Messer an der Overlockmaschine tauschen (Bernina L460)

Obwohl jeder weiß, wie gefährlich Stecknadeln für die Overlock sind, es passiert doch immer wieder mal. Das Messer trifft auf eine Nadel. Das kann dazu führen, dass die Maschine nicht mehr ordentlich schneidet. Aber auch ohne harte Gegenwehr wird ein Overlockmesser mit der Zeit stumpf. Dann geht es ans Auswechseln.

Hier zeigen wir die Vorgehensweise an der Bernina L460. Bei dieser Overlock ist das Ersatzmesser bereits im Lieferumfang enthalten und der Austausch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Wenn Sie ein Ersatzmesser für Ihre Maschine benötigen, rufen Sie uns bitte an.

Messertausch an der Bernina L460 (für eine vergrößerte Ansicht auf das Bild klicken).

 

 

 

 

Lösen Sie die Schraube des Messers mit dem beiliegenden Werkzeug. Sie können mit beiden Seiten arbeiten, offen oder geschlossen.

 

 

 

 

Für eine bessere Übersicht kann der Nähfuß abgenommen werden.

 

 

 

 

 

Da diese Schraube sehr tief im Gehäuse sitz, kann es besser funktionieren, wenn Sie von oben ansetzen. Alternativ kann mit der linken Hand noch das Messer nach rechts gedrückt werden.

 

 

 

 

Ist die Schraube gelöst, lässt sie sich auch in leichter Schrägstellung des Werkzeugs weiterdrehen.

 

 

 

 

Fehlt Ihnen das Werkzeug, können Sie die Schraube auch mit einem Kreuzschraubendreher lösen. Achten Sie darauf, dass die Schraube nicht in das Gehäuse fällt und auch die dazugehörige Beilagscheibe nicht verloren geht.

 

 

 

Wenn das Messer ausgebaut ist, kann auch gleich ein bisschen dahinter sauber gemacht werden.

 

 

 

 

Setzen Sie das neue Messer ein und drehen Sie die Schraube gerade so weit ein, dass sie greift.

 

 

 

 

Dann wird am Handrad gedreht, bis die Messerhalterung am tiefsten Punkt steht.

 

 

 

 

In dieser Position sollte die Messerkante  ca. 0,5 mm unter der Schnittkante der Stichplatte liegen.

 

 

 

 

So wird das Messer dann wieder fest angeschraubt.