Verbinder erstellen Plotter

Verbinder für Gurtband erstellen und mit dem Plotter schneiden

Breites Gurtband, schmaler Karabiner? Dazwischen hilft ein sogenannter Verbinder. Die sind nicht nur praktisch, sondern sehen auch gut aus. Wer die kleinen Teile nicht gern mit der Schere ausschneidet, kann das auch den Plotter erledigen lassen. Und mit Canvas Workspace sind solche Verbinder in verschiedenen Formen und Größen ganz einfach erstellt. Immer passend zu Ihrem Gurtband und Karabiner oder D-Ring.

Material

Wir haben hier ein Gurtband mit 40 mm Breite, einen Karabiner mit 25 mm und den Rest für den Träger: Schieber, Vierkantring und Kunstleder. Je nach Gewicht der Tasche kann man den Verbinder noch verstärken, hier eignen sich kleine Stücke Gurtband oder auch SnapPap. Dafür brauchen wir dann noch etwas Stylefix.

Der Träger wird vorbereitet, wir ziehen den Schieber auf und schneiden uns ein kurzes Stück vom Gurtband für den Vierkantring ab. Das wird schon mal geschlossen und wir legen die Länge des Trägers für uns fest.

Jetzt machen wir uns passende Verbinder.

Gurtverbinder erstellen

Die Verbinder können beim selbst Erstellen wirklich ganz individuell entworfen werden. Wir bevorzugen einen kurzen Übergang (links), aber auch ein längeres Stück auf der Seite des Karabiners ist möglich. Werden Sie kreativ! Und die Formen des Oberteils müssen Sie sich nicht mal selbst ausdenken, sie sind schon in Canvas Workspace enthalten.

Hinweis: Bedenken Sie beim Übergang auch, ob er auf diese Art gut angenäht werden kann. Für einen sehr kurzen Übergang wie bei uns brauchen Sie einen schmalen Nähfuß, sonst ist der Karabiner beim Annähen im Weg. Am besten immer eine Probe machen.

Öffnen Sie Canvas Workspace, wir arbeiten hier mit der Onlineversion.

Der Übergang für den Karabiner

Zuerst erstellen wir den Übergang für den Karabinder oder D-Ring. Dafür den Reiter „Einfach“ anklicken und dort das Rechteck auswählen.

Führen Sie auf das Rechteck einen Rechtsklick mit der Maus aus, dann öffnet sich dieses Fenster und dort wählen Sie „Eigenschaften“.

Bei der Größe wird der Haken beim Seitenverhältnis entfernt und dann die gewünschte Größe eingegeben. Für einen kurzen Übergang reichen 2 mm, die Breite muss zum Karabiner passen. Bei uns also 25 mm.

Die Form am Gurtband bestimmen

Dann wählen Sie die Form für die Seite des Gurtbands. Auch hier wieder im Reiter „Einfach“ suchen. Wir entscheiden uns für eine abgerundete Form und eine nach innen gerichtete Spitze. Dabei ist immer nur eine Seite der Form entscheidend, die gegenüberliegende wird in den nächsten Schritten umgeformt.

Drehen Sie die Formen in die passende Richtung, wir orientieren uns immer in der Senkrechten. Zu den Eigenschaften gelangen Sie wieder durch einen Rechtsklick mit der Maus auf das Objekt.

Jetzt noch die Größe anpassen, diesmal bleibt der Haken beim Seitenverhältnis aktiv. Sonst wird die Form verzerrt. Wir machen die Verbinder immer ein paar Millimeter breiter als das Gurtband, damit die Seite verdeckt wird.

Jetzt legen Sie die Form des Übergangs fest. Schieben Sie das kleine Rechteck unter die soeben erstellte Form. Je weiter weg, desto flacher wird der Winkel des Übergangs.

Sie müssen das Rechteck nicht exakt ausrichten, das kann das Programm für Sie erledigen. Wenn Ihnen der Abstand gefällt, ziehen Sie mit der Maus über beide Formen, klicken oben auf „Bearbeiten“ und dort auf das markierte Symbol unter „Ausrichten“.

Dann klicken Sie das obere Objekt doppelt an, dadurch erscheinen die einzelnen Punkte.

Verbinder fertigstellen

Wir brauchen jetzt zwei zusätzliche Punkte. Wählen Sie die Ecke links unten aus und klicken dann oben auf das Plus-Zeichen. Es erscheint ein weiterer Punkt rechts davon. Wiederholen Sie den Vorgang nochmal.

Somit gibt es unten nun zwei weitere Punkte, diese werden auf die äußeren Ecken des kleinen Rechtecks gezogen.

Die beiden Formen müssen nun noch verschmolzen werden, dafür mit der Maus über beide Formen ziehen, auf „Bearbeiten“ klicken und dort auf das linke Symbol unter „Prozess-Überlappung“. Klappt das Verschmelzen nicht, sind die Objekte zu weit auseinander. Dann eines davon anklicken und mit den Cursortasten etwas näher an das andere Objekt schieben. 

Und weil so ein Verbinder ja immer zwei Seiten braucht, wird das jetzt verdoppelt. Dafür die Form anklicken und unter Bearbeiten erst Duplizieren auswählen (oben), danach Spiegeln.

Schieben Sie die beiden Teile übereinander, hier kann die Länge des Verbindungsstückes noch etwas variiert werden.

Die seitliche Anordnung übernimmt wieder die Software für Sie (beide Objekte markieren, ausrichten). Dann nochmal beide Objekte markieren und (wie schon vorhin) verschmelzen.

Fertig ist ihr individueller Verbinder! Wir haben gleich noch einen erstellt.

Inspiration

Hier ist es ganz gut zu erkennen, dass die Form unten am Objekt nicht relevant ist, da hier die Verbindung zum Übergang erstellt wird.

Schauen Sie doch gleich mal in die einfachen Formen, was da noch so alles für Gurtverbinder geeignet ist. Und vielleicht kommen die Formen Ihnen auch schon bekannt vor, denn wir haben sie bereits für die Reißverschluss-Enden verwendet. Sie können also für Ihr Projekt durchaus passende Einfassungen für die Reißverschlüsse in der gleichen Form wie die Verbinder erstellen.

Verbinder schneiden und annähen

Wenn der Verbinder fertig erstellt ist, wird er an den Plotter gesendet und geschnitten.

Bei dünnen oder weichen Materialien können Sie eine Stablilisierung einfügen. Wir haben hier kleine Stücke Kork, die mit Stylefix beklebt sind.

In die Mitte kleben und den Karabiner aufziehen. Tipp: Da viele Kunstleder eine helle Abseite haben, bemalen wir die Kanten mit einem farblich passendem Filzstift.

Dann zum Test erst mal um die Enden klammern. Sind die Verbinder breit genug? Passt die Trägerlänge? Dann annähen.

Fertig ist der Träger aus Gurtband mit dem passenden Verbinder. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erstellen und Taschennähen!

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 days ago

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: https://www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/ 
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

57 2

Ihr wollt mehr Quilty Fillers, ihr kriegt sie! Welche, ist noch nicht ganz klar und auch an der Größe und der Ausrichtung arbeiten wir noch. Dabei brauchen wir Unterstützung. Ihr habt jetzt die Gelegenheit, unsere Quilty Fillers 2 nicht nur zur Probe zu sticken, sondern auch noch mitzuwirken. Vielleicht schaffte es euer Wunschdesign dann auch noch in das Set?
Wie kann man Probesticker werden?
Zeigt hier auf Instagram, was ihr mit den Quilty Fillers 1 bereits gezaubert habt. Egal, ob sie nur auf einen tollen Stoff gestickt wurden oder ihr schon etwas draus genäht habt. Markiert nähRatgeber und nähPark Diermeier (euer Profil muss dafür öffentlich sein), damit wir eure Werke sehen. Ihr habt bis zum 15.6.24 Zeit, dann suchen wir uns einen oder mehrere Gäste für unser Probesticken aus.
Alle Infos zu den Quilty Fillers 1, die Anleitung und Designbeispiele findet ihr in unserem Beitrag auf www.naehratgeber.de, einfach Quilty Fillers oben in die Suche eingeben.
#probesticken #stickmuster #stickdatei #nähpark #nähratgeber #quiltyfillers
(Wer die Quilty Fillers 1 nicht hat, kann auch mit dem Freebie teilnehmen, das sich im Beitrag auf www.naehratgeber.de versteckt.)
...

99 8