Juki MO-1000 Testbericht Carolin Holzheu

Zweiter Testbericht `Juki MO-1000` von Carolin Holzheu

Nun ist es schon 2 Monate, dass ich die das tolle Maschinchen Juki Mo1000 testen darf! Die Juki und ich wir haben uns auf Anhieb super verstanden und auch im Laufe der vergangenen Wochen hat sich daran nichts geändert!

Sie ist eine Maschine, die mit wirklich allen Stoffarten super zurecht kommt. Egal ob dicke Jeansstoffe, dünne Blusen Stoffe, Jersey und Sweat , sie schnurrt drüber wie ein Kätzchen. Auch über sechs Lagen aus Bündchen und Sweat näht sie ohne zicken oder murren, die Naht bleibt schön gleichmäßig und bleibt wunderbar elastisch. Wer meine Nähwerke kennt, der weiß ich liebe Rollsäume an den Blusen, Shirts und Kleidern meiner Mädels. Es geht super schnell und sieht einfach immer toll aus! Rollsäume lassen sich mit der Juki super schnell realisieren, einfach die äußere Nadel wegnehmen, das Rollsaumhebelchen verschieben, Fadenspannung verändern und die Stichlänge ganz eng. Und schon kann es losgehen!  Wenn ich den Saum von einem Tellerrock einmal nicht mit einem Rollsaum versäubert habe, und einen normalen Saum gemacht habe, hat die Juki dafür auch eine ganz wundervolle Funktion, die es einem unglaublich erleichtert, den Saum schön gleichmäßig ohne  Schablone nach innen legen zu können, den Differentialtransport. Denn wenn man diesen auf 2 hoch dreht wird die Naht leicht eingekräuselt und er lässt sich ganz einfach nach innen umlegen. Dann nur noch bügeln, stecken und absteppen 🙂  Was ich auch super gerne mit der Juki mache, zusammen mit meiner Nähmaschine, eingefasste Abschlüsse einfach nur mit einem Streifen Bündchen. Mit etwas Übung geht das ganz fix. Dazu nähe ich einfach das Bündchen mit der  Ovi unter leichter Dehnung  an, klappe den Bündchenstreifen dann auf die andere Seite, falte diesen ca 1cm nach innen, stecke es gut fest und nähe es ohne Dehnung mit einem elastischen Stich oder einem kurzen Geradstich fest. Und alles ohne Cover oder Bandeinfasser 🙂  Bei meiner Ovi aus meinem “Fuhrpark” muss ich ja gestehen wechsel ich nicht oft die Farben der Fäden, denn normal ist das ja wirklich ein leidiges Thema. Mit der Juki und ihrer Einfädelautomatik aber bin ich ein richtiger Fan von bunten Nähten, geworden, die dann wie bei den Kaufsachen perfekt zum Nähstück passen. Es geht nicht nur super schnell, sondern macht auch noch richtig Spaß zu zusehen, wie die Unterfäden wie durch Zauberei eingefädelt werden 🙂 Ich bin also immer noch rundum begeistert von diesem tollen Maschinchen!

Technische Daten

  • 2-4-Fäden-Overlock
  • Easy-Threading-System
  • Hilfsgreifer
  • Abfallbehälter
  • LED-Licht

Zur Juk MO-1000 im Shop

2 Antworten auf „Zweiter Testbericht `Juki MO-1000` von Carolin Holzheu“

Liebe Carolin, die Juki Mo 1000 ist eben erst bei mir eingezogen und ich habe das Problem, dass die Nähte bei Jersey nicht fest werden – sie lassen sich auseinanderziehen, so dass die Naht von außen sehr sichtbar ist. Hast du vielleicht einen Tip für mich? Liebe Grüße und schöne Weihnachten.
Nicole

Hallo!
Zuerst sollte kontrolliert werden, ob alle Fäden korrekt eingefädelt sind. Ist das der Fall, die Spannung stufenweise erhöhen.
Viele Grüße
Ihr Team vom nähRatgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
9 hours ago

Kennt ihr die 3-Faden-Superstretchnaht? Die ist nicht so weit verbreitet und es gibt Overlocker, da findet man sie in der Anleitung gar nicht. Sie kann auch nicht mit jedem Modell genäht werden, da man die Obergreiferabdeckung (Konverter) dazu braucht.
Die Juki MO-3500 hat aber einen Konverter, trotzdem fehlte diese Naht bis jetzt im Quickguide.
Wir haben zwei gute Nachrichten für euch:
Juki hat den Quickguide aktualisiert, alle MO-3500, die ab jetzt ausgeliefert werden, haben den dabei und darin findet ihr auch diese superdehnbare Naht.
Wer seine MO-3500 schon länger hat, kann bei Juki einen neuen Guide anfordern. Einfach eine Mail schreiben mit der Seriennummer der Maschine, sie schicken ihn euch zu.
Und wir haben uns auch mit dieser Naht beschäftigt, die man mit einem kleinen Stück Klebeband noch dehnbarer machen kann.
www.naehratgeber.de/die-3-faden-superstretchnaht-mit-der-juki-mo-3500-81648/
#Juki #jukimo3500 #overlock #overlocktipps #nähtipps #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Kennt ihr die 3-Faden-Superstretchnaht? Die ist nicht so weit verbreitet und es gibt Overlocker, da findet man sie in der Anleitung gar nicht. Sie kann auch nicht mit jedem Modell genäht werden, da man die Obergreiferabdeckung (Konverter) dazu braucht. 
Die Juki MO-3500 hat aber einen Konverter, trotzdem fehlte diese Naht bis jetzt im Quickguide.
Wir haben zwei gute Nachrichten für euch: 
Juki hat den Quickguide aktualisiert, alle MO-3500, die ab jetzt ausgeliefert werden, haben den dabei und darin findet ihr auch diese superdehnbare Naht. 
Wer seine MO-3500 schon länger hat, kann bei Juki einen neuen Guide anfordern. Einfach eine Mail schreiben mit der Seriennummer der Maschine, sie schicken ihn euch zu. 
Und wir haben uns auch mit dieser Naht beschäftigt, die man mit einem kleinen Stück Klebeband noch dehnbarer machen kann. 
https://www.naehratgeber.de/die-3-faden-superstretchnaht-mit-der-juki-mo-3500-81648/
#juki #jukimo3500 #overlock #overlocktipps #nähtipps #nähratgeber #nähparkImage attachmentImage attachment+1Image attachment

Fringe und Sublimation? Was kommt dabei raus? Das erklären wir euch in diesem Video.
Für das Herz und die Blume:
Teilt dieses Video (oder einen anderen Beitrag von uns zu diesem Thema) in eurer Story oder als Beitrag und markiert
@maedebykasia
@naehpark
und
@naehratgeber
Dann melden wir uns bei euch wegen Motiv und Format.
Noch Fragen?
Einfach hier drunter stellen!
#stickmaschine #sublimation #stickdatei #freebie #nähratgeber #naehratgeber #nähpark #stickenistwiezaubernkönnen
...

218 22

Wie kommt das Stickmuster eigentlich in die Stickmaschine?
Da gibt es aktuelle ja verschiedenen Möglichkeiten, die gängigste ist der USB-Stick. Auch wenn das für erfahrene Sticker einfach klingt, wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat, gibt es da viele Fragen und auch einige Stolpersteine. Was ist FAT32? Warum zeigt meine Stickmaschine keine Muster an? Mein Computer kann diese Stickmuster ja gar nicht öffnen!
Wir zeigen jetzt auf dem nähRatgeber Schritt für Schritt, wie das Stickmuster vom PC auf die Stickmaschine kommt. Ihr findet diesen Beitrag, wie viele andere interessante Themen rund um das Sticken und die Technik dazu, auf www.naehratgeber.de in der Kategorie "Ratgeber - Sticken". Ihr habt noch Fragen? Immer her damit!
#stickmaschine #sticktipp #stickenistwiezaubernkönnen #stickmuster #stickdatei #sticktipps #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #stickenmitderstickmaschine
...

79 0