Necchi Overlock reinigen ölen

Necchi NL11C Overlock reinigen und ölen

Durch vier Fäden und den Abschnitt verschmutzt eine Overlock viel schneller als eine Nähmaschine und muss daher regelmäßig gereinigt werden. Der Greiferbereich sollte nach jedem Projekt mal ausgepinselt werden. In größeren Abständen wird gründlich gereinigt und nach der Reinigung auch geölt, das zeigen wir hier an der Necchi NL11C.

Was braucht man zur Pflege der Overlock?

  • Ein fusselfreies Tuch, wir nutzen an liebsten Brillenputztücher aus Mikrofaser.
  • Schraubendreher (Schlitz und Kreuz).
  • Pinsel (der beiliegende oder ein ähnlicher Borstenpinsel).
  • Overlock-Öl

Zur Sicherheit wird die Overlock während der Reinigung ausgesteckt.

Spannungsscheiben reinigen

Los gehts beim Reinigen immer am besten von oben, damit sich lösender Schmutz im Anschluss auch wieder entfernt wird. Das Tuch im Bruch falten, die Spannung überall auf 0 stellen und das Tuch in die Spannungsscheiben einziehen. Dann mehrmals auf und ab bewegen. Ist das Tuch danach dunkel verfärbt, das Tuch wieder einziehen, die Spannungen auf 9 stellen und den Vorgang wiederholen. Bleibt dann noch Schmutz auf dem Tuch, die Bruchkante mit Glasreiniger befeuchten und erneut reinigen.

Die Stichplatte

Entfernen Sie die Nadeln und den Nähfuß.

Dann wird die Schraube der Stichplatte mit dem mitgelieferten Schlitzschraubendreher gelöst.

Die Schraube zur Seite legen (aber an einen sicheren Platz) und die Stichplatte vorsichtig anheben. Ein bisschen dran ruckeln, bis sie sich löst.

Das geht vor allem beim ersten Mal etwas schwer und liegt an diesem Zapfen. Der steckt im passenden Loch und sitzt ziemlich straff, da er ja eine zweite Schraube ersetzen muss.

Die Stichplatte wird erst mal mit dem Pinsel gereinigt.

Der Rollsaumhebel ist an der Stichplatte montiert und diesen kann man auch mal in die andere Position schieben, um alle Fusseln rund um die Stichzunge zu entfernen.

Greiferbereich reinigen

Auch hier von oben nach unten arbeiten, am besten mit dem Pinsel. Verwenden Sie keine Druckluft! Die Necchi Overlock lässt sich auf der linken Seite nicht einfach so öffen, das heißt, dass Sie den Schmutz nur weiter in die Maschine hinein pusten. Für den Schmutz am Boden kann man einen PC-Reinigungsaufsatz für den Staubsauger verwenden. Aber am besten geht es mit einem langen Pinsel und drehenden Bewegungen.

Fusseln, die bereits mit Öl in Kontakt gekommen sind, lassen sich ohnehin kaum noch aussaugen. Da der Pinsel hier Öl mit aufnimmt, muss das nach der Reinigung wieder aufgebracht werden.

Ölen der Necchi NL11C Overlock

Die Ölpunkte sind in der Bedienungsanleitung ebenfalls dargestellt. Um die Stelle sicher zu erkennen, muss man nur etwas am Handrad drehen. Wo Metall auf Metall reibt, kann Öl aufgebracht werden.

Es reicht hier eine kleine Menge Öl, ein bis zwei Tropfen. Überschüssiges Öl läuft sonst nach unten. Bei der Necchi NL11C ist kein Öl im Lieferumfang enthalten, wir empfehlen unser nähPark Overlock-Öl.

Etwa einmal im Jahr (bei Hobbynutzung) kann auch die Nadelstange und Nähfußstange geölt werden. Dazu die Schraube des Kopfdeckels mit einem Kreuzschraubendreher lösen.

Senken Sie den Nähfuß ab und drehen Sie am Handrad, bis die Nadelhalterung ganz unten steht.

Dann werden beide Stangen mit dem Pinsel von Fusseln befreit.

Die Nähfußstange wird an dieser Stelle geölt. Nach dem Absetzen des Öls den Nähfuß mehrmals anheben und absenken, um das Öl zu verteilen.

Die Nadelstange kann dort oben geölt werden. Drehen Sie am Handrad, bis die Stange oben sichtbar ist und setzen Sie dort einen Tropfen Öl ab. Danach wieder am Handrad drehen.

Damit ist die Reinigung der Necchi Overlock NL11C abgeschlossen. Bauen Sie alle Teile wieder an, fädeln Sie die Maschine ein und machen Sie eine Probenaht.

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Welchen Schnellnäher soll ich kaufen? Welche Geradstichmaschine ist die Beste?
Das werden wir oft gefragt und die Antwort lautet, wie so oft: Kommt darauf an ...
Es kommt darauf an, was man damit nähen möchte und auch, wie. Jedes unserer vier Modelle hat seine Stärken und Schwächen und die besprechen wir in neuesten Beitrag auf www.naehratgeber.de. Wenn ihr später reinschaut, findet ihr ihn in der Kategorie Ratgeber - Nähen.
Wenn ihr dann noch Fragen habt, immer her damit!
#schnellnäher #janome #juki #brothernähmaschine #patchwork #quilten #nähpark #naehratgeber #nähmaschinenvergleich
...

68 0