The sewing me: Wiederverwendbare Glückskekse

Kalorienfrei und wiederverwendbar, was will man mehr? Diese Glückskekse sind ein toller Spaß auf jeder Party oder eine schöne Verpackung für ein Geldgeschenk. 

The sewing me zeigt Ihnen hier, wie sie macht werden.

Tutorial Glueckskeks (3)

Tutorial

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Materialaufwand:

  • 2 verschiedene Stoffe (hier Baumwolle und Fleece)  mit einem Durchmesser von 12 cm (du kannst auch 2 mal Baumwolle nehmen, bei so dünnen Stoffen solltest du aber mindestens eine Seite mit Bügelvlies verstärken)
Tutorial Glueckskeks (1)

Weitere Werkzeuge:

Tutorial Glueckskeks (4)

Schritt 1:

Nimm dir eine CD oder (wenn du keine mehr hast- so wie ich) zeichne dir eine Schablone mit einem Kreis (Durchmesser 12 cm) und schneide aus jedem deiner Stoffe einen Kreis zu.

Tutorial Glueckskeks (5)

Schritt 2:

Lege die beiden Stoffteile (rechts auf rechts) genau übereinander und stecke sie fest.

Tutorial Glueckskeks (8)

Schritt 3:

Nähe einmal ringsum die beiden Teile zusammen, lass aber eine ca. 3 cm große Wendeöffnung.

Schritt 4:

Wende dein Stoffteil.

Nun steckst du die Wendeöffnung mit einer Nadel zusammen und nähst einmal komplett außen herum (dabei verschließt du auch die Wendeöffnung gleich mit).

Tutorial Glueckskeks (6)

Schritt 5:

Klappe jetzt deinen Kreis zu einem Halbkreis zusammen (deine spätere Außenseite des Kekses liegt nun innen).

Zeichne dir in der Mitte eine Linie an, die ca. 1,5 cm jeweils vorm Rand endet und steppe diese ab.

Tutorial Glueckskeks (7)

Schritt 6:

Wende jetzt den inneren Stoff nach außen und zupf ihn zurecht, bis dein Glückskeks die gewünschte Form hat!

Tutorial Glueckskeks (2)

Fertig!

Tutorial Glueckskeks (3)

Alle Rechte an dieser Anleitung liegen bei nähPark Diermeier. Die Anleitung darf nur für private Zwecke verwendet werden. Das Schnittmuster darf nicht weitergegeben, verkauft oder als eigenes ausgegeben und verkauft werden. 

Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/
#overlock #Juki #nähratgeber #nähpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Wo geschnitten wir, fallen Fusseln. Also gehört bei der Overlock das gründliche Reinigen noch öfter auf den Plan als bei der Nähmaschine. Im neuesten Beitrag zeigen wir euch, die ihr die Juki MO-3500 Sumato gründlich reinig und wo im Anschluss das Öl hinkommt.
https://www.naehratgeber.de/juki-mo-3500-reinigen-und-oelen-82620/ 
#overlock #juki #nähratgeber #nähparkImage attachment

So eine Simulation ist fast so entspannend, wie der Stickmaschine beim Sticken zuzusehen 😊
Wir können es jedenfalls kaum erwarten, die Muster zu sticken. Hier seht ihr einen Entwurf unserer nächsten Quilty Fillers, die ihr euch ja gewünscht habt. Rahmenfüllende Quiltmuster, perfekt für kleine Quiltprojekte wie zum Beispiel Täschchen. Damit jeder die volle Fläche nutzen kann, wird es sie für fast alle Stickrahmengrößen unserer Hersteller geben (ab 15x15).
Bis Samstag habt ihr noch Zeit, euch als Probesticker zu bewerben! Vielleicht könnt ihr dann auch noch euer Wunschdesign hinzufügen?
Dafür müsst ihr nur zeigen, was ihr mit den Quilty Fillers 1 gemacht habt und @naehpark und @naehratgeber markieren, damit wir das auch sehen.
#stickmuster #stickdatei #quiltyfillers #nähpark #nährageber #sticksoftware #bernina @berninanaehmaschinen
...

80 2