Janome Topstitch Cover 3000

JANOME Cover Pro 3000 P – die Topstitch-Cover

Vor ein paar Jahren hat BROTHER den Hobbynähern eine tolle Gestaltungsart für Bekleidung ermöglicht, die es bis dahin als reine Covermaschine nicht gab. Ein Top-Cover-Stich konnte lange Zeit nur mit Kombimodellen genäht werden und da war nicht nur der Umbau nervig, auch war die ganze Konstruktion recht empfindlich. Kaum wurde es etwas dicker, setzte der Deckstich aus. 

Nicht so bei der BROTHER CV 3550. Auch wenn die Höhe mit Deckstichanbau begrenzt ist, der Unterschied zu den vorherigen Coverlockmaschinen mit Legefaden war groß und seitdem gehört der Top-Cover-Stich zu einem fast schon gewohnten Bild bei selbstgenähter Kleidung. 

Wir haben uns schon lange gefragt, wer sich als nächstes auf dieses Terrain wagt. Und freuen uns sehr, dass es eine JANOME ist! Sobald die 3000 P hier bei uns eintrifft, werden wir sie natürlich ausgiebig testen. Bis dahin sammeln wir hier alle Infos, die wir finden, damit auch Sie sich ein Bild von dieser Covermaschine machen können. 

Mittlerweile gibt es von JANOME nun schon ein paar Covermaschinen: 

Hier möchten wir anmerken, dass Sie beim Vergleich von Covermaschinen immer darauf achten müssen, um welches Modell es sich genau handelt. Vor allem die Einführung der Greifervorspannung (Umschalthebel Soft-Tight) hat das Stichbild enorm verbessert, da es dünneren Stoffen angepasst werden kann, ohne viel an den Spannungsrädchen zu drehen. 

Die neuen Funktionen der JANOME CoverPro 3000P

Der doppelseitige Top-Cover-Stich

Auf der Unterseite sehen Sie den Greiferfaden wie gewohnt. Oben wird zwischen die Nadelfäden ein zusätzlicher Faden gelegt, dieser bildet den Deckstich. Es ist also für eine schöne Ziernaht nicht mehr nötig, auf links zu covern. 

Zudem haben Sie so die Wahl zwischen zwei verschiedenen Optiken, der Deckstich ist geschlungener.

Im Deckstich können auch leichter Ziergarne verwendet werden, da der Faden nicht durch ein Nadelöhr oder eine Greiferöffnung laufen muss. Er kann mit drei Nadeln, aber auch nur mit zwei Nadeln genäht werden, breit und schmal. Mit dem Deckstich ist es möglich, am Ende der Naht herauszuketteln. 

Die Konstruktion für den Top-Cover-Stich ist in der Maschine fest verbaut und muss nur nach unten herausgezogen werden. Somit entfällt das Anbauen. 

Der Nadeleinfädler

Bei Nähmaschinen schon Standard, jetzt auch bei der Cover vorhanden. Ein integrierter Nadeleinfädler beschleunigt die Vorbereitungen. Der Wahlhebel wird auf die entsprechende Nadel gestellt, dann wird der Hebel links außen am Gehäuse nach unten gedrückt. 
Durch den Einfädler ist dann auch schnell zu erkennen, wenn die Nadeln nicht bis an die höchste Position geschoben wurden, da er dann einfach nicht funktioniert. 

Neue Beleuchtung

Die LED-Beleuchtung an sich wurde verbessert und es ist noch ein weiterer Strahler dazu gekommen. Oben links befindet sich ein ausziehbares Licht, wie man es schon von einigen JANOME-Nähmaschinen kennt. 

Klarsichtfuß inklusive

Viele Nutzer der 2000 CPX kaufen sich sofort oder nach kurzer Zeit einen Klarsichtfuß. Dieser ist beim Modell 3000 P nun im Standardlieferumfang enthalten. Für optimale Sicht auf das Material. 

Kugellager

An sich haben die Covermaschinen von JANOME schon einen ruhigen Lauf im Vergleich zu Mitbewerbern. Durch ein Kugellager soll dies jetzt nochmals verbessert worden sein und die gesamte Konstruktion ist laut JANOME überarbeitet und den weiteren Professional-Modellen angepasst sein (M7, Airthread 2000). 

Unsere Meinung

Wir sind sehr gespannt auf das neue Modell. Vor allem der Deckstich und der Nadeleinfädler würde dafür sorgen, dass die 3000 P das neue Topmodell werden könnte. 

Schön finden wir, dass das Zubehör der Vorgängermodelle weiterhin benutzt werden kann und das Sortiment wird demnächst noch um ein weiteres Zubehörteil ergänzt. 

Bleiben Sie dabei, wir aktualisieren diesen Beitrag immer, sobald wir neue Informationen haben. 

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.