Nadelkissen In-The-Hoop Stickmuster

Wir haben da mal wieder etwas für Sie: Ein Nadelkissen in verschiedenen Größen und Beschriftungen als ITH-Datei.

Was ist eine ITH-Datei?

ITH bedeutet In-The-Hoop und heißt eigentlich nichts anderes, als dass die komplette Datei im Stickrahmen gefertigt wird. Also auch die Nähschritte, die für das Projekt benötig werden. Lediglich die Wendeöffung muss teilweise noch geschlossen werden. 

Sie erhalten hier ein Set aus verschiedenen Nadelkissen-ITH-Dateien. Es befinden sich unterschiedliche Größen und Beschriftungen im Set, die Vorgehensweise ist jedoch bei allen Nadelkissen gleich. Lesen Sie die Anleitung bitte vor dem Sticken komplett durch.

Das sind die großen Nadelkissen für den 13 cm x 18 cm Stickrahmen. Die leeren Reihen rechts und links sind für Nadelstärken kleiner als 70 oder größer als 90 gedacht. 

Das quadratische Nadelkissen passt in den 10 cm x 10 cm Stickrahmen. Die Schriftgrößen sind hier angepasst, daher sollten Sie die Datei nicht weiter verkleinern. 

Wir haben aber noch die Ausführung “Mini”, diese misst fertig nur 7,5 x 7,5 cm. 

Wie stickt man das Nadelkissen “Nadelfreak”?

Benötigtes Material:

Vorbereitung

Schneiden Sie sich die benötigten Stoffstücke zu. Für die Vorderseite brauchen Sie ein Stück Webware, das Sie in den Stickrahmen spannen können und ein Stück Filz, das größer ist als die angegebene Größe des Nadelkissens.

  • Nadelkissen groß: 13 cm x 18 cm
  • Nadelkissen mittel: 10 cm x 10 cm
  • Nadelkissen mini: 8 cm x 8 cm

Die Rückseite wird mit einem Hotelverschluss gearbeitet. Hierfür benötigen Sie nicht zu dicke Webware, die im Bruch gebügelt wird.

  • Nadelkissen groß: 15 cm x 26 cm – 2 Stück
  • Nadelkissen mittel: 12 cm x 16 cm –  2 Stück
  • Nadelkissen mini: 9 cm x 12 cm – 2 Stück

Spannen Sie den Vorderseitenstoff zusammen mit Stickvlies in den Rahmen ein, in unserem Beispiel handelt es sich um SULKY Tear Away Plus.

Nadelkissen sticken

Auch wenn es unterschiedliche Versionen gibt, die wichtigsten Farblagen sind in jeder Datei in der gleichen Farbe enthalten. Sie können sich für eine bessere Übersicht auch das jeweilige PDF mit den Farblagen ausdrucken. 

Farbe 1: GRÜN

Diese verbindet den Stoff mit dem Vlies und markiert die Stelle, auf die der Filz aufgelegt wird. 

Farbe 2: ROT

Diese verbindet den Filz mit dem Stoff. 

Farbe 3 DUNKELBLAU:

Längslinien zur Einteilung der Nadelstärken.

Farbe 4 GELB: 

Die Nadelstärken werden gestickt.

Farbe 4 SCHWARZ: 

Je nach Ausführung Querlinien zur Einteilung der Nadelsorten.

Im Anschluss werden die Nadelbezeichnungen gestickt. Nehmen Sie danach den Rahmen aus der Maschine, aber lassen Sie den Stoff im Rahmen.

Schneiden Sie den Filz mit einer Applikationsschere knappkantig zurück. Dies hat den Vorteil, dass Vorder- und Rückseitenstoff nicht zu dick werden und sich die Kanten des Nadelkissens schön ausformen lassen. 

Vorletzte Farbe PINK:

Das sind Markierungen zur Orientierung, wie der Hotelverschluss angelegt wird. Sticken Sie sie nur, wenn sie brauchen. Im Allgemeinen wird der Hotelverschluss so angelegt, dass der Stoff immer zwei Drittel der Höhe überdeckt.

Letzte Farbe TÜRKIS:

Legen Sie zuerst den vorderen Teil auf, dann den hinteren.

Der Hotelverschluss wird festgestickt. Soweit möglich, stellen Sie die Stickfußhöhe nach oben, damit der Stickfuß nicht hängen bleibt. Reduzieren Sie am Übergang die Stickgeschwindigkeit. Sie können die Stoffstücke auch mit etwas Kreppband befestigen.

Das Nadelkissen ist fertig gestickt.

Nadelkissen fertigstellen

Nehmen Sie es aus dem Rahmen, entfernen Sie das Stickvlies, wenn nötig. Schneiden Sie das Nadelkissen knappkantig zurück (die Ecken im 45 Grad Winkel abschneiden) und wenden Sie es dann.

Die Ecken werden mit einem Kantenformer ausgeformt.

Eventuelle Restfäden vom Sticken und die Sprungstiche können Sie jetzt mit Pinzette und Fadenschere entfernen. 

Füllen Sie das Nadelkissen mit Füllwatte.

Stecken Sie den Hotelverschluss dann mit einer Stecknadel probeweise zu, um die Überlappung zu kontrollieren. Sie können hiermit die Ansicht von vorne noch beeinflussen, je nachdem, wie stark Sie das Kissen ausgestopft haben.

Je nach verwendetem Stoff nähen Sie den Hotelverschluss mit Handstichen zu oder lassen ihn offen. Er eignet sich auch als Aufbewahrung für Handmaß oder Schere.

Sie sehen hier auch, was der Vorteil des zurückgeschnittenen Filz ist. So ensteht eine schönere Kante.

Schon ist das Nadelkissen fertig!

Sie können sich auch noch von unseren Probestickern inspirieren lassen. Sie haben Bänder mit festgestickt, Knöpfe montiert oder einfarbig ohne Filz gestickt. Sticken Sie sich Ihr ganz persönliches Nadelkissen, am besten für jede Nähmaschine ein eigenes!

Plötzies hat einfarbig gestickt, gleich mit Band zum Aufhängen und den Verschluss mit einem KamSnap versehen. (BERNINA B590)

Diese Version aus Filz stammt von Aufbrezld. (BROTHER V3). Sie hat ohne Wenden gearbeitet.

Das gleiche Motiv hat auch Sara & Tom gestickt, auch gleich mit Aufhänger. 

Für einen Aufhänger müssen Sie nur vor der letzten Sequenz eine Schlaufe an die oberen Kante legen, mit den offenen Enden nach oben. Am besten befestigen Sie sie mit etwas Malerkrepp.

Igelnaht hat das Nadelkissen mit Quasten versehen. (BERNINA B700)

Bei Melanie ist das Kissen bunt auf bunt.

Hier noch eine einfarbige Version von Elisabeth. (BROTHER V3)

Melanie hat statt einem Aufhänger zwei Knopflöcher in das Kissen genäht, durch das Magnete gesteckt werden können. Ihr Nadelkissen ist mit einer Auswahl verschiedener Stickgarne gestickt. 

Silke hat ohne Filz auf festem Denim gestickt. (BERNETTE b79)

Und hier noch eine Version mit Multicolorgarn von Unicata.

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Stickmuster-Freebies auf dem nähRatgeber
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.