Maschinenvorstellung: JANOME Skyline S6

Die Skyline-Serie von JANOME wird um ein weiteres Modell erweitert: Die Skyline S6.

Wie die Zahl schon andeutet, ist die S6 zwischen den Modellen S5 und S7 anzuordnen. Wo liegen die Unterschiede?

Im Gegensatz zur S5 hat die S6 das bekannte Obertransportsystem von JANOME, das AcuFeed-Flex-System. Um den Obertransport zu nutzen, muss zwar etwas an der Nähmaschine montiert werden, jedoch ist dieser Fuß schmaler als übliche externe Obertransportfüße. Zudem kann das AcuFeed-Flex-System differenziert zum unteren Transport arbeiten. 

Dazu bietet die S6 eine größere Stichauswahl als die S5. Einen Farbtouchscreen gibt es allerdings erst ab dem Modell S7

Was bietet die JANOME Skyline S6?

Jede Menge: Gewohnt leise, wie alle Skyline-Modelle, näht sie mit bis zu 1000 Stichen pro Minute und neun Millimetern Stichbreite. Integrierter Einfädler, Spulenschnelleinlage und automatischer Fadenschneider erleichtern das Nähen. Der Nähfußdruck ist anpassbar und es kann wahlweise mit Pedal oder Taste genäht werden. 

Das Zubehör ist ganz typisch für JANOME sehr reichhaltig. Geradstichplatte, Knopflochschiene, Kantenlineal und jede Menge Nähfüße, da kann gleich losgelegt werden. 

Sie möchten mehr über die JANOME Skyline S6 und die anderen Modelle der Skyline-Serie erfahren? Dann besuchen Sie unseren Shop:

Zum Shop