NÄHPARK Freebie zum Sticken: Glitzernde Weihnachtsbäumchen für Folienstickerei

Nach unserem Freebie für Folienstickerei "Kugelblume" bieten wir Ihnen jetzt eine weitere Serie zum Sticken mit Folien: Die glitzernden Weihnachtsbäumchen. Es sind verschiedene Formen und unterschiedliche Größen enthalten, beginnend bei 10 x 10 Zentimetern. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie die Weihnachtsbäumchen mit Stickfolie sticken und auch ein paar alternative Beispiele und Verarbeitungsmöglichkeiten. Natürlich haben auch unsere Probesticker wieder ein paar tolle Projekte erstellt. Die Folie in unserem Beitrag stammt von Mäde by Kasia.

Bitte beachten Sie: 

Die Lücken bei diesen Motiven sind für Stickfolie relativ groß. Die Dateien sind für Dekoobjekte gedacht, bei denen die Oberfläche nicht weiter bewegt wird. Denn durch die Bewegung wird die Stickfolie früher oder später ausbrechen. Möchten Sie sie für Projekte verwenden, die weiter belastet werden, sollten Sie nicht mit Stick- sondern mit Plottfolie arbeiten. Die muss dann nach dem Sticken noch gepresst werden. 

Weihnachtsbäumchen mit Stickfolie sticken

(Wir sticken hier mit der BROTHER Stellaire XE1)

Je nachdem, welches Material Sie besticken möchten, müssen Sie Ihren Rahmen vorbereiten. Wir sticken hier auf Filz, daher spannen wir Abreißvlies ein und befestigen den Filz mit Sprühkleber im Rahmen. 

Die erste Farblage verbindet den Filz mit dem Vlies und markiert die Fläche, auf der die Folie aufgelegt werden muss.

Legen Sie die Stickfolie über den markierten Bereich. Sie können sie mit etwas Sprühkleber befestigen oder die Ränder mit Malerkrepp auf den Filz kleben. Sprühkleber verhindert auch eventuelles späteres Ausreißen der Stickfolie.

Arbeiten Sie mit Sprühkleber, sollten Sie zum Sticken Nadeln mit Antihaftwirkung verwenden, wie MADEIRA Antiglue oder SCHMETZ Superuniversal

Die zweite Lage stickt die Folie fest.

Die dritte Farblage ist das Füllmuster. 

Die vierte und letzte Farblage ist die Umrandung. Sie können die Stickfolie vorher oder nachher abreißen. 

Möchten Sie eine saubere Rückseite, können Sie vor der letzten Farblage von hinten Stoff oder Stickfilz mit Sprühkleber befestigen. Sie können aber auch später das Motiv auf ein Stück Filz legen und mit der Nähmaschine zusammennähen. So haben wir diese Bäumchen gestaltet. Unten wurde eine Öffnung von 2 cm offen gelassen, dort wurde ein Ast eingeschoben.

Das war es auch schon, die Weihnachtsbäumchen sind wirklich schnell gestickt. Was Sie daraus fertigen können, zeigen wir Ihnen in ein paar Beispielen:

Sara & Tom hat die Bäumchen mit Stickfolie auf Filz gestickt und daraus ein paar Weihnachtsbäumchen und einen Untersetzer gestaltet. (BERNINA B580)

Kleines Tragbares hat mit Glitzerflexfolie gestickt und die Bäumchen dann gerahmt.

Es muss nicht immer Stickfolie sein! Elisabeth hat hier eine alte Rettungsfolie wiederverwertet. Das blaue Bäumchen ist mit Glitzerflexfolie gestickt. (BROTHER Innov-is V3)

Bei dieser Vasenhülle kam alte Bettwäsche, Stickfolie und Rettungsfolie zum Einsatz. (BROTHER Innov-is V3)

Jesvami hat mit goldener und silberner Glitzerflexfolie gestickt und so eine Ikea-Lampe weihnachtlich verhüllt. (BROTHER PR100e)

So schnell kann dekorieren gehen. Das Motiv "Wald" auf Kunstleder oder Organza sticken und entweder in die Vase stellen, oder einen Schlauch nähen und darüberziehen. (BERNINA B790 plus)

Bei Lilienschnitt gibt es das Motiv "Wald" nun in Flex- und Flockfolie auf einem Filzutensilo. (BERNINA B700)

Erna´s Nähzimmer hat mit den Folienbäumchen ein weihnachtliches Kissen bestickt und genäht. (BROTHER Stellaire XE1)

Britta hat das Motiv "Wald" mit einem Einzelmotiv kombiniert und ein Tischset damit bestickt.

Igelnaht hat mit dem Motiv "Wald" einen Lampenschirm bestickt. (BERNINA B700)

Zum Shop