Öffnungsoptionen Bernina Designer Plus

Zerlegte Stickmuster beim Laden in der BERNINA Designer Plus Sticksoftware?

Gelegentlich kommt es beim Öffnen von Kaufmuster oder Freebies beim Laden in der BERNINA Designer Plus Sticksoftware oder dem HATCH Digitizer V2  zu einem anscheinenden Zerfallen von Objektformen. Eine Füllfläche kann dann nicht einfach per Mausklick angewählt werden, sondern man erwischt immer nur einzelne Segmente des Objektes. Stickt man diese Muster, hält die Stickmaschine dann mitten in der Fläche an, vernäht eventuell und stickt dann weiter.

Dieses Problem können Sie vermeiden, indem Sie die Einstellungen beim Öffnen der Dateien ändern.

Starten Sie die Software und wählen dann „Stickmuster öffnen“.

Wählen Sie ein beliebiges Motiv aus (nur ein Mal anklicken). Statt auf „Öffnen“, klicken Sie auf „Optionen“.

Standardmäßig stehen die Öffnen-Optionen auf „Stiche in Objektformen konvertieren“.

Ändern Sie dies auf „Stiche als individuelle Stiche belassen“.

Das war es schon. Hier sehen Sie den Unterschied:

Öffnen Sie dieses N mit der Einstellung „Individuelle Stiche belassen“ und klicken in den Füllstich, erscheinen die Ziehpunkte um die Form, es kann verschoben und verändert werden.

Das grüne N wurde dagegen mit „in Objektformen konvertieren“ geöffnet und wenn man in die Fläche klickt, werden nur kleine Segmente markiert, die beim Ziehen aus der Füllfläche herausgeschoben werden.

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.