Bernina Gleitschalenfuß Nr. 74

Der Gleitschalenfuß Nr. 74 an der BERNINA Q16

Der verstellbare Gleitschalenfuß Nr. 74 ermöglicht das Quilten von voluminösen oder stufigen Projekten. Er kann sowohl an den normalen Nähmaschinen von BERNINA, als auch an den Longarm-Modellen Q16 und Q20 verwendet werden. Wir zeigen Ihnen hier die Anwendung an der Q16.

Bitte beachten:

Befindet sich der verstellbare Teil nicht in der tiefsten Position, kann der Einfädler an der Gleitschale anstoßen. Daher sollten Sie zum Einfädeln hier immer den Nähfuß absenken.

Die abgerundete Form ermöglicht das Quilten von voluminösen Projekten ohne Fehlstiche oder Falten. 

Hier können Sie gut den Höhenunterschied erkenne. Unter dem Nähfuß befindet sich bereits eine Lage Vlies und Stoff. Darüber kann der Gleitschalenfuß noch so weit verstellt werden, dass eine Nadelpackung darunter passt.

Stellen Sie den Gleitschalenfuß Nr. 74 so ein, dass er keinen Stoff mehr vor sich her schiebt.

Hier sehen Sie die manuellen Einstellungen für unser Beispiel. Als Oberfaden wurde Polysheen von METTLER verwendet, als Unterfaden MADEIRA Bobbinfil

Die Stichbildung wurde von beiden Seiten optimal. 

Der verstellbare Gleitschalenfuß bietet neben der Verbesserung auf dicken oder stufigen Projekten einen weiteren Nutzen:

Sie können damit schmale Bändchen aufnähen. 

Dabei können Sie mit dem BSR arbeiten oder ohne. Hier die Einstellungen für BSR1.

Oder Sie nähen das Bändchen mit den manuellen Einstellungen auf. 

Sie müssen nur darauf achten, dass das Bändchen schön gerade vor der Gleitschale liegt, enge Kurven erfordern etwas Übung. 

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.