Juki NX 7 Kirei: Maschinenvorstellung

Die Juki Kirei bietet jede Menge neuer Featuers, die Sie begeistern werden! Man kann sie durchaus als die große Schwester der DX 7 bezeichnen.

Was sie von der NX 7 erwarten können? Nun, "kirei" ist japanisch und heißt übersetzt: schön.

Und das bietet Ihnen die Kirei:

Der voll integrierte Differential-Oberstofftransporteur "Smart Feed" sorgt für jederzeit perfekten Stofftransport. 

Auf Wunsch arbeitet er schneller oder langsamer als der Untertransport und kann so Verschieben vermeiden oder Kräuselungen erzeugen.

358 verschiedene Sticharten stehen zur Auswahl:

  • 46 Nutzstiche
  • 286 dekorative Stiche
  • 21 Knopflochvarianten
  • 5 Nähalphabete

Die automatische Fadenspannung sorgt dabei für jederzeit schöne Nähte. Für besondere Fälle kann trotzdem weiterhin nachgeregelt werden.

Das farbige Touchpaneel macht die Bedienung kinderleicht. Stichbreite und -länge können mit Drehreglern fein einstellt werden.

Ein integriertes Benutzerhandbuch hilft jederzeit direkt an der Maschine.

Ohne den mitgelieferten Anschiebetisch hat die Juki Kirei NX 7 einen schlanken Freiarm.

Stichplatte und Transporteur können schnell und einfach gewechselt werden und die Kirei so zu einer Geradstichmaschine umgebaut werden. Ebenso praktisch für Freihandquilten.

Die wichtigsten Tasten immer in der Nähe.

Schneiden, Nadelstellung, Nähfußhub, Geschwindigkeit, Vernähen, Rückwärtsnähen und die Starttaste direkt am Nähkopf.

Diese Funktionen können aber ebenso auf den Fußanlasser programmiert werden. 

Entdecken Sie mit uns das neue Flaggschiff der Firma Juki.

Sie werden demnächst ausführliche Beiträge zur Bedienung der NX 7 hier auf dem Nähratgeber finden.

Zum Shop