Reinigen und Ölen von BROTHER Näh- und Stickmaschinen

Wie reinigt und ölt man eine Brother Nähmaschine?

In der Bedienungsanleitung von BROTHER Näh- und Stickmaschinen werden Sie darauf hingewiesen, die Maschine nicht selbst zu ölen. Natürlich können Sie Ihre Maschine zu uns in die Werkstatt geben, aber mit ein bisschen Pflege können Sie mehr Zeit mir Ihrer Nähmaschine verbringen.

Einen Garantieverlust müssen Sie durch ein gelegentliches Tröpfchen Öl nicht befürchten.

Aber vor dem Ölen steht IMMER das gründliche Reinigen. Sonst verbindet sich das Öl mit den Fusseln und sorgt für mehr Probleme, anstatt zu helfen.

Vorbereitungen

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (3)

Reinigen und Ölen Sie Ihre Nähmaschine immer VOR dem Nähen. Die Bewegung verteilt das Öl. Würden Sie die Maschine ölen und dann wegstellen, läuft es einfach nur nach unten. Legen Sie sich eine kleine Schale für die Kleinteile bereit, ein paar Wattestäbchen und ein Papierwischtuch (um eventuell deplatziertes Öl aufzunehmen).

Entfernen Sie das Garn und stellen Sie die Nadel in die höchste Position (Hoch/tief-Taste oder Handrad), schalten Sie die Maschine aus und trennen Sie sie vom Stromnetz.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (2)

Nehmen Sie die Nadel heraus und schrauben Sie den Nähfußhalter ab. Dann entfernen Sie die Schrauben, die die Stichplatte befestigen. Ist Ihre Stichplatte nicht geschraubt, ziehen Sie den Auslöser und nehmen Sie dann die Stichplatte ab.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (5)

Entfernen Sie die Spule und die Spulenkapsel.

Reinigung

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (6)

Jetzt können Sie eine Blick ins Innere werfen. Diese BROTHER Innov-is F400 wurde zwei Wochen lang täglich benutzt.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (7)

Entfernen Sie mit dem Pinsel vorsichtig die Fusseln. Sie können dafür auch einen Staubsauger mit einem Aufsatz zur PC-Reinigung verwenden. Bitte benutzen Sie kein Druckluftspray bei Maschinen, die nach hinten geschlossen sind. Sie würden den Staub nur weiter in das Gehäuse blasen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (9)

Hier befindet sich der automatische Fadenschneider (wenn Ihr Modell einen besitzt). Dort hängen gerne mal kleine Fadenreste, diese können Sie mit einer Pinzette entfernen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (10)

Mit dem kleinen Pinsel können Sie auch Fusseln aufnehmen, die außerhalb des Greifers liegen. Fahren Sie den Bereich um den Greifer herum ab, alles was Sie herausholen, kann sich schon mal nicht irgendwo festsetzen.

Ölen des Greifers

Nach der gründlichen Reinigung geht es ans Ölen. Verwenden Sie nur qualitativ hochwertiges Nähmaschinenöl. Hilfreich, um einen einzelnen Tropfen Öl abzusetzen, ist ein Ölstift oder Punktöler.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (11)

An diese Stelle wird der Tropfen gesetzt, so läuft er beim Drehen am Handrad dorthin, wo er benötigt wird

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (12)

Fällt ein Tropfen daneben, nehmen Sie das Öl mit dem Wattestäbchen auf. Drehen Sie nun ein paar Mal am Handrad.

So, das war es schon mit dem Greiferbereich, aber für geschmeidiges Laufen gibt es noch eine weitere Stelle.

Ölen der Nadelstange

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (13)

Drehen Sie am Handrad, bis die Nadelstange in der tiefsten Position steht.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (14)

Dort sammeln sich auch gerne Fusseln an, die Sie ebenfalls entfernen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (15)

Um die Nadelstange zu ölen, legen Sie Ihre Nähmaschine nach hinten um.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (1)

So können Sie ganz oben an der Nadelstange einen Tropfen Öl absetzen und ihn durch Drehen am Handrad verteilen. Anschließend stellen Sie Ihre Maschine wieder auf. Haben Sie keinen Punktöler oder Schwierigkeiten beim Dosieren, tränken Sie stattdessen lieber ein Wattestäbchen mit Öl und schmieren die Nadelstange damit ein.

Montieren Sie den Nähfuß und die Nadel, stecken Sie das Kabel wieder ein und schalten Sie die Nähmaschine ein. Fädeln Sie ein. Falls der integrierte Nadeleinfädler nicht funktioniert, ist die Nadel meist nicht in der höchsten Position. Drücken Sie die Nadel Hoch/tief-Taste, dann klappt es auch wieder mit dem Einfädeln. Nähen Sie dann ein paar Geradstich- und Zickzack-Nähte, um das Öl zu verteilen.

Jetzt ist Ihre BROTHER Nähmaschine wieder einsatzbereit.

Zum Shop

Sie möchte noch mehr zum Thema Wartung und Pflege wissen?

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reinigen und Ölen von BROTHER Näh- und Stickmaschinen

Wie reinigt und ölt man eine Brother Nähmaschine?

In der Bedienungsanleitung von BROTHER Näh- und Stickmaschinen werden Sie darauf hingewiesen, die Maschine nicht selbst zu ölen. Natürlich können Sie Ihre Maschine zu uns in die Werkstatt geben, aber mit ein bisschen Pflege können Sie mehr Zeit mir Ihrer Nähmaschine verbringen.

Einen Garantieverlust müssen Sie durch ein gelegentliches Tröpfchen Öl nicht befürchten.

Aber vor dem Ölen steht IMMER das gründliche Reinigen. Sonst verbindet sich das Öl mit den Fusseln und sorgt für mehr Probleme, anstatt zu helfen.

Vorbereitungen

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (3)

Reinigen und Ölen Sie Ihre Nähmaschine immer VOR dem Nähen. Die Bewegung verteilt das Öl. Würden Sie die Maschine ölen und dann wegstellen, läuft es einfach nur nach unten. Legen Sie sich eine kleine Schale für die Kleinteile bereit, ein paar Wattestäbchen und ein Papierwischtuch (um eventuell deplatziertes Öl aufzunehmen).

Entfernen Sie das Garn und stellen Sie die Nadel in die höchste Position (Hoch/tief-Taste oder Handrad), schalten Sie die Maschine aus und trennen Sie sie vom Stromnetz.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (2)

Nehmen Sie die Nadel heraus und schrauben Sie den Nähfußhalter ab. Dann entfernen Sie die Schrauben, die die Stichplatte befestigen. Ist Ihre Stichplatte nicht geschraubt, ziehen Sie den Auslöser und nehmen Sie dann die Stichplatte ab.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (5)

Entfernen Sie die Spule und die Spulenkapsel.

Reinigung

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (6)

Jetzt können Sie eine Blick ins Innere werfen. Diese BROTHER Innov-is F400 wurde zwei Wochen lang täglich benutzt.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (7)

Entfernen Sie mit dem Pinsel vorsichtig die Fusseln. Sie können dafür auch einen Staubsauger mit einem Aufsatz zur PC-Reinigung verwenden. Bitte benutzen Sie kein Druckluftspray bei Maschinen, die nach hinten geschlossen sind. Sie würden den Staub nur weiter in das Gehäuse blasen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (9)

Hier befindet sich der automatische Fadenschneider (wenn Ihr Modell einen besitzt). Dort hängen gerne mal kleine Fadenreste, diese können Sie mit einer Pinzette entfernen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (10)

Mit dem kleinen Pinsel können Sie auch Fusseln aufnehmen, die außerhalb des Greifers liegen. Fahren Sie den Bereich um den Greifer herum ab, alles was Sie herausholen, kann sich schon mal nicht irgendwo festsetzen.

Ölen des Greifers

Nach der gründlichen Reinigung geht es ans Ölen. Verwenden Sie nur qualitativ hochwertiges Nähmaschinenöl. Hilfreich, um einen einzelnen Tropfen Öl abzusetzen, ist ein Ölstift oder Punktöler.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (11)

An diese Stelle wird der Tropfen gesetzt, so läuft er beim Drehen am Handrad dorthin, wo er benötigt wird

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (12)

Fällt ein Tropfen daneben, nehmen Sie das Öl mit dem Wattestäbchen auf. Drehen Sie nun ein paar Mal am Handrad.

So, das war es schon mit dem Greiferbereich, aber für geschmeidiges Laufen gibt es noch eine weitere Stelle.

Ölen der Nadelstange

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (13)

Drehen Sie am Handrad, bis die Nadelstange in der tiefsten Position steht.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (14)

Dort sammeln sich auch gerne Fusseln an, die Sie ebenfalls entfernen.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (15)

Um die Nadelstange zu ölen, legen Sie Ihre Nähmaschine nach hinten um.

Brother Naehmaschine Reinigen Und Oelen (1)

So können Sie ganz oben an der Nadelstange einen Tropfen Öl absetzen und ihn durch Drehen am Handrad verteilen. Anschließend stellen Sie Ihre Maschine wieder auf. Haben Sie keinen Punktöler oder Schwierigkeiten beim Dosieren, tränken Sie stattdessen lieber ein Wattestäbchen mit Öl und schmieren die Nadelstange damit ein.

Montieren Sie den Nähfuß und die Nadel, stecken Sie das Kabel wieder ein und schalten Sie die Nähmaschine ein. Fädeln Sie ein. Falls der integrierte Nadeleinfädler nicht funktioniert, ist die Nadel meist nicht in der höchsten Position. Drücken Sie die Nadel Hoch/tief-Taste, dann klappt es auch wieder mit dem Einfädeln. Nähen Sie dann ein paar Geradstich- und Zickzack-Nähte, um das Öl zu verteilen.

Jetzt ist Ihre BROTHER Nähmaschine wieder einsatzbereit.

Zum Shop

Sie möchte noch mehr zum Thema Wartung und Pflege wissen?

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.