Wollmantel einseitige Leistentasche

Bara Studio: Einseitige Leistentasche nähen

Du hast ein Schnittmuster, welches dir super gefällt, aber du weißt oft nicht wohin mit deinen Händen und würdest gerne einseitige Leistentaschen hinzufügen?

Gar kein Problem! In dieser Anleitung zeige ich dir, wie das geht.

Du kannst nach Lust und Laune entscheiden, wo du Taschen haben möchtest und sie dann entsprechend ergänzen. Wichtig ist, dass du dir vor dem Nähen des Kleidungsstücks überlegst, ob du Taschen hinzufügen möchtest, denn die Taschen werden meistens ganz am Anfang genäht, bevor der Rest des Kleidungsstücks fertiggestellt wird.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen!

Vorbereitung

Zuschnitt

Für eine Leistentasche benötigen wir:

  • Oberstoff:
    1x hinteren Taschenbeutel
    1x Paspelstreifen
  • Futter:
    1x vorderen Taschenbeutel
  • Einlage:
    1x Paspelstreifen
    1x Taschenposition

Du hast auch die Möglichkeit, beide Taschenbeutel aus Oberstoff zuzuschneiden.

Unbedingt immer den Fadenlauf beachten und die Schnittmuster auf die rechte Seite des Stoffes legen!

Da unser Schnittmuster mit Futter verarbeitet wird, ist es nicht zwingend notwendig, die offenen Schnittkanten vor dem Nähen zu versäubern. Grundsätzlich solltest du stark fransende Stoffe vor dem Nähen versäubern, damit die Naht nicht ausreißt. Achte beim Versäubern darauf, dass der Stoff nicht ausgedehnt wird.

Nähen

Wichtiger Tipp für ein tolles Ergebnis

Leistentaschen sind gar nicht so schwierig, sie brauchen aber exakte und saubere Arbeit, damit sie nachher gut aussehen. Bitte nimm die Markierungsarbeiten und auch die Anweisungen zum Bügeln in dieser Anleitung besonders ernst.

ACHTUNG! Die Maßangaben dieser Anleitung sind auf unser Schnittmuster für den Wollmantel Selma angepasst. Du kannst die Tasche aber an nahezu jedem Schnittmuster ergänzen und der bebilderten Anleitung Schritt für Schritt folgen. Achte nur darauf, dass du die Nahtzugaben von deinem Schnitt übernimmst.

Taschenposition markieren

  • Übertrage dir mit Hilfe des Schnittmusters und einem Kreidestifts oder Trickmarkers die Position der Paspel auf die rechte Stoffseite des Jackenvorderteils.
  • Mache dir dazu an den Kreuzungspunkten der Tasche kleine Löcher in den Papierschnitt. Lege anschließend den Schnitt auf die rechte Stoffseite des Vorderteils und markiere die Position mit einem Stift durch die Löcher.
  • Wenn du alle Löcher auf den Stoff durchgezeichnet hast, verbinde die Punkte nun sorgfältig mit einem Lineal. Arbeite hierbei wirklich genau, da diese Linien ausschlaggebend dafür sind, dass die Taschen gerade und identisch werden.
  • Übertrage dir als Nächstes die Taschenposition auf die linke Stoffseite, indem du an den Kreuzungspunkten der eingezeichneten Tasche von der rechten Stoffseite mit Nadeln durchpiekst.

  • Wende das Vorderteil mit den Nadeln nun vorsichtig, so dass die linke Stoff oben liegt.

  • Verbinde die Positionen der Nadeln nun wieder mithilfe von Stift und Lineal wie auf der rechten Stoffseite, damit du auch hier die genaue Position erkennen kannst. Wenn du alles verbunden hast, kannst du die Nadeln entfernen.

Einlage für die Taschenposition aufbügeln

  • Verstärke den Bereich der Tascheneingriffe auf der linken Stoffseite mit der Bügeleinlage. Die Bügeleinlage ist hierbei etwas größer als die eingezeichnete Tasche.

  • Je nach Stärke des Stiftes, Farbe und Dicke der Einlage kann es sein, dass die zuvor eingezeichneten Linien der Taschenposition nicht mehr gut sichtbar sind. Solltest du deine Markierungen nicht mehr genau erkennen können, wiederhole den Schritt und markiere dir die Position erneut.

  • Die Taschenposition sollte jetzt von beiden Seiten gut sichtbar sein.

Leiste bügeln

  • Fixiere die Einlage für den Paspelstreifen auf der linken Seite der Paspel.

  • Bügle den Paspelstreifen im Bruch in der Länge links auf links.

  • Markiere dir mit einem Kreidestift oder Trickmarker entlang der langen Kante der Paspel die 1 cm-Nahtzugabe und an den beiden kurzen Seiten die 1,5 cm Nahtzugabe.

Leiste aufnähen

  • Es ist sehr wichtig, dass du in den folgenden Schritten sehr genau arbeitest, da deine Tasche sonst schief und nicht so sauber wird.
  • Zeichne dir von der linken, äußeren langen Taschenposition eine Hilfslinie 1 cm nach innen. Lege die Paspel genau an die eingezeichnete Positionslinie, wobei die geschlossene Leistenkante zur vorderen Jackenkante zeigt und die Paspel mittig auf der Taschenposition liegt. Die Nahtzugabe steht an beiden Seiten je 1,5 cm über.
  • Stecke die Paspel sorgfältig fest. Die offene Seite der Paspel stößt an die Mittellinie des eingezeichneten Einschnitts. Markiere dir mit Hilfe von weiteren zwei Stecknadeln Anfangs- und Endpunkt der Naht.
  • Überprüfe die Position der Nadeln von der Rückseite, ob sie genau auf der Linie verlaufen.
  • Verriegle die Naht am Anfang und Ende. Achte darauf, dass du dabei nicht über die eingezeichneten Einschnittlinien hinausnähst. Es ist wichtig, dass die Naht exakt in der Ecke der Einschnittmarkierungen startet und endet. Wenn du dir unsicher bist, kannst du die ersten und letzten Stiche auch mit dem Handrad nähen.

Hinteren Taschenbeutel nähen

  • Markiere dir die 1 cm-Nahtzugabe auf der linken Stoffseite entlang des Tascheneingriffs auf dem hinteren Taschenbeutel.
  • Lege den hinteren Taschenbeutel nun rechts auf rechts mittig auf die Taschenposition und stecke ihn mit der eingezeichneten Nahtlinie genau auf die Positionslinie, wobei die Taschenrundung zur Seiten- und Saumlinie zeigt.
  • Kontrolliere die Position der Nadel auf der Rückseite und nähe den Taschenbeutel exakt auf der Nahtlinie an. Klappe dir hierbei die Nahtzugabe der Leiste etwas hoch, damit du sie nicht aus Versehen mitnähst.
  • Wende das Vorderteil auf links und kontrolliere, ob beide Nähte genau in den Markierungen verlaufen. Die Nahtlinien von Paspel und Taschenbeutel sollten jetzt dieselben Anfangs- und Endpunkte sowie die gleiche Länge haben. Verbessere die Naht gegebenenfalls.
  • Wende das Vorderteil.
  • Schneide nun die Markierungen, welche du zuvor auf den Stoff gemalt hast, ein. Dabei entstehen kleine Dreiecke, welche wir zum Annähen der Paspel nutzen werden.
  • Passe dabei gut auf, dass du die Nahtzugaben des Taschenbeutels oder der Paspel nicht versehentlich mitschneidest!
  • Wende nun den Taschenbeutel und die Nahtzugabe der Paspel durch die eingeschnittene Öffnung nach innen.
  • Bügle jetzt von links die Nahtzugaben des Taschenbeutels nach oben, so dass der Taschenbeutel flach liegt. Die Nahtzugabe der Paspel bügelst du nach unten.

  • Kontrolliere nun von rechts, ob die obere Bruchkante der Paspel genau an die Kante des Taschenbeutels stößt. Die Kante sollte sich genau in die Öffnung legen.
  • Stecke die kleinen Dreiecke von rechts vorsichtig nach innen und lege die Nahtzugabe der Paspel flach darunter. Richte die Paspelseiten von der rechten Stoffseite aus, indem du an den Dreiecken vorsichtig ziehst. Nutze für eine gerade Seitenlinie die Markierung als Hilfe.

  • Klappe das Vorderteil hoch, sodass du das kleine Dreieck auf der linken Stoffseite siehst. Nähe das Dreieck nun auf der Paspel fest. Achte darauf, dass das Dreieck im rechten Winkel zur Paspel angenäht wird. Nähst du hier schief, werden auch die Seiten der Paspeltasche schief. Deshalb ist hier besondere Aufmerksamkeit gefordert.
  • Der Taschenbeutel wird nicht mit angenäht – klappe diesen zur Seite, damit er nicht mitgefasst wird.

Vorderen Taschenbeutel nähen

  • Klappe das Vorderteil so um, dass die Nahtzugabe der Paspel offen liegt. Lege den vorderen Taschenbeutel rechts auf rechts bündig darunter, so dass er kantengleich an der geraden Seite mit dem hinteren Taschenbeutel liegt.
  • Wende nun dein Vorderteil, so dass nur die schmale Nahtzugabe offen liegt und die linke Seite des Futtertaschenbeutels flach auf dem Tisch liegt. Nähe den Taschenbeutel entlang der Paspel-Nahtzugabe fest.
  • Lege das Vorderteil mit der rechten Seite nach unten auf den Tisch. Klappe die Taschenbeutel auseinander und bügle die Nahtzugabe des Futtertaschenbeutels nach unten.
  • Lege jetzt den hinteren Taschenbeutel bündig auf den vorderen Taschenbeutel rechts auf rechts, so dass sie flach aufeinander liegen. Stecke die Taschenbeutel entlang der Kante sorgfältig zusammen.
  • Schließe beide Taschenbeutel rundherum mit einem Abstand von 1,5 cm zur Kante. Achte dabei darauf, dass du den Oberstoff nicht mitnähst und diesen nach und nach zur Seite klappst.

Fertig!

Bara Studio
Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
9 hours ago

Kennt ihr die 3-Faden-Superstretchnaht? Die ist nicht so weit verbreitet und es gibt Overlocker, da findet man sie in der Anleitung gar nicht. Sie kann auch nicht mit jedem Modell genäht werden, da man die Obergreiferabdeckung (Konverter) dazu braucht.
Die Juki MO-3500 hat aber einen Konverter, trotzdem fehlte diese Naht bis jetzt im Quickguide.
Wir haben zwei gute Nachrichten für euch:
Juki hat den Quickguide aktualisiert, alle MO-3500, die ab jetzt ausgeliefert werden, haben den dabei und darin findet ihr auch diese superdehnbare Naht.
Wer seine MO-3500 schon länger hat, kann bei Juki einen neuen Guide anfordern. Einfach eine Mail schreiben mit der Seriennummer der Maschine, sie schicken ihn euch zu.
Und wir haben uns auch mit dieser Naht beschäftigt, die man mit einem kleinen Stück Klebeband noch dehnbarer machen kann.
www.naehratgeber.de/die-3-faden-superstretchnaht-mit-der-juki-mo-3500-81648/
#Juki #jukimo3500 #overlock #overlocktipps #nähtipps #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Kennt ihr die 3-Faden-Superstretchnaht? Die ist nicht so weit verbreitet und es gibt Overlocker, da findet man sie in der Anleitung gar nicht. Sie kann auch nicht mit jedem Modell genäht werden, da man die Obergreiferabdeckung (Konverter) dazu braucht. 
Die Juki MO-3500 hat aber einen Konverter, trotzdem fehlte diese Naht bis jetzt im Quickguide.
Wir haben zwei gute Nachrichten für euch: 
Juki hat den Quickguide aktualisiert, alle MO-3500, die ab jetzt ausgeliefert werden, haben den dabei und darin findet ihr auch diese superdehnbare Naht. 
Wer seine MO-3500 schon länger hat, kann bei Juki einen neuen Guide anfordern. Einfach eine Mail schreiben mit der Seriennummer der Maschine, sie schicken ihn euch zu. 
Und wir haben uns auch mit dieser Naht beschäftigt, die man mit einem kleinen Stück Klebeband noch dehnbarer machen kann. 
https://www.naehratgeber.de/die-3-faden-superstretchnaht-mit-der-juki-mo-3500-81648/
#juki #jukimo3500 #overlock #overlocktipps #nähtipps #nähratgeber #nähparkImage attachmentImage attachment+1Image attachment

Fringe und Sublimation? Was kommt dabei raus? Das erklären wir euch in diesem Video.
Für das Herz und die Blume:
Teilt dieses Video (oder einen anderen Beitrag von uns zu diesem Thema) in eurer Story oder als Beitrag und markiert
@maedebykasia
@naehpark
und
@naehratgeber
Dann melden wir uns bei euch wegen Motiv und Format.
Noch Fragen?
Einfach hier drunter stellen!
#stickmaschine #sublimation #stickdatei #freebie #nähratgeber #naehratgeber #nähpark #stickenistwiezaubernkönnen
...

218 22

Wie kommt das Stickmuster eigentlich in die Stickmaschine?
Da gibt es aktuelle ja verschiedenen Möglichkeiten, die gängigste ist der USB-Stick. Auch wenn das für erfahrene Sticker einfach klingt, wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat, gibt es da viele Fragen und auch einige Stolpersteine. Was ist FAT32? Warum zeigt meine Stickmaschine keine Muster an? Mein Computer kann diese Stickmuster ja gar nicht öffnen!
Wir zeigen jetzt auf dem nähRatgeber Schritt für Schritt, wie das Stickmuster vom PC auf die Stickmaschine kommt. Ihr findet diesen Beitrag, wie viele andere interessante Themen rund um das Sticken und die Technik dazu, auf www.naehratgeber.de in der Kategorie "Ratgeber - Sticken". Ihr habt noch Fragen? Immer her damit!
#stickmaschine #sticktipp #stickenistwiezaubernkönnen #stickmuster #stickdatei #sticktipps #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #stickenmitderstickmaschine
...

79 0