Juki MO-114D Test Nähpark Michaela Schubert

Erster Eindruck `Juki MO-114D` von Michaela Schubert

Ich arbeitete bislang nur mit einer Overlock Maschine, der W6. Ich war mit dieser eigentlich sehr zufrieden, war aber auch neugierig, ob sich Preisunterschiede zu teureren Maschinen (wie die Juki) wirklich bemerkbar machen.

Die Juki MO-114D ist kompakt, nimmt wenig Platz weg, wirkte direkt auf den ersten Blick gut strukturiert (Bildanleitung auf der Maschine) und die helle LED Leuchte überraschte auf Anhieb positiv.

Gewicht und Größe sind völlig in Ordnung, eine Abdeckhaube ist vorhanden, ein Transport sollte mit einer passenden Kiste/Tasche gut möglich sein.

Das Zubehör erscheint auf den ersten Blick vollständig, d.h., es ist alles da, was im Alltag benötigt wird.

Im Vergleich zur W6 arbeitet die Juki leiser, die Nähgeräusche sind zudem gleichmäßiiger.

Die erste Bedienung ist selbsterklärend, wenn man bereits Erfahrung mit einer Ovi hat.

Ich habe zunächst mein Garn an die voreingefädelten Garnreste geknotet, dies hat funktioniert, so dass ich für die ersten Arbeiten nicht neu einfädeln musste.

Beim Garnwechsel auf eine andere Farbe habe ich dies dann zu Testzwecken absichtlich nicht wiederholt, sondern neu eingefädelt. Hier zeigte sich leider, dass ein Auswechseln einzelner Fäden (wenn z.B. mal einer reißen sollte) bei der Juki scheinbar nicht möglich ist. Bei meiner W6 konnte ich jeden der vier Fäden beliebig einzeln wechseln, das führte bei der Juki leider trotz vieler geduldiger Versuche nur zu Bandsalat. Hier ist es tatsächlich notwendig, dass man gemäß der Anleitung alle vier Fäden in der vorgegebenen Reihenfolge wechselt.

Die bisherigen Nähte waren allesamt sauber und gleichmäßig.

Im Vergleich zur W6:

positiv: die helle LED Lampe, die leiseren Nähgeräusche

negativ: das komplette Neueinfädeln, wenn nur ein einzelner Faden gerissen ist

Mein bisheriges Zwischenfazit:

Das Nähen mit der Juki macht viel Freude, die Nähte sind sauber, sie näht schnell und gleichmäßig.

Technische Daten

  • Zwei- bis Vier-Faden-Techniken
  • Differentialtransport
  • einstellbare Stichlänge und -breite
  • Snap-on-System
  • Einfädelhilfe

Zur Juki MO-114D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Katja testet für uns den Brother SDX1550. Ihr bisheriger Plotter stand meist nur rum, es sieht so aus, als würde sich das jetzt ziemlich ändern 😁
#brotherplotter #nähpark #nähratgeber #testbericht #plottertest #brothersdx1550 #plottenistwiezaubernkönnen #stoffeschneiden
...

Jetz sind sie endlich zu haben, die zwei neuen Stickrahmen für Bernina! Auf ww.naehratgeber.de erklären wir euch, wofür sie gedacht sind. Wenn wir sie selbst getestet haben, gibt es natürlich weitere Infos dazu. Und da immer wieder die Frage zum Freiarmsticken mit allen Rahmen aufgetaucht ist, findet ihr am Ende des Beitrags auch das Video zum Freiarmsticken. Das geht auf diese Weise ja jetzt schon bei den 7ern, 8ern und den neuen 5er Stickmaschinen.
#nähratgeber #nähpark #naehratgeber #bernina #stickmaschine #freiarmsticken #stickrahmen #naehpark #stickenisttoll
...