Testbericht `Husqvarna Viking Designer Ruby Royale mit Stickmodul´ von Gaby Sprock

Mit über 1000 Stichen, sehr viel Zubehör, einem großen Farbdisplay mit Touchfunktion, vielen Zierstichen und dem Stickmodul eine wahrhaftig „grosse“ Maschine , die ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aufbringt. Leider fehlt hier 100pro mein manueller Füßchenheber – klar , man sagt „Gewohntheit“ aber der fehlt mir wirklich – denn zusätzlcih auch kein Kniehebel, da ist es schon arg gewohnheitsbedürftig mit Tastendruck oder Fußpedeal den Nähfuss zu senken. Auch beim Einfädeln in der Nadel-Fadenführung links herum tat ich mich sehr schwer.

Der Zubehör ist wirklich sehr ausführlich mit vielen Nähfüßen wie dem Nutz-, Zierstich, Knopfloch, Blindstich, Reissverschluss, Antihaft-Gleitfuss und vielem mehr, auch einem Knopfloch-Sensorfuss ist vorhanden. Das Zubehörfach ist gross und gibt Platz für diese vielen Nähfüße, Spulenhalter und Zubehör.
Das Spulen und einlegen der Spule ist kinderleicht, ein Fadenschneider natürlich auch vorhanden, sowie diesmal auch wieder ein Fadensenor , wenn der Unterfaden zu Ende geht. Also hab ich einfach auch angefangen zu nähen. Beim ersten Mal mochte er Jersey nicht, warum auch immer, aber danach für Jersey und Baumwolle alles super gemeistert mit dem lieben Nähberater – Du kannst wie bei meiner getesteten Bernina die Stoffart einstellen und er zeigt dir dazu die best geeigneten Stiche ein und dann hat es auch mit Jersey geklappt.

Zum kompletten Test: Testbericht Husqvarna Viking Ruby Royale mit Stickmodul von Gaby Sprock

Technische Daten

  • großer interaktiver Colourtouchscreen
  • über 1000 Stiche
  • 4 Schriftarten in verschiedenen Größen
  • Design Positioning
  • Größenveränderung von Motiven mit neuer Stickdichte
  • 11 Knopflöcher 
  • 5 Nähgeschwindigkeiten
  • Persönliches Menü (30 Speicher)
  • automatischer Fadenschneider
  • 250 mm Platz rechts der Nadel
  • LED – Beleuchtung
  • 8 Applikationsstiche (3-dimensional)

Zur Husquvarna Viking Ruby Royale im Shop