Testbericht `Husqvarna Viking Designer Ruby Royale mit Stickmodul´ von Nette Löns

Die „Royal“ ist eine sehr vielseitige Nähmaschine mit separater Stickeinheit. Mit über 1.000 Stichen, sehr ausgefeilter Transporteurtechnik, einem sehr reichhaltigen Zubehör, großem Freiarm und übersichtlichem Farbsiplay bleiben technisch keine Wünsche offen.

Zur Maschine gehört ein sehr reiches Ausstattungspaket mit diversen Füßchen (Blindstichfuß, Reissverschlussfuß, Teflonfuß, Knopflochsfuß, Patchworkfuß, Stickfuß, etc….) und Helfern, sowie Wartungszubehör. Die Maschine besitzt einen Unterfadenwächter. Leider hat sie keinen Kniehebel, bei einer Maschine ohne manuellen Füßchenheber fehlt mir da was. Der große, sehr sensible Fußschalter hat eine Tipfunktion, die das Füßchen hebt. Die Ruby hat einen Fadenschneider und eine automatische Vernähfunktion. Für die besonderen Bedürfnisse bei der Arbeit mit großen Werkstücken bietet sie einen langen Freiarm. Hier würde ich mir allerdings einen zusätzlichen Auflagetisch wünschen. Die vordere Seite des Näharms hat keine zusätzliche Ablage/Anschiebefläche, nur hinten ist ein abnehmbares Fach vorhanden, das man abnehmen kann, darunter verbirgt sich der Anschluss für das Stickmodul.

Zum kompletten Test: Testbericht Husqvarna Viking Ruby Royale von Nette Löns

Fazit

Sehr hochwertig und vielseitig. Kann ich sehr empfehlen, auch die Dateiverwaltung und die Editierungsmöglichkeiten sind hervorragend.

Technische Daten

  • großer interaktiver Colourtouchscreen
  • über 1000 Stiche
  • 4 Schriftarten in verschiedenen Größen
  • Design Positioning
  • Größenveränderung von Motiven mit neuer Stickdichte
  • 11 Knopflöcher 
  • 5 Nähgeschwindigkeiten
  • Persönliches Menü (30 Speicher)
  • automatischer Fadenschneider
  • 250 mm Platz rechts der Nadel
  • LED – Beleuchtung
  • 8 Applikationsstiche (3-dimensional)

Zur Husquvarna Viking Ruby Royale im Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/
#overlock #Juki #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
https://www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/ 
#overlock #juki #nähratgeber #nähparkImage attachment

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

80 2