Bernina Artlink

Stickmuster konvertieren mit Artlink

PES, EXP, VP3 – besonders Stickanfänger sind erschlagen von der Vielzahl an Formaten, auf die man beim Sticken so trifft. Dass es Unterschiede zwischen Software- und Maschinendateien gibt, haben wir Ihnen bereits in diesem Beitrag erklärt: Software- oder Maschinendateien beim Sticken.

Hier geht es jetzt rein um die Maschinendateien der verschiedenen Hersteller. Da hat nämlich jeder so sein eigenes Format (oder mehrere):

  • Bernette – EXP
  • Bernina – ART, EXP
  • Brother – PES, PEC
  • Husqvarna Viking – VP3, HUS
  • Janome – JEF, JEF+
  • Melco – EXP
  • Pfaff – VIP, SHV
  • Singer – XXX

(Liste nicht vollständig, im Laufe der Jahre gab es noch viel mehr).

Nun kann man Stickmuster selbst erstellen, kaufen oder kostenlos herunterladen. Dabei ist es grundsätzlich zu bevorzugen, die Datei immer in dem Format zu verwenden, das für die jeweilige Maschine gedacht ist. Auch wenn die meisten Stickmaschinen mittlerweile verschiedene Formate verarbeiten können. Eine Stickmustersoftware erzeugt das Maschinenformat in der Regel passend zum jeweiligen Hersteller, so dass damit flüssig gestickt werden kann. Der beste Weg ist also:

Von der Softwaredatei zur Maschinendatei und dann an die Stickmaschine.

Aber oft kommt es vor, dass Dateien nicht im gewünschten Format erhältlich sind. Gerade Freebies werden oft im weit verbreiteten Format PES angeboten. Wenn Ihre Stickmaschine nur VP3 verarbeiten kann, können Sie so ein Motiv nicht sticken.

Umwandeln ist jedoch ganz einfach und geht auch ohne Kaufsoftware.

Dabei müssen Sie nicht die Software Ihres Stickmaschinenherstellers verwenden, dieser Vorgang klappt markenunabhängig. Hier sehen Sie, wie Sie mit BERNINA Artlink in verschiedene Dateiformate konvertieren können.

Konvertieren mit BERNINA Artlink

Diese Software können Sie auf der Homepage von BERNINA kostenlos herunterladen.

Öffnen Sie Artlink.

Gehen Sie rechts oben auf „Datei“ und dann „Stickmuster öffnen“. Wir laden unser Freebie im Format VP3.

Eventuell erscheint dieser Hinweis. Halten Sie sich unbedingt an die Einschränkung der Größenänderung.

Dann sehen Sie das gewählte Stickmotiv.

Jetzt gehen Sie wieder auf „Datei“ und wählen dort den Menüpunkt „Maschinendatei exportieren“.

Wählen Sie einen Zielordner aus, dank klicken Sie auf den Pfeil rechts von „Dateityp“.

Dann öffnet sich eine Liste mit verschiedenen Formaten, in der Sie sich Ihr gewünschtes Format aussuchen können, in unserem Fall EXP.

Eventuell erscheint ein Warnhinweis wegen der Größe, wählen Sie hier JA. Den passenden Rahmen wählt dann entweder die Maschine selbst oder Sie geben ihn vor.

Und schon haben Sie die Datei von VP3 in EXP konvertiert.

Auch wenn das Konvertieren nun einfach erscheint: Wiederholtes Konvertieren kann zu Datenverlust führen. Behalten Sie also immer die Ausgangsdatei und ändern Sie diese. Wird eine Stickdatei nach einer Konvertierung nicht optimal gestickt, kann das auch am Umwandeln liegen. 

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu

8 Antworten auf „Stickmuster konvertieren mit Artlink“

Danke sehr für die gute Erklärung. Ich bin Stickanfänger und Im Besitz einer Bernina Näh- und Stickmaschine. Habe ganz euphorisch Stickdateien bei etsy runter geladen. Alleine mit dem Entpacken der Dateien binnich als Computerlegastheniker an meine Grenzen gestoßen. Jetzt werde ich mir Art link herunterladen und hoffe sehr erste Erfolge verbuchen zu können. Herzliche Grüße Tina

Hallo an Alle,
wenn man keine Stickmaschine hat und auch keine kaufen will aber die Stickmuster super toll findet und haben und nutzen will. Gibt es eine einfache Möglichkeit diese in eine Bilddatei, PDF-Datei oder Pixeldatei zum Handsticken umzuwandeln?
Schönen Gruß. Hedi

Hallo!
In eine Pixeldatei direkt nicht, aber den meisten Stickmustern liegt ohnehin ein PDF mit der Vorschau bei, das man ausdrucken kann. Über das hier gezeigte Programm kann man ein Stickmuster auch einfach ausdrucken.
Viele Grüße,
das nähRatgeber-Team

Hallo,
ich habe heute das Artlink 9 kostenlos runtergeladen. Werde ich in 30 Tagen aufgefordert das teuere große Softwareprogamm zu kaufen.
Ich möchte eigentlich nur Emb-Dateien konvertieren, dass auch super funktioniert.
Maria

Nein, Artlink V9 bleibt, so wie es ist. Nur wenn die Testversion der Designer Plus V9 Software installiert wurde, funktioniert diese nach 30 Tagen nicht mehr.
Viele Grüße,
das nähRatgeber-Team

Hallo!
VP4 ist das Format, mit dem Mysewent-fähige Stickmaschinen mit der eigenen Cloud und der Sticksoftware kommunizieren. Derzeit kann keine Sticksoftware außer Mysewnet mit VP4 arbeiten.
Viele Grüße
Ihr nähRatgeber-Team

Danke für den Beitrag. Als Stickanfängerin war das sehr hilfreich, vor allem da ich mich jetzt mit dem Thema Sticksoftware vertraut machen möchte. Der Anfang ist somit gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 days ago

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Braucht Frau nun eine Covermaschine oder nicht? Betty denkt weiter darüber nach und lässt und daran teilhaben. Wenn die Frage geklärt ist, ob es eine Cover sein muss, dann steht aber immer noch im Raum: Ist die Bernette b62 Airlock die Richtige?
Hier könnt ihr mitfiebern: https://www.naehratgeber.de/betty-teil-2-braucht-frau-nun-eine-covermaschine-83930/ 
#coverstitch #coverlock #covermaschine #bernette #nähmaschinentest #covertest #nähratgeber #nähpark

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

57 2

Ihr wollt mehr Quilty Fillers, ihr kriegt sie! Welche, ist noch nicht ganz klar und auch an der Größe und der Ausrichtung arbeiten wir noch. Dabei brauchen wir Unterstützung. Ihr habt jetzt die Gelegenheit, unsere Quilty Fillers 2 nicht nur zur Probe zu sticken, sondern auch noch mitzuwirken. Vielleicht schaffte es euer Wunschdesign dann auch noch in das Set?
Wie kann man Probesticker werden?
Zeigt hier auf Instagram, was ihr mit den Quilty Fillers 1 bereits gezaubert habt. Egal, ob sie nur auf einen tollen Stoff gestickt wurden oder ihr schon etwas draus genäht habt. Markiert nähRatgeber und nähPark Diermeier (euer Profil muss dafür öffentlich sein), damit wir eure Werke sehen. Ihr habt bis zum 15.6.24 Zeit, dann suchen wir uns einen oder mehrere Gäste für unser Probesticken aus.
Alle Infos zu den Quilty Fillers 1, die Anleitung und Designbeispiele findet ihr in unserem Beitrag auf www.naehratgeber.de, einfach Quilty Fillers oben in die Suche eingeben.
#probesticken #stickmuster #stickdatei #nähpark #nähratgeber #quiltyfillers
(Wer die Quilty Fillers 1 nicht hat, kann auch mit dem Freebie teilnehmen, das sich im Beitrag auf www.naehratgeber.de versteckt.)
...

99 8