Maschinenvorstellung: JUKI MO-80CB

Overlockmaschinen gibt es ja nun von verschiedenen Herstellern und eine Menge Modelle. Was unterscheidet die JUKI MO-CB80 von den anderen?

Auf den ersten Blick nicht viel. Sie bietet die gewohnte Qualität von JUKI, selbstverständlich mit Differentialtransport und anpassbarem Nähfußdruck. 

Sie kann mit 2, 3 oder 4 Fäden nähen, darunter normale Overlocknähte, Rollsaum und auch Flachnähte. 

Die MO-80CB lässt sich dank der Einfädelhilfe für den Untergreifer leicht einfädeln und die Schnittbreitenverstellung ist auch bei geschlossener Klappe gut zu erreichen. 

Für den Rollsaum muss nur die Kettelzunge zurück geschoben werden, kein Umbau ist nötig. Was die JUKI abschneidet, landet im Abfallbehälter. 

Der Unterschied liegt hier:

Zieht man die Abdeckung ab, verbirgt sich darunter ein schlanker Freiarm, mit dem man auch enge Röhren mit der Overlock nähen kann. 

So sind Bündchen schnell an Ärmel oder Hosenbeine genäht. 

Die MO-80CB bietet noch weitere praktische Vorteile, schauen Sie einfach mal rüber in unseren Shop.

Zum Shop

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments