Testoffensive: Brother CM 900 – Abschlussbericht von Mareike Haaf

Der Schneideplotter CM 900 von Brother ist nun schon seit einigen Wochen bei mir im Einsatz. Mir gefällt seine kompakte Größe (50cm breit und ca.16cm tief) und sein leichtes Gewicht (ca. 4 kg). So kann man den Plotter schnell verstauen, wenn man ihn nicht braucht oder wieder hervorholen. Zum Arbeiten benötigt er dann natürlich mehr Platz (ca. eine Tischbreite), da sich die Schneidematte beim Schneiden oder Scannen frei bewegen muss.

Testoffensive: Brother DC 100 – Abschlussbericht von Tanja Meyer

Manche Freundschaften brauchen etwas länger, bis man zusammen findet und auf einer Wellenlänge schwebt. So ging es mir mit meiner Brother DC 100, die ich nun einige Monate zuhause testen durfte. Irgendwie wurden wir nicht warm miteinander, es gab technische Probleme – vor allem mit der WLAN Verbindung und der technischen Kompatibilität – was mir anfangs die Lust am Plotten nahm, obwohl ich doch einige Ideen hatte, die ich gern umsetzen wollte.

Testoffensive: Brother CM 900 – Abschlussbericht von Bianca Goldschmitt

Ich finde, der ScanNCut CM900 ist recht laut. Dieses Gefühl hatte ich von Anfang an und es hat sich auch bestätigt. Denn auch dem Rest der Familie fiel das auf. Und als ich dann meinen Cameo wieder mal angeschlossen habe, um zu vergleichen, war das sehr erschreckend. Denn der Unterschied ist schon sehr deutlich. Größentechnisch nehmen sich die beiden Plotter nichts. Für beide benötigt man ein bisschen Platz auf dem Tisch.

Testoffensive: Brother DC 100 – Erster Eindruck von Tanja Meyer

Ich bin Grafikerin und habe in meinem früheren Job viel mit Modedesignern zusammengearbeitet. Oft hatte ich die grafischen Designs für deren Entwürfe gestaltet und diese wurden dann von den Fashiondesignern auf den Textilien umgesetzt. Hierzu hatten wir damals einen großen Industrie-Schneideplotter. Durch die Zusammenarbeit mit den Modeleuten habe ich aber auch mit dem Nähen angefangen – und es ist ein schönes Hobby geworden.

Testoffensive: Brother CM 900 – Erster Eindruck von Kati Busse

Der nähPark Diermeier in Cham rief und in Scharen kamen wir gelaufen. Wir wollten alle dasselbe: Testen. Und zwar die verschiedensten Näh- und Hobbyplottermaschinen: prüfen, testen, bewerten, unseren Senf dazugeben, in den Himmel loben oder in der Luft zerreißen, alles war gewünscht, nur objektiv und ehrlich sollte es sein. Unsere Erfahrungen und Meinungen zu diesen technischen Wunderwerken halt. Eine paradiesische Aufgabe für Anwenderinnen, die einfach mal einen Schritt weitergehen wollen.