Juki NX 7 Kirei: Persönliche Einstellungen

An Ihrer Juki NX 7 können Sie diverse Einstellungen vornehmen. Hierbei gibt es dauerhafte Änderungen, die auch nach dem Ausschalten erhalten bleiben und temporäre Einstellungen, die beim Ausschalten wieder zurückgesetzt werden. 

Dauerhafte Einstellungen

Diese finden Sie unter dem Werkzeugsymbol ganz links in der unteren Leiste Ihres Displays.

Die Symbole sind wie folgt belegt:

Reihe 1

  • Oberfadenspannung: Je nach Garnsorte kann es sein, daß eine andere Grundfadenspannung nötig ist, als eingestellt. Diese können Sie hier anpassen.
  • Nähfußhub

Die Höhe, in die der Fuß beim Anhalten gehoben wird. Passen Sie hier nach Ihren oft vernähten Stoffarten an. 

  • Funktionen mit angehobenem Fuß

Diese Funktionen sind in der Werkseinstellung gesperrt, wenn der Nähfuß angehoben wird.

Sie können hier aktivieren, so daß sie trotzdem durchgeführt werden. 

  • Funktionen für das zusätzliche Fußpedal

Sie können das kleine zusätzliche Pedal (welches rechts und links montiert werden kann) mit folgenden Funktionen belegen:

Rückwärtsnähen, Vernähen, Halbstichnähen, Einzelstichnähen, Fuß anheben, Schneiden oder ohne Funktion.

  • Mustererhaltung beim Ausschalten. Wenn Sie möchten, speichert die Kirei die zuletzt gewählte Stichart und die zugehörigen Einstellungen und ruft sie beim Wiedereinschalten wieder auf. Sie werden beim Einschalten gefragt, ob das letzte Muster aufgerufen werden soll. Dabei werden auch die unten genannten temporären Einstellungen übernommen. Drücken Sie dann die Zurück-Taste, geht die Maschine wieder auf ihre Standardeinstellung zurück. 

Reihe 2

  • Startgeschwindigkeit
  • Geschwindigkeit beim Rückwärtsnähen
  • Balance einstellen
  • Lautstärke
  • Helligkeit Display und Maschinenbeleuchtung

 

Reihe 3

  • Sprache
  • Einstellungen zurücksetzen
  • Firmware Update
  • Maschinenprotokoll, hier können Sie unter anderem die Stichzahl und die Zahl der Fadenschnitte auslesen

Temporäre Einstellungen

Diese Einstellungen nehmen Sie über das Display des aktuellen Stiches vor:

Je nach ausgewählter Stichart nimmt die Kirei einen Teil der Einstellungen selbst vor, wie zum Beispiel Fadenspannung oder die Möglichkeit, den Smart Feed zuzuschalten. Inaktive Felder werden dabei dunkel dargestellt. 

Über das gelb umrandete Symbol gelangen Sie in die Optionen,:

Hier  können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Vernähen am Anfang
  • Vernähen am Ende
  • Schneiden am Ende
  • Nähfuß anheben nach dem Schneiden

Die aktivierten Optionen erscheinen dann in einem blauen Feld neben der Stichreihe und können dort direkt aus- bzw. eingeschaltet werden. 

Diese Funktionen werden nach dem Ausschalten wieder deaktiviert, es sein denn Sie haben die Mustererhaltung nach dem Ausschalten aktiviert, dann werden auch diese Funktionen so aufgerufen, wie zuletzt genäht wurde.

Rechts neben der Stichreihe sehen Sie drei weitere Einstellungsmöglichkeiten. Die dunklen Felder sind hierbei inaktiv. Von oben nach unten:

  • Nadelstellung beim Anhalten
  • Anhebefunktion Nähfuß
  • Transporteur

Zum Shop