Tutorial: Staubschutzhülle für den BROTHER SDX 1000/1200/1500/2200D

Wenn der Plotter nicht genutzt wird, ist eine Staubschutzhülle nicht nur zweckmäßig, sondern kann auch dekorativ sein. Wir zeigen Ihnen hier, wie sie eine Hülle für den BROTHER ScanNCut SDX 1200 schneiden, quilten und nähen können. Sie passt natürlich auf auf den BROTHER ScanNCut SDX 1000, 1500 und 2200D.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Sie sollten mit Style-Vil arbeiten können, Erfahrungen im Quilten haben und wissen, wie man Schrägband oder ein Binding annäht. 

Die Vorbereitungen

Seitenteil PDF

Drucken Sie sich das Seitenteil ohne Größenanpassung aus. Das Schnittteil und die Maße des Hauptteil beinhalten eine Nahtzugabe von 1 cm. Das Hauptteil wird erst grob vorgeschnitten, ca. auf 60 x 60 cm und später auf 55 x 53 cm zurückgeschnitten. 

Beachten Sie hierbei Länge und Breite. Die Länge beträgt 55 cm und die Breite, an die die Seitenteile angenäht werden, 53 cm.

Sie benötigen:
Das Top

Zuerst wird ein Top gefertigt, wie beim Quilten. Sie können natürlich auch eine Hülle ohne Quilten oder Style-Vil fertigen, dann lesen Sie weiter unter "Weiterer Zuschnitt und Zusammensetzen".

Unser Patchworkmotiv finden Sie in den Patchwork- und Quiltdateien. 

Wie Sie diese Dateien schneiden, können Sie ausführlicher in unserem Beitrag "Tutorial von Blogohnenamen: Schneiden von Patchwork- und Quiltdateien" lesen. 

Wir haben die Maße so gelassen, wie sie vorgeschlagen wurden und einen Rand um das entstandene Quadrat genäht, um auf das gewünschte Endmaß zu kommen. 

Das ausgesuchte Motiv muss vier mal gearbeitet werden. 

Statt drei Farben haben wir nur mit zwei gearbeitet. 

Nach dem Zusammensetzen wird gebügelt. Um das Top zu vergrößern, wurden Streifen in weiß angenäht. Das Top kann ruhig etwas größer werden, da es sich durch das Quilten oft nochmal verformt. Es wird erst nach dem Quilten auf die endgültige Form geschnitten. 

Als Rückseitenstoff wurde auch der dunkelblaue Baumwollstoff verwendet. Darauf eine Lage Style-Vil und das Top. Alles mit Sicherheitsnadeln zusammenheften.

Quilten Sie die drei Lagen zusammen. Wir haben uns hier für Quilten mit der Nähmaschine entschieden. In der Mitte ein einfacher Geradstich, außen der dreigeteilte Zickzack. Wenn möglich, verwenden Sie einen Obertransport. 

Dann kann das Hauptteil auf die endgültige Größe geschnitten werden:

Länge 55 cm

Breite 53 cm

Weiterer Zuschnitt und Zusammensetzen

Für die Seitenteile schneiden Sie Vorder- und Rückseitenstoff und Style-Vil ebenfalls erst grob zu (ca. 28 x 22 cm) und quilten die drei Lagen zusammen.

Dann schneiden Sie sie nach der Vorlage zu (NZG inkl.).

Die Seitenteile werden nun rechts auf recht an das Hauptteil genäht, an die Kanten, die 53 cm lang sind. In den Rundungen mit vielen Klammern arbeiten, damit keine Falten entstehen.

Nähen Sie die Seitenteile mit einer Nahtzugabe von 1 cm an. Diese schneiden Sie dann ca. um die Hälfte zurück.

Die Kanten werden nun mit Schrägband versäubert. Sie können auch ein Binding annähen, wie bei unserem Tutorial für die Topflappen erklärt.

Das Schrägband vom Seitenteil her annähen.

Um die Kante schlagen.

Und von der anderen Seite her feststeppen.

Auch die Unterkante wird mit Schrägband versäubert. Beginnen Sie dabei auf der Rückseite der Hülle.

Fertig!

Weitere Designbeispiele:

Staubschutzhülle mit Quiltmotiv aus dem SDX 1200 von Erna´s Nähzimmer.

Abdeckung aus Kord mit Plott, auch von Erna´s Nähzimmer.

Plotterabdeckung im nähPark.

Gequiltet bei Regina Klaus auf der BERNINA Q24 in Rulerwork-Technik.

Wenn Sie nach unserem Tutorial eine Staubschutzhülle arbeiten und diese auf Facebook oder Instagram zeigen, markieren Sie uns gerne mit @naehpark oder verwenden den Hashtag #naehratgeber, damit wir Ihre Werke auch sehen können.

Zum Shop