knopflöcher mit der Pfaff Creative Icon gestickt werden. Das geht aber inzwischen auch mit vielen anderen Stickmaschinen, werfen Sie doch mal einen Blick in die Anleitung.

Probeknopfloch sticken

Die Pfaff Creative Icon enthält im Stickmodus bereits ein paar Knopflöcher. Diese sind jedoch eher dekorativ.

Für ein normales Knopfloch verwenden Sie bitte die Knopflöcher, die Sie unter dem Reiter der normalen Nähstiche finden.

Laden Sie das gewünschte Knopfloch. Anschließend gehen Sie auf "Stichbearbeitung" in der unteren Leiste.

Dort können Sie das Knopfloch genau so bearbeiten, wie auch im Nähmodus. Sie können die Länge, Breite und Stichdichte ändern.

Wählen Sie einen passenden Rahmen aus und bespannen Sie ihn mit zwei Lagen Abreißvlies.

Jetzt wechseln Sie in den Stickvorgang und gehen dort in das Precise Positioning.

Je nachdem, wie Sie ihr Knopfloch üblicherweise auf dem Stoff markieren, suchen Sie sich nun einen geeigneten Punkt zur Positionierung.

Wir haben und für die Mitte des Auges entschieden, daher wird das grüne Kreuz jetzt dorthin verschoben.

Eine ausführliche Anleitung zum Precise Positioning finden Sie HIER.

Mit Schritt 2 wird das Auge markiert.

Erst jetzt wird der Stoff auf den Rahmen gelegt. Legen Sie ihn direkt mit Ihrer Markierung unter die Nadel. Zum Überprüfen können Sie die Nadel absenken.

Liegt der Stoff richtig, beenden Sie das Positionieren mit OK und gehen anschließend über das Zahnrad-Symbol in die Einstellungen.

Dort setzen Sie einen Haken bei "Um das Design heften" und bestätigen mit OK.
Die Maschine hat einen Heftrahmen gesetzt, den Sie nun sticken.

Nach dem Heftrahmen kann schon das Knopfloch gestickt werden.

Nehmen Sie danach den Rahmen aus der Maschine und das Vlies aus dem Rahmen.

Reißen Sie das Vlies ab und schneiden sie anschließend das Knopfloch auf, um die Größe zu überprüfen.

Ran an das Knopfloch!

Hat das Knopfloch die passende Größe, geht es nun an den Hosenbund.

Positionieren Sie genau so, wie beim Probeknopfloch. Bei Schritt 2 des Positionierens senken Sie die Nadel wieder ab, bis sie in den Stoff sticht. So ist das Kleidungsstück gesichert.

Jetzt können Sie es mit Malerkrepp befestigen. Achten Sie darauf, daß das Kleidungstück sicher aufliegt und nicht am Rahmen zieht. Je nach Platz kann das Knopfloch vor dem Sticken auch noch gedreht werden.

Zur Sicherung kann das Kleidungsstück auch mit Clips am Vlies befestigt werden.

Sticken Sie auch hier einen Heftrahmen.
Und anschließend das Knopfloch.
Nehmen Sie das Vlies aus dem Rahmen und reißen Sie es ab. Entfernen Sie die Heftfäden und schneiden Sie ihr Knopfloch auf. Fertig!

Auf den ersten Blick erscheint es aufwändig, ein Knopfloch zu sticken. Aber mit etwas Übung wird es immer leichter und es wird keine schwierigen Stellen für ein Knopfloch mehr geben. Sie müssen das Zurückschneiden der Nahtzugaben nicht mehr einplanen und brauchen keine Knopflochhilfen mehr.

Mit den großen Rahmen der Icon und der integrierten Technik werden Sie vielleicht auch dazu übergehen, ganze Knopfleisten am Stück zu Sticken. Hierfür können Sie den Shape Creator verwenden.

Der Rock wurde komplett mit der Pfaff Creative Icon gearbeitet. Die Riegel sind mit dem Riegelstich genäht, der ähnlich wie ein Knopfloch programmiert werden kann.

Zum Shop