Testbericht `Janome Horizon MC 8900 QCP´ von Annelie Bänsch

Mein persönliches Highlight: Das Drehrad zum Navigieren. Das ist neu für mich, absolut! Ich habe gleich einen kleinen Nostalgieschub bekommmen, denn es hat mich sofort an meinen allerersten Ipod erinnert.

Diesen großen, weißen, klobigen, mit dem Kreis in der Mitte zum Auswählen und Bestätigen. Ähnlich ist das Prinzip hier. Damit kann man sehr schnell durch das Menü navigieren und auch Stichbreite und andere Werte extrem schnell verändern. Den man klickt nicht, sondern scrollt quasi mit Hilfe des Rades weiter. Am Anfang wer es etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen vermisse ich es schon an meiner eigenen Nähmaschine. Das ist defintitiv eine Erwähnung wert und hat mich schwer begeistert.Diesen großen weißen klobigen, mit dem Kreis in der Mitte zum Auswählen und Bestätigen. Ähnlich ist das Prinzip hier. Damit kann man sehr schnell durch das Menü navigieren und auch Stichbreite und andere Werte extrem schnell verändern. Den man klickt nicht, sondern scrollt quasi mit Hilfe des Rades weiter. Am Anfang wer es etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen vermisse ich es schon an meiner eigenen Nähmaschine. Das ist defintitiv eine Erwähnung wert und hat mich schwer begeistert.

Zum kompletten Test: Testbericht Janome Horizon 8900 Von Annelie Bänsch

 

Fazit

Die Janome Horizon hat auf jeden Fall meinen Horizont erweitert. Das war das zweite Modell von Janome während dieser Testaktion und ich muss sagen, dass ich bis jetzt kein wirklicher Janome-Ja-Sager war, aber dieses Modell konnte es ändern. Es ist eine grundsolide und zuverlässige Maschine und das Zubehör werden vor allem Quilter zu schätzen wissen. Was mich hier noch begeisterte, war das große Fußpedal. Ich mag diese großen Anlasser viel lieber, da man nur in 1 von 10 Fällen unter dem Tisch daneben tritt, vor allem wenn man oft Maschinen wechselt. Da ich jemand bin, der Bedienungsanleitungen liebt, möchte ich hier och einmal kurz darauf eingehen. Denn ich würde mir wieder ein Ringbuch wünschen, da man besonders Anleitungen oft mal aufgeklappt lassen muss, um das Geschriebene anzuwenden.

Technische Daten

  • Inklusive Bonuskit:
    • Doppeltransporthalter breit und schmal
    • Schmaler Nähfuß VD
    • Schmaler Reißverschlussfuß ED
    • Breiter Quiltfuß OD
  • 270 einprogrammierte Stiche, 11 Knopflöcher, 5 Alphabete
  • LED-Beleuchtung
  • Max. Nähgeschwindigkeit: 1.000 Stiche/min
  • Stichwahl über Touchscreen: Stichmenü, 6x Direktwahl plus Jog-dial
  • Kniehebel
  • 7-Segment-Transporteur (versenkbar)
  • Horizontalgreifer
  • Spulenschnelleinlage mit Fadenschneider
  • Elektronische Fadenschere
  • Stichplatten-Schnellwechsel
  • 91 Nadelpositionen
  • Spiegelfunktion (vertikal & horizontal)
  • Elongationfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Katja testet für uns den Brother SDX1550. Ihr bisheriger Plotter stand meist nur rum, es sieht so aus, als würde sich das jetzt ziemlich ändern 😁
#brotherplotter #nähpark #nähratgeber #testbericht #plottertest #brothersdx1550 #plottenistwiezaubernkönnen #stoffeschneiden
...

Jetz sind sie endlich zu haben, die zwei neuen Stickrahmen für Bernina! Auf ww.naehratgeber.de erklären wir euch, wofür sie gedacht sind. Wenn wir sie selbst getestet haben, gibt es natürlich weitere Infos dazu. Und da immer wieder die Frage zum Freiarmsticken mit allen Rahmen aufgetaucht ist, findet ihr am Ende des Beitrags auch das Video zum Freiarmsticken. Das geht auf diese Weise ja jetzt schon bei den 7ern, 8ern und den neuen 5er Stickmaschinen.
#nähratgeber #nähpark #naehratgeber #bernina #stickmaschine #freiarmsticken #stickrahmen #naehpark #stickenisttoll
...