Testbericht `Pfaff performance 5.0` von Marina Peek-Feldmeier

Da war sie schon wieder…die nächste Maschine. Diesmal die Pfaff Performance 5.0. Eine ziemlich hochwertige Nähmaschine auf die ich natürlich sehr gespannt war. Nach der Singer war der Karton natürlich wieder ziemlich schwer, aber doch noch so, dass die Maschine durchaus mal zu Nähtreffs mitgenommen werden könnte.
Also ausgepackt, angesteckt erst mal geschaut was dabei ist und sortiert. Das Pedal fällt gleich auf…“früher“ hab ich auf sowas nie geachtet…mittlerweile finde ich die etwas größeren Pedale doch sehr angenehm. Das der Pfaff ist wieder schön groß, für meinen Geschmack aber ziemlich leicht, so dass es sich schon bewegt.

An Zubehör gibt’s eine ganze Menge…sämtliche Füße, Spulen und was man so braucht. Dafür gibt’s dann auch ein passendes Fach wo man alles schön einsortieren kann. Ich gehöre ja eher nicht zu den Leuten die ständig Füßchen wechseln, aber vielleicht gewöhn ich mir das irgendwann doch nochmal an.
Vom Design her finde ich die Maschine recht schick…sie wirkt robust und stabil. Optisch kein großer Schnick Schnack. Aber sie soll sich ja auch durch ihr Können auszeichnen nicht durch die Optik
An der oberen Klappe sind alle Stiche zu sehen…sehr praktisch wenn man mal was sucht. Man kann sich echt verlieren in der Fülle der Stiche. Ob man tatsächlich alle braucht ist fraglich… ich hab wie meistens relativ schnell meinen persönlichen Lieblingsstich gefunden, aber dazu später mehr.
Dann wurde das Schmuckstück also angeschalten…also ich halte mich da nicht für pingelig, aber ich find schon das sie eine ganze Weile braucht bis sie komplett hochgefahren ist. Da ich meine Maschinen nicht den ganzen Tag an hab und besonders bei der Nähmaschine nur mal eben nen Geradstich machen muss ist das schon etwas nervig wenn man dann davor sitzt und wartet…aber das gehört wohl dann auch eher in die Sparte Luxusproblem.
Das Aufspulen funktioniert eigentlich ohne dass man in die Anleitung schauen muss. Sie spult schnell, leise und gleichmäßig. Was mich überrascht hat, war die Tatsache das ich sowohl per Knopfdruck aufspulen kann, als auch per Pedal. Das nervt mich doch bei meiner eigenen Nähmaschine sehr weil ich ja grundsätzlich vergesse sie wieder an zustöpseln.

Zum kompletten Test: Testberich Pfaff Performance 5.0 Marina Peek-Feldmeier

Fazit

Zweifellos eine tolle Maschine. Robust, zuverlässig und vielseitig. Ich glaub typisch für Pfaff. Ich habe nicht annähernd alles getestet was man hier testen könnte, aber dafür braucht man mit Sicherheit einiges mehr als 4 Wochen. Trotz des doch relativ hohen Preises würde ich schon meinen das man diesen Kauf nicht bereut. Die Möglichkeiten an Stichen, besonders Zierstichen sind schier grenzenlos. Damit lassen sich mit Sicherheit wunderschöne Werke zaubern.
Ich bin sehr stolz das ich so ein tolles Maschinchen testen durfte und packe sie später auf jeden Fall mit einem weinenden Auge ein.

Technische Daten

  • Über 300 Stiche, 4 integrierte Stichschriften
  • PFAFF® creative™ Farb-Tastbildschirm
  • Maxi-Stiche – bis zu 48mm breit
  • Exklusive Funktion Stitch Creator™
  • Das Original-IDT™-System
  • Geradstichplatten-Sensor

Zur Pfaff Performance 5.0 im Shop

Folge uns jetzt :
Facebook
Pinterest