Juki MO-3500 reinigen und ölen

Juki MO-3500: Reinigen und Ölen

Overlockmaschinen verschmutzen schneller als Nähmaschinen, da sie Stoff schneiden. Daher sollte eine Overlock eigentlich nach jedem Projekt mal gereinigt werden. Also Klappen öffnen und die Fusseln aussaugen oder rauspinseln. Alle paar Wochen ist eine gründlichere Reinigung anzuraten. Wie oft, das kann nicht pauschal gesagt werden, es kommt immer darauf an, wie viel damit genäht wird.

Schneidet die Overlock schlechter, wird lauter oder das Stichbild ist nicht mehr so schön, sollte sie auf jeden Fall mal gründlich gereinigt und geölt werden. Wie das bei der Juki MO-3500 Sumato gemacht wird, sehen sie hier.

Was braucht man zu Reinigung der Overlock?

Im Lieferumfang der MO-3500 ist ein Öl enthalten. Wir finden jedoch die Verarbeitung unpraktisch (Aufschneiden und einstechen), daher nutzen wir unser nähPark-Overlocköl mit der feinen Metallspitze und dem nachfüllbaren Stift.

Es wird auch ein Pinsel mitgeliefert, wir verwenden lieber Kosmetikpinsel zur Reinigung. Die gibt es in verschiedenen Längen und Stärken und meist sind sie so konstruiert, dass Fusseln damit gut aufgenommen werden können.

Kann man die Overlock auch auspusten?

Jein. Die MO-3500 Sumato hat zwar zwei Klappen zum Öffnen, was zum Ausblasen besser geeignet ist als bei Overlockern, die nur eine Klappe haben. Aber trotzdem besteht immer die Gefahr, dass Schmutz nicht raus, sondern weiter rein geblasen wird. Der kann dann nur noch in der Werkstatt entfernt werden. Wenn Sie also unbedingt mit Druckluft arbeiten möchten: Reinigen Sie grob vor (mit dem Staubsauger oder dem Pinsel) und pusten sie erst danach die Reste aus.

Achten Sie bei Druckluftspray darauf, dass es frei von Kondensaten ist.

Reinigen

Entfernen Sie Garn, Nadeln und Nähfuß. Schließen Sie die Luftkanäle, damit beim Reinigen kein Staub in die Röhren gelangt. Müssen Sie am Handrad drehen, die Luftkanäle wieder öffnen. 

Den Nähfuß können Sie mit dem Pinsel auch gleich mal säubern.

Spannungsscheiben reinigen

Beim Reinigen wird von oben begonnen. Die MO-3500 hat zwar keine normale Fadenspannung (sondern ein Fadenvorzugsystem), aber trotzdem finden sich dort kleine Spannungsscheiben.

Sie befinden sich hinter der Kante der oberen Abdeckung. Wenn Sie dort hineinschauen und den Nähfuß anheben und absenken, können Sie sie erkennen.

Nehmen Sie sich das Microfasertuch und falten Sie es im Bruch. Ziehen Sie das Tuch bei angehobenem Nähfuß in die Spannungsscheiben und bewegen Sie das Tuch auf und ab.

Fusseln entfernen

Wenn Sie Fusseln auspinseln, aussaugen oder auspusten, schließen Sie vorher immer die Luftkanäle. Sonst könnten sich Fusseln darin ansammeln.

Die Juki MO-3500 hat quasi eine Auskehröffnung. Man muss also nicht alle Fusseln aussaugen oder mit dem Pinsel aufsammeln.

Die Fusseln in der rechten Klappe können Sie mit dem Pinsel also alle hier rausschieben.

Stichplatte entfernen

Es kommen aber erst noch mehr Fusseln dazu.

Für eine gründliche Reinigung wird auch die Stichplatte entfernt.

Das geht mit dem beliegenden Schraubendreher. Beide Schrauben lösen. Leichter geht das Entfernen der Stichplatte, wenn auch der Nähfußhalter abgeschraubt wird.

Die Stichplatte abheben und auch gleich mal von unten abpinseln.

Und nicht erschrecken, das gehört so. Die dünnen Stäbe heißen Kettelfinger und einer davon hat ein gerades Ende, der andere läuft spitz zu.

Es ist auch normal, dass die Stichzunge nach oben klappt, wenn die Stichplatte nicht mehr aufliegt. Wenn Sie später die Stichplatte wieder anbringen, können Sie die Stichzunge vorher abschalten (also auf Rollsaum stellen). Wenn Sie die Stichplatte aber von vorne an ihren Platz schieben, wird die Stichzunge einfach wieder nach unten gedrückt.

Pinseln Sie diesen Bereich auch gründlich aus. Verstellen Sie die Schnittbreite, um auch hinter dem Messer reinigen zu können.

Ebenso den Schlitz für das automatische Messer auspinseln. Und auch die Nadelstange kann mal abgewischt werden.

So kann das aussehen, wenn man den unteren Bereich schon gereinigt hat und dann noch unter der Stichplatte sauber macht.

Luftkanäle reinigen

In der Bedienungsanleitung steht zwar, dass dafür der Draht verwendet wird, aber wir raten zu einem dicken, glatten Garn. Der Draht ist fürs Reinigen doch etwas zu grob. Verwenden Sie ihn nur, wenn sich normales Garn nicht mehr ordentlich durchblasen lässt, also die Vermutung nahe liegt, dass die Kanäle verstopft sind.

Wir nutzen Gütermann Extra Stark oder Madeira No. 35, fädeln es durch die Lufteinfädelung und ziehen den Faden dann mehrmals hin und her. Zum Schluss nach links herausziehen.

Ölen

Entfernt man Schmutz, entfernt man immer auch einen Teil des Öls. Daher wird es nach einer gründlichen Reinigung ergänzt.

Am Nadelhalter: Drehen Sie am Handrad, bis der Nadelhalter ganz unten steht und bringen Sie dann ganz oben einen Tropfen Öl auf. Dann weiter drehen, um das Öl zu verteilen. Der Nähfußhalter ist gefettet, daher braucht es dort kein Öl.

Dann noch am Obergreifer. Die Stelle ist auch in der Bedienungsanleitung markiert. Einen Tropfen absetzen und am Handrad drehen.

Damit ist die Reinigung abgeschlossen. Bauen Sie alle Teile wieder an und machen Sie eine Probenaht. Jetzt kann es weiter gehen mit dem Overlocken!

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 days ago

Nähstiche mit einer Sticksoftware zu erstellen - das liegt nicht gerade nahe. Vor allem, wenn man gar keine Stickmaschine hat. Mareike hat das nicht abgehalten, sich mit MySewnet zu beschäftigen und daher gibt es jetzt auf www.naehratgeber.de einen dritten Teil zum Thema der Sticherstellung mit MySewnet für Pfaff.
Nicht gerade einfach, aber für komplexe Stiche einfacher als mit dem Stichdesigner an der Pfaff Expression 720, finden wir und Mareike auch.
@mareike_b_naehreike
#pfaff #nähmaschine #nähstich #zierstich #nähratgeber #nähpark #mysewnet @mysewnet @pfaffeu
... Mehr sehenWeniger sehen

Nähstiche mit einer Sticksoftware zu erstellen - das liegt nicht gerade nahe. Vor allem, wenn man gar keine Stickmaschine hat. Mareike hat das nicht abgehalten, sich mit MySewnet zu beschäftigen und daher gibt es jetzt auf www.naehratgeber.de einen dritten Teil zum Thema der Sticherstellung mit MySewnet für Pfaff. 
Nicht gerade einfach, aber für komplexe Stiche einfacher als mit dem Stichdesigner an der Pfaff Expression 720, finden wir und Mareike auch.
 @mareike_b_naehreike 
#pfaff #nähmaschine #nähstich #zierstich #nähratgeber #nähpark #mysewnet @mysewnet @pfaffeu

Nähstiche mit einer Sticksoftware zu erstellen - das liegt nicht gerade nahe. Vor allem, wenn man gar keine Stickmaschine hat. Mareike hat das nicht abgehalten, sich mit MySewnet zu beschäftigen und daher gibt es jetzt auf www.naehratgeber.de einen dritten Teil zum Thema der Sticherstellung mit MySewnet für Pfaff.
Nicht gerade einfach, aber für komplexe Stiche einfacher als mit dem Stichdesigner an der Pfaff Expression 720, finden wir und Mareike auch.
@mareike_b_naehreike
#pfaff #nähmaschine #nähstich #zierstich #nähratgeber #nähpark #mysewnet @mysewnet @pfaffeu
...

25 0

Teil 2 des nähPark Herzensprojekt ist am Start! Diese Woche dreht sich alles um Cutwork - Schneiden mit der Stickmaschine! Schon mal gehört? Das ist gar nicht so schwer und geht mit jeder Stickmaschine. Auf www.naehratgeber.de findet ihr alle Infos und mit der Stickmusterserie zum #naehparkherzensprojekt bekommt ihr ein Motiv zum Ausprobieren der Technik. Auf dem Youtubekanal des @naehpark findet ihr bereits ein Video und am Dienstag gibt es auf Instagram beim @naehpark wieder ein Live, bei dem ihr eure Fragen stellen könnt. Oder seid ihr schon Cutwork-Profis?
#nähpark #cutwork #stickmaschine #stickdatei #schmetterlingskinder #schmetterling
@debra_austria
...

54 0

Noch keine passende Schultüte für den großen Tag gefunden? Warum nicht selber nähen? Jenny von @minnai_diy zeigt euch jetzt auf www.nähRatgeber.de, wie ihr das Schnittmuster erstellt, die Schultüte näht und nach dem ersten Schultag in ein Kissen verwandelt. Sie hat die Schultüte gleich noch im Dino-Style mit Zacken versehen. Ihr findet das Nähtutorial, wie ihre anderen Anleitungen auch, in der Kategorie "Tutorials".
#schultüte #nähratgeber #nähanleitung #nähtutorial #nähpark #naehpark #einfachnäher #nähenfürkids #nähenfürkinder
...

45 0