Abschlussbericht Test `Juki HZL-H60` von Karin Lenz

In der dritten Testphase bekam es die Kleine mit richtig schwierigen Materialien zu tun; Dessousnähen war angesagt. Zunächst wurde für BH-Körbchen Schaumstofflaminat mit dem geteilten Zickzackstich auf Stoß zusammengenäht. Hierfür habe ich den Füßchendruck etwas reduziert, und das Ergebnis wurde gut.

 

Dann ein sehr glatter Micorfaser-Dessousstoff, kombiniert mit Spitze, zusammen mit gedehnt angenähten Gummibändern und BH-Bügelband. Mit  unterschiedlich eingestelltem Nähfußdruck war das alles kein Problem. Die Kleine hat die Materialien schön verarbeitet und steht im Nähergebnis meiner großen Juki in Nichts nach. Ich habe hier allerdings einen Satinstich bei den Voreinstellungen vermisst, denn das Einstellen eines schönen, engen Zickzackstiches erfordert viel Ausprobieren.

 

Vorher musste ich allerdings die Maschine reinigen, weil sich unter dem Greifer doch reichlich Fusseln angesammelt hatten, und das ist verhältnismäßig schwierig. Die Spulenkapsel lässt sich nur rausnehmen, wenn zwei feine Kreuzschlitzschrauben gelockert werden. Das ist allerdings mit dem mitgelieferten Schraubendreherchen (Schrott) nicht zu bewerkstelligen, und mit einem längeren Schraubendreher hat man Probleme, an diese Stelle zu kommen. Schade, denn an dieser Stelle muss man ja häufiger mal sauber machen, das sollte einfacher gehen!

Zusammenfassend lässt sich über die kleine Juki sagen:

Eine sehr schöne kleine Maschine, die man auch mal zum Nähkurs mitnehmen kann, ohne sich gleich zu verheben, und die alle gängigen Materialien von flutschigen Dessousstoffen bis zu dickem Kunstleder schön und sauber verarbeitet. Die wichtigsten Stiche sind vorhanden, ohne dass allzuviel Schnickschnack die Sache verkompliziert. Die Bedienung ist fast selbsterklärend.

Schöne Extras sind der gut funktionierende Einfädler (den alle Näher über 50 sehr zu schätzen wissen!), die Vernähfunktion und die „Nadelposition oben oder unten“.

Sie näht angenehm leise und scheint auch recht robust. Die mitgelieferten Füße eröffnen viele Möglichkeiten.

Für meine Begriffe hat sie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sollte es mir gelingen, einen meiner Söhne oder Schwiegerfreundinnen vom Nähen zu begeistern, wäre die kleine Juki eine Maschine, die ich ihnen bedenkenlos schenken würde.

Technische Daten

  • 40 verschiedene Stiche
  • 3 Knopflöcher
  • Fußanlasser
  • Start-Stopp-Taste
  • automatischer Nadeleinfädler

Zur Juk HZL-H60 im Shop