Tutorial: Minibörse als Schlüsselanhänger

Einen Schlüssel hat man meist dabei, warum nicht gleich eine kleine Geldbörse dranhängen? Für den ständig benötigten Euro am Einkaufswagen oder für einen Notgroschen ist diese Minibörse praktisch. Es gibt ein Münzfach und ein Geldscheinfach, in das einmal längs gefaltete Geldscheine passen.

Wir haben hier für Sie eine Nähanleitung für diese Börse. Zusätzlich gibt es die Schnittmustervorlage als SVG und FCM zum Ausschneiden mit dem Plotter. Das Designbeispiel ist aus Swafing Kreativpapier metallic rosa genäht.

Benötigtes Material:

  • Wahlweise Leder, Kunstleder, Kreativpapier, Kork, Wachstuch oder ähnliches, ca. 25x25 cm.
  • Druckknöpfe
  • Schlüsselring oder Karabiner
  • Stylefix
  • Material zum Verziehren (Flexfolie, Webbänder u.ä.)

Zuschnitt:

Vorlage 1:1 ausdrucken und ausschneiden. Keine Nahtzugabe erforderlich. Jedes Schnittteil einmal ausschneiden. Bei dünnem Material kann man auch zwei Teile ausschneiden und beide Teile links auf links weiter verarbeiten.

Im Freebook ist auch eine SVG-Datei und eine FCM-Datei  enthalten.  Damit könnt ihr die Teile wahlweise auch mit dem Plotter zuschneiden. Bei der SVG-Datei die beiden Wörter nicht mitschneiden.

Vorbereiten:

An den orange markierten Seiten die Teile knappkantig absteppen. Dies dient zur Verstärkung und auch zur Dekoration.

Münzfach an den grünen Linien nach innen falten (links auf links) und knappkantig absteppen.

Tipp: Da man bei dieser kleinen Börse viele Nahtanfänge nah am Rand hat und sie auch nicht verdecken kann, beginne ich am liebsten in der Mitte und nähe zu beiden Seiten hin nach außen. Die Naht endet dann wieder am Anfangspunkt.

Münzfach wieder nach außen falten (blaue gestrichelte Linie) und die unteren Ecken abschneiden, dabei nicht direkt an der Kante beginnen.
Band durch den Karabiner ziehen, mittig auf das Hauptteil legen, evtl. mit Stylefix fixieren.

Münzfach aufnähen:

Münzfach mit der rechten Kante obendrauf (auf die innere orange gepunktete Linie) und über die ganze Länge absteppen. Auch hier ist Stylefix hilfreich.
Die linke Seite des Münzfachs auch auf die innere der beiden orangen Linien nähen.
Das Münzfach mittig platzieren und an der unteren Kante auf das Hauptteil nähen, dabei am besten wieder von der Mitte aus beginnen.
Dabei sollten die Außenkanten auf den äußeren orangen Linien landen.

Klappe befestigen:

Klappe annähen, mittig über dem Münzfach. Ihr könnt sie entweder von hinten annähen, wie abgebildet oder an der blauen gestrichelten Linie kürzen und von vorne aufnähen. Bei dünnem oder weichem Material geht es auch zwei Mal, also von hinten annähen, nach vorne klappen und nochmal feststeppen. Jetzt könnt ihr das Hauptteil noch dekorieren. An den lila gestrichelten Linien wäre Platz für Webbänder. Die am besten mit Klebeband befestigen und ein paar mm auf die Rückseite umschlagen.

Scheinfach befestigen:

Scheinfach auf der linken Seite des Hauptfachs mit Clips befestigen und dann einmal rund um das Hauptfach steppen.
Dabei wird das Scheinfach befestigt. Die Klappe des Münzfachs kann dabei wahlweise nach oben oder unten gelegt werden, je nach Material und gewünschter Optik.

Druckknöpfe anbringen:

Druckknöpfe befestigen. Dafür mit dem äußeren Teil beginnen. Dann den Knopf auf einer festen Unterlage auf das Unterteil drücken, dann sieht man genau, wo man das Unterteil befestigen muss.

Fertigstellen:

Die Börse knapp außerhalb des Münzfachs falten und den äußeren Druckknopf anbringen.

Fertig!

Hier können Sie sich die Anleitung herunterladen:

MinibörseSchlüsselanhänger

MinibörseVorlage

Minibörse Schnittdateien

Designbeispiele unserer Probenäher

Ernas Nähzimmer hat die Minibörse aus bedrucktem Korkstoff genäht.
Bestempeltes Snappap von Kleines Tragbares.
Lilienschnitt hat die Börse aus Kunstleder genäht, geschlossen wird sie mit Kamsnaps.
Hier die Minibörse aus echtem Leder mit einem tollen Zierdruckknopf, genäht von Unicata.
Bunter Korkstoff sorgt für gute Laune bei Ernas Nähzimmer.