Bernina Spulenkapsel Draht

BERNINA Spulenkapsel wieder zusammensetzen

Hin und wieder kommt es vor, dass der Draht aus der BERNINA Spulenkapsel des B9-Greifers herausfällt oder Sie aus irgendeinem Grund die Kapsel zerlegen müssen. Wir zeigen Ihnen hier das Ausbauen der Bremsfeder und wie Sie die Spulenkapsel wieder zusammensetzen.

Die Bremsfeder bei BERNINA Spulenkapseln für den B9-Greifer

Dieses kleine Metallteil sorgt dafür, dass die Unterfadenspule in der Spulenkapsel nicht unkontrolliert nachläuft, wenn Sie beim Nähen anhalten. Sie kann mit der Zeit ausleiern und sollte dann ersetzt werden. In welchem Zustand Ihre Bremsfeder ist, können Sie selbst testen:

Drücken Sie mit dem Finger auf die Unterfadenspule. Die Spule sollte immer mit dem Rand über dieses Metallteil herausstehen und bei Druck zurückspringen.

Bleibt die Spule in der Kapsel liegen und federt nicht zurück, benötigen Sie eine neue Bremsfeder. Diese können Sie als Ersatzteil bei uns per Email bestellen.

Bremsfeder entfernen

Am besten gelingt dies mit der BERNINA Pinzette. Fassen Sie wie abgebildet links von der Mitte mit der Pinzette an und ziehen Sie die Bremsfeder weiter nach links.

Dann lässt sie sich nach oben anheben und herausnehmen.

Am besten legen Sie alle Teile immer in der gleichen Ausrichtung vor sich hin, dann bauen Sie nicht versehentlich ein Teil falsch herum wieder ein. Auch wenn Sie hier die Teile abgebildet sehen, ist es doch von Vorteil, von jedem Arbeitsschritt ein Foto zu machen. So können Sie eventuelle Fehler leichter nachvollziehen.

Die Position des Drahtes in der Spulenkapsel

Hier sehen Sie die Position des Drahtes in der B9-Spulenkapsel.

Und hier den Draht herausgenommen. Auch hier möchten wir darauf hinweisen, dass es hilfreich ist, alle Teile immer in der korrekten Ausrichtung vor sich hinzulegen.

Legen Sie den Draht in die Spulenkapsel.

Der lange Knick gehört auf die Seite, an der sich die Schraube für die Fadenspannung befindet.

Wenn Sie die Kapsel umdrehen, sehen Sie ihn ein kleines Stückchen aus der Öffnung herausstehen.

Das kurze Ende wird in ein kleines Loch unter der Öse für den Unterfaden gesteckt.

Der Draht sieht dann so aus, als würden er und die Öse eine Schlaufe bilden.

Nach dem Einsetzen sollte der Draht am Grund der Spulenkapsel liegen bleiben.

Bremsfeder einsetzen

Legen Sie die Bremsfeder wieder ein.

Rechts unten befindet sich eine Kerbe, dort hinein schieben Sie den abgeknickten Winkel. An dem kleinen Loch können Sie gut mit der BERNINA Pinzette anfassen.

Schieben Sie dann am besten abwechselnd die vorderen Enden mit den Löchern nach unten. Diese Löcher sind ebenfalls ideal als Haltepunkt für die Pinzette.

Diese Enden müssen ebenfalls in eine Kerbe einrasten.

Fast fertig.

Das Mittelstück, an dem Sie am Anfang die Bremsfeder herausgenommen haben, muss noch nach unten geschoben werden, dann rastet der kleine Fortsatz in einer Öffnung ein.

Geschafft!

Nun können Sie eine Probenaht machen und die Fadenspannung kontrollieren.

Noch mehr Beiträge dazu
Zum Shop

BERNINA Nähmaschinen

Pinzette von BERNINA

Die schwarze Spulenkapsel finden Sie nicht im Onlineshop. Diese und weitere Ersatzteile können Sie per Email an service@naehpark.com bestellen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.