Pfaff: Apps für die Näh- und Stickmaschine

Die Pfaff Modelle Creative Icon und Performance Icon können über WiFi mit der MySewnet-Cloud kommunizieren. Dort können Sie Ihre Stiche und Stickdateien ordnen. Aber durch die drahtlose Verbindung können nun auch drei Apps von Pfaff genutzt werden:
  • Pfaff CreatorCue
  • Pfaff SewNotice
  • Pfaff ImageStitch
Diese drei wollen wir Ihnen hier vorstellen:

Pfaff CreatorCue

Die Pfaff CreatorCue-App beinhaltet die gleichen Informationen wie auch Ihre Icon. So können Sie sich bereits vor dem Nähen informieren, von unterwegs oder während des Nähens, wenn Sie nicht direkt an der Maschine sitzen. Bei einigen Techniken verbinden Sie Maschine und App und müssen dann keine Daten mehr übertragen.

Erste Schritte

Unter dem Reiter "Erste Schritte" finden Sie Anweisungen (und Videos) zum Einfädeln, Spulen, Stickrahmen anbringen usw.

Techniken und Lernprogramme

Unter "Techniken und Lernprogramme" öffnen sich weitere Unterpunkte:

Nähtechniken

Verschiedenes, wie Ärmel oder Briefecken.
Aber auch die Spezialnähtechniken, wie die Strahlenzierstiche, Bänderstiche usw.

Quilttechniken

Sticktechniken

Nähprojekte

Vliesratgeber

Pfaff SewNotice

Diese App zeigt Ihnen die Farbwechsel beim Sticken an. Sie sehen, wie weit Ihre Stickerei fortgeschritten ist und sie meldet Ihnen, wenn Sie eingreifen müssen.  
Farbwechsel, leerer Unterfaden oder fertige Stickerei, all das erhalten Sie auf dem Tablet, Smartphone oder auch Ihrer Smartwatch.

Pfaff ImageStitch

Manchmal muss es schnell gehen. Für kleine kreative Spielereien können Sie die ImageStitch-App nutzen. Einfach ein Foto mit dem Smartphone aufnehmen und von der Icon sticken lassen.

Mit dem Regler unten können Sie die Auflösung verändern (die App nimmt nur in s/w auf).

Dann wählen Sie zwischen Scatter S, Scatter L, LineArt S oder LineArt L und nach jedem Wechsel berechnet die App die Vorschau neu.

Mit dem Radiergummi können Sie unerwünschte Teile aus Ihrer Vorlage entfernen. Oben befindet sich ein Kreis, mit diesen wechseln die den Stickbereich (positiv/negativ).

Anschließend übertragen Sie das Motiv an die Cloud und schon kann es gestickt werden.

Zum Shop