Testbericht `Janome Skyline S5´ von Tanja Stürmer

Meine erste Janome überhaupt. Da war ich auch gespannt drauf. Zudem dachte ich bis jetzt, die Singer wäre die günstigste Maschine im Test gewesen. Das stimmt nicht ganz, nur beim UVP. Wenn man nach dem Preis beim Nähpark geht, kosten sie gleich viel. Da kann ich schon nach zwei Tagen sagen, da hat man bei der Skyline S5 mehr von seinem Geld.

Sie macht auf mich einen etwas bulligen Eindruck, aber dafür wirkt sie auch sehr robust. Das matte Plastik gefällt mir.

Das Display ist sehr klein, aber irgendwo muss ja gespart werden. Hat mich etwas an meine allererste Nähmaschine erinnert, eine Privileg, die eigentlich eine Brother war. Da ich die aber sehr gerne mochte, kam das der Skyline eher zu Gute.

Leider ist auch bei der Skyline das Kabel zum Fußanlasser etwas zu kurz geraten. Der ist auch wie bei vielen Maschinen ziemlich klein, was für mich ungewohnt ist, da ich ja die riesigen Teile von Husqvarna gewöhnt bin. Ein Blick von oben auf die Maschine. Den muss ich leider relativ oft machen, da ich zum Einlegen der Spule aufstehen muss. Das ist mir in der Testzeit auch bei anderen Maschinen oft aufgefallen. Wohl weil es bei meiner Maschine eben nicht so ist, die ist beim Garnrollenhalter vorne offen. Oben befindet sich ein Ablagefach für einen Fuß und für den Stylus.  

Zum kompletten Test: Testbericht Janome Skyline S5 Von Tanja Stürmer

Fazit

Die Skyline S5 hat mich positiv überrascht. Sie lässt sich schnell und einfach bedienen und macht einen robusten Eindruck. Bis auf Jersey kommt sie mit allen Stoffarten gut zurecht. Wer auf der Suche nach einer guten Einsteigermaschine ist, die man dann auch längere Zeit benutzen kann, aber zusätzlich für Jersey auf einer Overlock zurückgreifen kann, ist hier richtig. Im Rahmen der Supertesteraktion bei den 10 Maschinen bis jetzt mein Preis-/Leistungsieger.

Technische Daten

  • LC-Display
  • 170 Stiche, 10 Ein-Stufen-Knopflöcher, 4 Nähschriften
  • 210 mm x 120 mm Platz
  • 1.000 Stiche/Minute
  • 7-Segment-Transporteur
  • Kniehebel
  • Einhandeinfädler

Zur Janome Skyline S5 im Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/
#overlock #Juki #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
https://www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/ 
#overlock #juki #nähratgeber #nähparkImage attachment

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

80 2