PE Design Intelligente Farbsortierung

PE-Design 11 – Intelligente Farbsortierung

Kombiniert oder vervielfacht man mehrere Muster, erhöht sich die Anzahl der Farbwechsel ebenfalls automatisch. Warum sollte man so viele Garnwechsel lassen, wenn BROTHER PE-Design 11 sie mit einem Klick automatisch reduzieren kann!

Nehmen wir als Beispiel die Stickschrift „Foamy Letters“ vom NähPark. Die Buchstaben bestehen immer aus zwei Farbdurchläufen, hier ist es sehr praktisch, die Farbreihenfolge in einer Software am Computer zu verringern.

Öffnen Sie das Programm und einen geeigneten Rahmen. Möchte man einen etwas längeren Text schreiben, ist es einfacher, wenn man den Rahmen um 90 Grad dreht.

Klicken Sie auf „Muster Importieren“ und „aus Datei…“ auf der Startseite. Auf der rechten Seite öffnet sich die Registerkarte „Importieren“.

Wählen Sie „Ordner“ aus dem Listenfeld (1) und klicken Sie auf das „Ordner“- Symbol (2). Das Fenster „Ordner suchen“ erscheint (3). Suchen Sie nach dem Ordner, in dem die Dateien abgespeichert sind. Sollten die Dateien nicht angezeigt werden, überprüfen Sie die aktivierten Dateitypen (4) .

Markieren Sie die gewünschten Buchstaben und klicken Sie auf „Importieren“. Alternativ reicht ein Doppelklick. Die Buchstaben erscheinen zentriert in der Designseite.

Positionieren Sie die Buchstaben nebeneinander. Hilfslinien sind praktisch für gleiche Abstände zwischen Objekten. Klicken Sie auf das Lineal und es erscheint eine Hilfslinie an dieser Stelle. Um es zu verschieben, ziehen Sie mit gedrückter Maustaste das gelbe Dreieck. Mit einem Klick verschwindet es wieder.

Aktuell sind es sechs Objekte mit fünf Farbwechseln, da bei dieser Datei mit der Farbe 1 der Stickschaum perforiert wird, mit Farbe 2 der Stoff befestigt wird. Dies wäre beim Sticken sehr umständlich. Daher wird jetzt die intelligente Farbsortierung genutzt.

Um alles zu markieren, klicken Sie unter „Wählen“ auf „Alles auswählen“.

Dann klicken Sie auf „Stickfolge optimieren“ und der Farbwechsel wird automatisch von fünf auf eins reduziert.

Das Muster ist bereit zum Sticken.

TIPP:

Möchte man ein Muster öfters sticken, lohnt es  sich, anstatt „Kopieren“ bzw. „Duplizieren“ das Werkzeug „ Kopie anordnen“ zu verwenden. Dabei sollte die Option „Stickfolge optimieren“ aktiviert sein.

In unserem Beispiel haben wir „Vier-Wege-Spiegelkopie“ angewendet. Die Stickreihenfolge wurde automatisch optimiert.

Dieser Beitrag wurde mit der PE-Design Version 11.22 erstellt.

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.