BERNINA B590: Nähfußschwebehöhe einstellen – Nähfußstellung bei Nadelstopp unten

Jeder hat so seine persönlichen Vorlieben, was den Nähablauf angeht. Das betrifft auch die Stellung der Nadel und des Nähfußes beim Anhalten. Ihre BERNINA B590 können Sie ganz nach Belieben programmieren und zwar über das Setup-Menü.

Diese Einstellungen laufen bei der BERNINA B570 QE genauso ab und auch bei meisten Modellen der 7er Serie lässt sich diese Methode anwenden. Wenn Sie vorab wissen möchten, ob es auch bei Ihrem Wunschmodell möglich ist, versuchen Sie mal den Simulator.

Nähfußstellung bei Nadelstopp unten einstellen

Öffnen Sie im Setup-Menü das Feld für die Näheinstellungen.

Dort rufen Sie die Tastenbelegung auf. 

Es werden die verschiedenen Tasten angezeigt, die programmiert werden können. Wählen Sie die Nadelstellung, welche an der Nähmaschine im Display angezeigt wird, also eigentlich keine Taste ist.

Hier können Sie wählen, wie der Nähfuß bei abgesenkter Nadel stehen soll. 

  • Links: Unten
  • Mitte: Schwebehöhe
  • Rechts: Maximale Höhe

Nähfußschwebehöhe einstellen

Diese Funktion ist besonders praktisch für Näher, die den manuellen Nähfußlift vermissen und vielleicht nicht so gerne den Kniehebel benutzen. Denn das Anheben wird beim Benutzen der Taste zum Absenken aktiviert. 

Senken Sie also den Nähfuß mit der Taste ab, geht er danach um die eingestellte Höhe wieder hoch. So kann der untergelegte Stoff nochmals korrigiert werden. 

Stellen Sie Ihre Nähmaschine auf die Schwebefunktion ein.

Gehen Sie nun im Menü einen Punkt zurück zur Tastenbelegung. Dies klappt unter anderem über die Reiter in der oberen Zeile.

Dort wählen Sie das Symbol für das Anheben des Nähfußes.

Hier können Sie nun die Schwebehöhe auswählen, sieben Millimeter ist dabei die maximale Höhe. Diese Einstellung bleibt dauerhaft gespeichert.

Zum Shop