Testbericht `Brother Innov-is VQ2´ von Emma Melzer

Ich kann den Bericht nur mit einem Satz beginnen: Liebe auf den ersten Blick!
Mein erster Eindruck der VQ2 : Die ist ja ganz schön groß … nicht, dass meine viel kleiner
wäre … aber sie ist schon imposant. Optisch fällt einem als erstes das Farbdisplay auf… Ich gestehe ich tendiere erstmal dazu, die Gebrauchsanweisung nicht zu lesen.

Die Maschine lässt sich auch gut intuitiv benutzen … so dass ich als allererstes mir das Video über
das Einfädeln angeschaut habe. Eine nette Spielerei die Anleitungen als Video – allerdings schaut man sie sich wohl nur einmal an. Was mir ein bisschen gefehlt hat, war eine Gesamtübersicht der Stiche- z.B. im Deckel der Maschine. In der Bedienungsanleitung findet man sie natürlich … aber ich bin es gewohnt, sie oben im Deckel alle zu sehen. Was man allerdings erwähnen muss, es sind so viele, dass sie wahrscheinlich gar nicht reingepasst hätten.
Ich probiere am Anfang erstmal das Einfädeln … (hach so ein automatischer Einfädler ist schon toll). Und auch das Aufspulen des Unterfadens ist nur ein Knopfdruck.
Die Stiche sind sauber und der Transport einwandfrei. Was mir gleich aufgefallen ist, sie ist viel leiser als meine Janome 7700!

Begonnen habe ich den Härtetest mit 3-Lagen Kuschel-Winter-Sweat und gleich mal ein Knopfloch. Ab da war ich überzeugt. Der Transport wundervoll das Stickbild perfekt und nichts verschiebt sich …

Zum kompletten Test: Testbericht Brother Innov-is VQ2 von Emma Melzer

Fazit

Meine Lieblingsstiche wie den Dreifach-ZickZack und den Dreifach Geradstich näht sie mehr als perfekt – der Transport ist klasse und sie ist leise. Ein großer Pluspunkt ist die intuitive Bedienung, man kommt schnell klar mit der Maschine. Die Auswahl der Stiche erfolgt über das Touch-Display.
Ein paar Tage lang, musste ich mich erstmal dran gewöhnen, dass man erst das Display berühren muss, bevor man losnähen kann. Na ja ist ja kein Nachteil, dass ganze dauert nicht mal eine Sekunde … auch das Absenken des Fußes ist leicht verzögert … aber ich schreib hier wirklich über Nichtigkeiten. Man muss schon suchen um etwas zu finden was nicht 130% ist.
Die VQ2 ist schon aufgrund Ihres Preises keine Anfänger Maschine … sie kann schon richtig was – ich nähe vorwiegend Bekleidung und Taschen und für meine Einsätze ist sie einfach spitze. Sie kann soviel mehr als ich sie eigentlich genutzt habe … aber auch für die einfachen Dinge macht sie einfach Spaß. Ich werde mir diese Maschine definitiv kaufen – wie schon anfangs geschrieben … Liebe auf den ersten Blick

Technische Daten

  • 473 programmierte Stiche
  • 285 mm Durchgangsbreite
  • ICAPS – der automatische Stoffsensor
  • 14 Knopflochvarianten und 5 Schriften
  • Bis zu 1050 Stiche pro Minute

Zur Brother Innov-is VQ2 im Shop