Tutorial: Kleingeldbörse für den Schlüssel aus Tatami Heri Bändern

Vielleicht haben Sie sie auch schon entdeckt, die Tatami Bänder. Uni oder gemustert, schlicht oder ganz im japanischen Stil, diese Bänder sind für ihr Gewicht unglaublich stabil und robust. Müssen sie auch sein, denn ursprünglich waren es Abschlüsse an japanischen Bodenmatten.
Aus diesen Bändern kann man mit verschiedenen Techniken tolle Taschen nähen.
Wer sich gerne von der Robustheit dieses Materials überzeugen will oder schon ein paar Reststücke übrig hat, kann nach unserer Anleitung eine kleine Börse für den Schlüssel nähen.

Tutorial: Falsche einseitige Paspeltasche für Wirkware

Jackentaschen gibt es in zahlreichen Variationen. Bei dehnbaren Stoffen ist die Auswahl nicht ganz so groß, Blasebalgtaschen oder Paspeltaschen lassen sich mit Strick, Jersey oder Sweat einfach nicht so perfekt nähen wie mit Webware. Aufgesetzte Taschen wirken jedoch eher sportlich.

Was, wenn der Cardigan etwas eleganter daher kommen soll? Statt einer eingebügelten Paspel kann man bei dehnbaren Stoffen auch prima mit Streifenware arbeiten. Diese gibt es fertig in dehnbar oder in gewebt, zum Beispiel dünne Gurtbänder. Oder verwenden Sie fertige Bündchen oder Polokrägen als Einsatz. Wir zeigen Ihnen hier, wie sie eine falsche einseitige Paspeltasche nähen können.

Tutorial: Versäuberungsstreifen für den hinteren Halsausschnitt

Es sieht schon schön aus, so ein sauberer hinterer Halsausschnitt. Streberstreifen, Halsblende, Versäuberungsstreifen, diese Technik hat viele Namen.
Eines haben sie alle gemeinsam: ein bisschen Aufwand und Planung.
Bei kleinen Kindershirts wird es ganz schön fummelig und man muss auch rechtzeitig dran denken, den Streifen einzunähen.
Für die Vergesslichen haben wir hier eine Anleitung, wie man die Versäuberung prima nachträglich machen kann. Falls Sie also auf den Geschmack kommen sollten, können sie auch die bisher genähten Shirts wieder aus ihrem Schrank holen.

Pfaff Icon: Die Strahlenzierstiche mit Sequence Creator

Die Pfaff Creative Icon und die Pfaff Performance Icon enthalten neben vielen wunderschönen Zierstichen auch verschiedene Spezialtechniken. Eine davon ist die Technik der Strahlenzierstiche. Hier werden die Zierstiche nicht einfach geradeaus genäht, sondern in einem frei wählbaren Winkel zur Stichachse. Wie sie diese Blende mit Strahlenzierstichen verzieren können, zeigen wir Ihnen hier. Zudem nutzen wir dafür den Sequence Creator, mit dem Sie verschiedene Stiche ganz einfach miteinander kombinieren können.