Maschinenvorstellung: HUSQVARNA VIKING Amber Air S400

Wer nicht gerne seine Overlock umfädelt, der wird von der neuen HUSQVARNA VIKING Amber Air S 400 begeistert sein!
Sie bietet nicht nur einen integrierten Nadeleinfädler, sondern auch eine Lufteinfädelung, mit der die Greiferfäden mit einer Hebelbewegung durch den Greifer geblasen werden. Somit ist diese Overlock um Nu umgefädelt und wieder einsatzbereit. 

Aber nicht nur beim Einfädeln wurde auf Komfort geachtet, auch die Anordnung der Bedienelemente soll das Nähen angenehmer machen:

Differential und Stichlängenregler sind vereint, somit erspart man sich die Suche nach dem jeweiligen Regler. Fast alle Einstellmöglichkeiten sind von rechts und ohne Öffnen der Klappe erreichbar. Somit muss auch der Abfallbehälter der Amber Air S 400 nicht abgenommen werden. 

Nicht nur auf den technischen Komfort wurde geachtet, die Amber Air S 400 sieht auch noch schick aus. Passend zu den aktuellen Nähmaschinen von HUSQVARNA VIKING kommt sie in einem schönen blau daher und auf der Klappe findet sich die dezente Verzierung, die je nach Lichteinfall mehr oder weniger auffällt. 

Fünfzehn verschiedene Sticharten bietet diese Overlockmaschine. Warum nicht mal einen 2-Faden-Rollsaum nähen? Der benötigte Konverter (Abdeckung für den Greifer) ist schon eingebaut und muss nur aktiviert werden. Kein langes Suchen und montieren mehr. Overlocken ist so viel mehr als nur die 4-Faden-Sicherheitsnaht!

Zum Shop