Testbericht `Bernina B580 mit Stickmodul´ von Tanja Stürmer

Diesmal ist wieder eine Bernina da, quasi die kleine Schwester der 750. Und das ist sie wirklich, kleiner. Aber nicht im negativen Sinn, sie ist immer noch so groß wie eine normale Nähmaschine. Ich hatte mit der 750 ja so meine Probleme und war daher schon gespannt, wie es mit der 580 wird. Zuerst mal bin ich positiv überrascht. Sie kommt mit Stickeinheit, das gefällt mir schon mal sehr, ich liebe ja Kombimaschinen. Das Problem mit dem Geräusch habe ich bei ihr auch nicht (die 750 hat im Ruhezustand gefiept), hier ist es nur ein normales Betriebsgeräusch. Ich bin auch froh, dass der Freiarm oben aus weißem Kunststoff ist, nicht wieder aus Metall, das hat mir zu sehr gespiegelt. Die Beleuchtung ist einwandfrei.

Da ich grad auf meiner Topaz was nähe, hab ich bei der Bernina mal gleich mit dem Sticken begonnen. Wobei, man beginnt eigentlich immer mit dem Gleichen, dem Spulen. Hier wieder zwei typische Bernina-Sachen: Die Spulen scheinen mehr Garn zu fassen, aber mich stört, daß sie sofort mit dem Spulen beginnt, wenn man den Hebel rüberdrückt. Es werden zwei Spulenkapseln mitgeliefert, das gefällt mir. Unterfaden einlegen, Stickeinheit anschließen und einschalten. Etwas seltsam finde ich, dass man den Transporteur selbst versenken muss. Das habe ich oft vergessen, aber die Maschine weißt einen darauf hin, es kann also nichts passieren. Da ich auf die Schnelle kein geeignetes Motiv im Katalog fand (geht auch schwer, die Bilder sind sehr klein, nicht originalgetreu abgebildet, sondern in Einzelstichansicht), habe ich mich für eine der integrierten Schriften entschieden. Hier ist die 580 leicht zu bedienen, die Größe kann problemlos geändert werden.

Zum kompletten Test: Testbericht Bernina B580 von Tanja Stürmer

Fazit

Ich würde mir die Bernina 580 nicht kaufen. Mit einem UVP von 4799 Euro ist sie mir für das, was sie kann, einfach viel zu teuer. Besonders der elektronische Nähfußlift fehlt mir. Da ich viel Wert auf das Stickmodul lege, ist mir auch die Stickfläche zu klein. Bei der Nähfunktion würde sie nicht zu mir passen, ich nähe mehr feine Kleidungsstoffe und Jersey. Der Transport und die Füße der Bernina 580 sind meiner Meinung nach mehr für dicke und feste Materialien ausgelegt. Einzig das Absteppen mit dem Blindstichfuß werde ich vermissen. Technische Daten

  • 30 Nutzstiche, 172 Zierstiche, 14 Quiltstiche, 11 Knopflöcher
  • BSR-Funktionsfähig (BSR-Fuß im Lieferumfang enthalten)
  • Speichert Änderungen des Stichs während des Nähens
  • Schweizer Präzision sorgt für Top-Qualität
  • TFT-Touchscreen
  • Stromsparender Eco-Modus

Zur Bernina B580 mit Stickmodul im Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 days ago

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: https://www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/ 
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

57 2

Ihr wollt mehr Quilty Fillers, ihr kriegt sie! Welche, ist noch nicht ganz klar und auch an der Größe und der Ausrichtung arbeiten wir noch. Dabei brauchen wir Unterstützung. Ihr habt jetzt die Gelegenheit, unsere Quilty Fillers 2 nicht nur zur Probe zu sticken, sondern auch noch mitzuwirken. Vielleicht schaffte es euer Wunschdesign dann auch noch in das Set?
Wie kann man Probesticker werden?
Zeigt hier auf Instagram, was ihr mit den Quilty Fillers 1 bereits gezaubert habt. Egal, ob sie nur auf einen tollen Stoff gestickt wurden oder ihr schon etwas draus genäht habt. Markiert nähRatgeber und nähPark Diermeier (euer Profil muss dafür öffentlich sein), damit wir eure Werke sehen. Ihr habt bis zum 15.6.24 Zeit, dann suchen wir uns einen oder mehrere Gäste für unser Probesticken aus.
Alle Infos zu den Quilty Fillers 1, die Anleitung und Designbeispiele findet ihr in unserem Beitrag auf www.naehratgeber.de, einfach Quilty Fillers oben in die Suche eingeben.
#probesticken #stickmuster #stickdatei #nähpark #nähratgeber #quiltyfillers
(Wer die Quilty Fillers 1 nicht hat, kann auch mit dem Freebie teilnehmen, das sich im Beitrag auf www.naehratgeber.de versteckt.)
...

99 8