Luminaire Upgrade XP3

Upgrade BROTHER Luminaire XP1 auf XP3

Von 1 auf 3 klingt erst mal seltsam, oder? Der Grund dafür ist einfach, die Version XP2 war auf dem deutschen Markt nicht erhältlich, in Amerika dagegen schon. Hier bei uns gab es statt der XP2 zwei Upgrades mit ergänzenden Funktionen und Zubehör. Und so ist es auch bei diesem Upgrade. Durch die Kombination aus Hardware und Software ist Ihre XP1 nach dem Upgrade auf dem Stand der XP3. Nur auf den dekorativen Deckel und die etwas andere Farbgebung müssen Sie verzichten. 

Was ist drin?

Zum Anfassen

Der neue Multifunktionsfußanlasser hat eine etwas andere Form, aber das gleiche Prinzip wie der vorherige: Das kleine Pedal kann mit praktischen Funktionen belegt werden, zum Beispiel kann so der Faden automatisch geschnitten werden. Der Zierstichfuß N+ wurde durch das weiße Kunststoffteil stabilisiert und gleitet so noch besser über Satinstiche und sorgt so für eine verbesserte Stichqualität. Und der feine Stylus ermöglicht jetzt das Zeichnen von dünnen Linien, ohne dass er dabei das überdeckt, was man gerade zeichnen möchte. So ist es noch leichter, direkt an der Maschine zu entwerfen. 

Zum Aufspielen

Mit Hilfe einer Aktivierungskarte erhält Ihre XP1 neue Funktionen. 

Zum Beispiel sind fünf übergroße Stickmuster enthalten, größer als der maximale Stickbereich der Luminaire. Mit Hilfe von vorgegebenen Verbindungen und der Snowball-Aufkleber lassen sich diese ganz einfach zusammensetzen. 

Aber es sind noch mehr Stickmuster dazugekommen: 21 neue Motive, 10 Langstichmuster, 5 neue Schriften (eine davon mit der Couching-Technik). 

Zusätzlich 6 neue Füllmuster im Mein Designcenter und 10 Edge-to-Edge-Muster, die das Besticken von Quilts mit bis zu drei Metern Länge ermöglichen. Hier kann gewählt werden zwischen einer Flächenfüllung und einer Umrandung, die Verteilung berechnet die Luminaire dabei selbstständig.

In der Nähfunktion gibt es eine Erweiterung. Es ist jetzt möglich, Tapering bei Zierstichen auszuführen. Und zwar sehr exakt: Durch einen Aufkleber erkennt die Luminaire, wo der Stich enden soll und passt den Winkel und den Rapport dementsprechend an. 

Brauche ich die vorhergehenden Upgrades?

Eigentlich nicht. Aber irgendwie schon.

Manchmal kommt es ja vor, dass mein ein Upgrade oder Update braucht, um das nächste auszuführen. Das ist hier nicht der Fall, man kann das Kit 3 auch ohne die beiden vorherigen verwenden, allerdings nicht vollständig. Manche Techniken benötigen ein Feature aus den vorherigen Kits. Diese beiden Kombinationen sind uns bis jetzt aufgefallen:

  • Um das Couching-Alphabet zu sticken braucht man den passenden Stickfuß aus dem Kit 1.
  • Um Tapering an Zierstichen auszuführen, braucht man die Snowball-Funktion (nicht nur die Aufkleber) aus Kit 2.

Was Sie aber auf jeden Fall benötigen, ist das aktuelle Update für Ihre XP1. Dies finden hier auf dieser Support-Seite: Brother Solutions Center.

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SDX oder DX? 1350 oder 1550? Wenn ihr nicht wisst, welcher Plotter von Brother der richtige für euch ist, schaut mal rüber auf den nähRatgeber (Link in Bio).
#plotter #plotterliebe #brotherplotter #nähpark #plottenistwiezaubernkönnen #hobbyplotter
...

Der Obertransportfuss ist eine praktische Sache, aber ab und an hören wir, dass er nicht richtig transportiert. Meist ist dann die Gabel nicht eingehängt. Warum das aber wichitg ist, sehr ihr hier.
#bernina #obertransport #nähtipps #nähratgeber #nähpark #nähenmitbernina @berninanaehmaschinen
...