Testbericht `Singer Quantum Stylist 9985´ von Kerstin Mokosch

Jetzt haben wir schon einen großen Teil an Maschinen getestet, die „Ansprüche“ werden höher, besonders wenn man „DIE PERFEKTE“ Maschine (für einen selber) bereits gefunden hat.
Zugegeben war somit der erste Eindruck der Singer eher ein leises AHA als ein OHOOOOO 🙂 Das Kunststoff und die bauweise fühlen sich etwas instabil an! Die Ausstattung ist solide. Es gibt einen
halbautomatischen Einfädler, einen automatischen Fadenabschneider, der Nähfussdruck ist verstellbar und die Geschwindigkeit ist verstellbar.

Die Singer kommt mit einem gängigem Sortiment an Nähfüßen, und nützlichem Werkzeug.
Außerdem ist sie mit einem netten Angebot an Zierstichen und Buchstaben ausgestattet.
Das Display ist kompakt und die Menüführung ist einfach und verständlich. Das Fach für das Zubehör vorne ist nett gemeint, allerdings hatte ich ständig das Problem dass die Klappe während des Nähens
abgefallen ist.
Das Aufspulen des Unterfadens und das Einfädeln des Oberfadens sind selbsterklärend und einfach. Mein erstes Projekt war eine Picknickdecke für unseren Urlaub. Schon bei den ersten Stichen wusste ich: Die Singer ist definitiv keine Maschine für mich. Was mich wirklich ENORM gestört hat und sich durch die ganze Testzeit gezogen hat, war schlicht und einfach die Qualität des Lichtes! Klar, stellt man eine andere Lichtquelle daneben kann man auch bequem nähen, allerdings bin ich bei meiner Bernina dieses wahnsinnig helle Licht gewöhnt und es hat mich an der Singer genervt.
Die Baumwollstoffe ließen sich dann ganz gut vernähen, man muss aber durchaus sehr gut führen um die Naht gerade zu halten.

Zum kompletten Test: Testbericht Singer Quantum Stylist 9985 Von Kerstin Mokosch

Fazit

An Luxus kann man sich gewöhnen … die Singer hat mir das wieder deutlich gemacht, denn der Funke ist leider nicht übergesprungen. Es hat mir der Schickschnack meiner Maschine gefehlt, die zu einem perfekten Nähgefühl führen. Kniehebel, automatisches Nähfußsenken und heben, Platz für große Projekte, großer Anschiebetisch usw. Die Singer erfüllt wohl ihren Zweck, es fehlt ihr aber an Kraft und auch an Stabilität und konnte mich einfach nicht richtig überzeugen.

Technische Daten

  • 190 Nähprogramme, 13 Knopflochtypen, 6 Alphabete
  • Automatischer Einfädler
  • Optimale Durchstichskraft
  • Automatische Fadenspannung
  • Color Touchscreen

Zur Singer Quantum Stylist 9985 im Shop