Einfädeln des Greiferfadens bei der Bernina L220

Nachdem uns immer wieder Rückmeldungen erreichen, dass das Einfädeln des Greiferfadens problematisch und in der Hersteller-Anleitung nicht klar erklärt wird, wie der genaue Fadenweg verläuft, haben wir für euch eine detaillierte Bildanleitung erstellt.

Das vollständige Tutorial zum Download finden Sie hier: Cover L220 Einfaedeltutorial

Es ist besonders wichtig, den Greiferfaden richtig einzufädeln, um später beim Nähen Fehlstiche zu vermeiden.
An der Maschine selbst sind die einzelnen Fadenwege bereits farbig markiert. Zum Einfädeln des Greiferfadens folgen Sie den lila Markierungen an der Maschine.
Nachdem Sie den Faden über den Fadenmast bereits hinten an der Maschine entlang eingefädelt haben, öffnen Sie die linke Greiferabdeckung, indem Sie diese nach links wegziehen.

Nun beginnt der Einfädelweg innen in der Maschine. Es ist wichtig, dass sich der Faden in jeder Öse, die hier eine lila Markierung hat, eingefädelt ist.
Nachdem der Faden durch diese erste Fadenführung gelegt wurde, wird er in die Fadenspannung des Greiferfadens eingefädelt. Der Faden muss hinter dem weißen Spannungsknopf, zwischen die Spannungsscheiben eingefädelt werden, wie auf der gestrichelten Markierung auf dem Bild zu sehen ist.
Führen Sie den Faden durch die Fadenspannung, dann fädeln Sie ihn in die drei Fadenführungen ein, die ebenfalls lila markiert sind.
Nachdem der Faden in die dritten Öse eingehakt ist, wird er nach hinten und durch den Schlitz wieder nach vorne in Richtung Greifer geführt.
Nun fädeln Sie den Faden in die Fadenführung auf der rechten Seite und dann gleich in die Spiralfeder, welche am Greifer montiert ist.
Jetzt können Sie mit dem Daumen den kleinen, weissen Hebel nach oben drücken, dadurch wird der Greifer ausgehakt. Den Greifer nach links ziehen, so dass die nächsten Punkte zum Einfädeln leichter zu erreichen sind.
Der Faden muss nun durch das längliche Öhr am Greifer hindurchgefädelt werden. Hier wird der Faden von hinten nach vorne gefädelt.
Gleich anschließend wird der Faden durch das Öhr in der Greiferspitze wieder von vorne nach hinten gefädelt.
Anschließend einfach den Greifer zurück in seine ursprüngliche Position drücken und das Fadenende ca. 10 cm in der Maschine hängen lassen.

Nun können die Nadelfäden eingefädelt werden.
Tipp: Verwenden Sie zum Einfädeln immer die mitgelieferte Pinzette, so können Sie auch schwierige Stellen mühelos erreichen.

nähPark wünscht viel Spaß beim Ausprobieren und erfolgreiche Covernähte.

Weitergabe sowie Vervielfältigung dieser Unterlage, Verwertung und Mitteilung ihres Inhalts sind nicht gestattet, soweit nicht ausdrücklich zugestanden. Alle Rechte liegen bei nähPark Diermeier.