Quilting-Kit Brother

Das Quilting-Kit für BROTHER

Wenn man mit seiner Nähmaschine patchworken und quilten möchte, sind ein paar Zubehörteile ganz praktisch. Warum nicht gleich das Quilting-Kit nutzen? Wir haben dieses Kit für Sie an der BROTHER Innov-is F560 getestet, es ist aber auch für andere Modelle erhältlich:

Der Inhalt ist jedoch bei allen drei Ausführungen identisch:

  • Anschiebetisch
  • Freihandstickführung
  • Offener Quiltfuß
  • Obertransportfuß offen
  • Abstandslineal für Obertransportfuß
  • Patchworkfuß

Rechnet man alle Einzelteile zusammen, kommt man aktuell (Stand Oktober 2022) auf eine Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf von 15 Prozent. Alle Teile sind aber auch einzeln erhältlich. Sie sollten also auf jeden Fall vor dem Erwerb des Anschiebetisches oder des Obertransportfußes überlegen, ob es sinnvoller ist, das Set oder die Einzelteile zu erwerben.

Vor allem beim Obertransportfuß gibt es ja auch andere Ausführungen.

Deswegen nehmen wir uns die Teile aus dem Kit einzeln vor.

Der Anschiebetisch

Ob man nun quiltet oder andere, größere Projekte näht, ein Anschiebetisch ist immer eine Erleichterung. Er erweitert die Nähfläche nach vorne, links und hinten und stützt so den Stoff. Bei BROTHER sind die Füße höhenverstellbar, so steht er garantiert gerade, ohne zu wackeln.

Durch diese Verbindung bleibt er auch dort, wo er hingehört und wird nicht nur angestellt. Auf der Unterseite kann der Kniehebel praktisch verstaut werden (nicht Ausführung M-Serie). 

Der Obertransportfuß

Zum Thema Obertransport haben wir ja schon Informationen hier auf dem nähRatgeber. Der OTF aus dem Quilting-Kit tut, was er soll. Er sorgt für gleichmäßigen Stofftransport, vor allem bei voluminösen Projekten. Die offene Sohle erleichtert den Blick auf die Naht.

Man kann mit dem OTF aber nicht nur den Geradstich nähen, sondern auch Zierstiche. Wellen eignen sich sehr gut zum Quilten, wenn man nicht ganz exakt geräde nähen kann, zum Beispiel wegen des Musters. Man sollte lediglich keine Zierstiche verwenden, die mit einer Rückwärtsbewegung genäht werden. Durch die drei oberen Transportsohlen kann das Stichbild dann nämlich anders aussehen als mit dem normalen Nähfuß.

Das Quiltlineal

Dieses Zubehörteil kann sowohl am OTF, als auch am normalen Nähfußhalter angebracht werden.

Es ist flexibel verschiebbar und kann auf einen Abstand zur Naht (Nadelposition Mitte) bis zu 7,2 Zentimeter eingestellt werden.

Der Patchworkfuß

Durch die Führung ist das Einhalten des Abstandes von ¼ Inch ganz einfach. Die seitlichen Kerben helfen bei Abständen zu Querlinien.

Man kann durch die Führung ganz einfach zwei Teile mit ¼ Inch Nahtzugabe zusammennähen.

Die Führung muss jedoch nicht immer an der Stoffkante angelegt werden. Auch bein Nähen innerhalb des Projektes dient sie als Abstandsmarkierung. So zum Beispiel beim Erzeugen von HSTs (Half Square Triangles). Hier muss im Abstand von ¼ Inch zur Markierung genäht werden.

Jedes noch tolle Produkt hat auch einen Nachteil. Wenn Sie Ihre Nahtkreuzungen gerne mit Nadeln sichern und diese so lange wie möglich im Stoff lassen wollen (oder auch darüber nähen), dann ist dieser Patchworkfuß nicht die optimale Lösung. Die Führung stößt an der Nadel an. Dann sollten Sie die Variante ohne Führung verwenden: Patchworkfuß BROTHER.

Der Freihandquiltfuß

Diese Quiltfüße gibt es von BROTHER in zwei Ausführungen. Im Kit ist er aus Metall und offen. Aus Kunststoff und geschlossen ist er separat zu erwerben. Wir bevorzugen die freie Sicht auf die Naht. Durch die breite Öffnung ist es auch möglich, mit einem Zickzackstich zu arbeiten, was vor allem für Nähmalen interessant ist.

Wir haben mit dem Freihandquiltfuß ein Mäandermuster genäht. Einfach den Transporteur versenken, loslegen. Das klappt übrigens auch mit angeschobenem Tisch, wenn man weiß, wo sich der Schieber für den Transporteur befindet.

Die Freihand-Stickführung

Beim Freihandquilten oder -nähen muss der Stoff bewegt werden, da der Transporteur ja versenkt wird. Bei manchen Projekten und Stoffen kann das auf Dauer sehr anstrengend werden. Wir haben hier zum Beispiel auf einem Canvas genäht, der sehr glatt ist. Hier kann man sich die Arbeit mit der Freihand-Stickführung erleichtern. Die gummierte Unterseite haftet auf dem Stoff und hält ihn so gespannt.

Aber diese Hilfe kann man auch bei anderen Nähtechniken nutzen.

Immer, wenn Sie merken, dass Sie sich beim Führen des Stoffes verkrampfen. Es gibt Stoffe, die sind sehr glatt oder gleiten nicht gut über den Anschiebetisch. Dann fängt man an, fester aufzudrücken, was dann oft das Gegenteil bewirkt. Der Stoff gleitet noch schlechter oder die Hände tun einem dann irgendwann weh. Wenn Sie das Gefühl haben, zu fest aufzudrücken, legen Sie doch auch mal bei normalen Nähten die Stickführung auf.

Vielleicht fällt Ihnen nun die Entscheidung leichter, ob Sie diese Hilfen zum Quilten einzeln oder im Set erwerben. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spaß bei Ihrem nächsten Patchwork- und Quiltprojekt mit BROTHER!

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 days ago

Geschützt vor Staub und trotzdem ein Blickfang - eine selbstgenähte Overlockhaube macht einfach was her! Täschi hat euch neulich schon gezeigt, wie man so eine Haube für eine große Bernina Overlock näht, jetzt kommt noch die Variante für die kompakten Modelle mit Abschrägung nach vorne. Und so eine Haube ist doch ein perfekter Platz für einen FPP-Block, oder?
www.naehratgeber.de/taeschis-naehstube-overlockhaube-naehen-2-79998/
... Mehr sehenWeniger sehen

Geschützt vor Staub und trotzdem ein Blickfang - eine selbstgenähte Overlockhaube macht einfach was her! Täschi hat euch neulich schon gezeigt, wie man so eine Haube für eine große Bernina Overlock näht, jetzt kommt noch die Variante für die kompakten Modelle mit Abschrägung nach vorne. Und so eine Haube ist doch ein perfekter Platz für einen FPP-Block, oder?
https://www.naehratgeber.de/taeschis-naehstube-overlockhaube-naehen-2-79998/Image attachment

Wie kommt das Stickmuster eigentlich in die Stickmaschine?
Da gibt es aktuelle ja verschiedenen Möglichkeiten, die gängigste ist der USB-Stick. Auch wenn das für erfahrene Sticker einfach klingt, wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat, gibt es da viele Fragen und auch einige Stolpersteine. Was ist FAT32? Warum zeigt meine Stickmaschine keine Muster an? Mein Computer kann diese Stickmuster ja gar nicht öffnen!
Wir zeigen jetzt auf dem nähRatgeber Schritt für Schritt, wie das Stickmuster vom PC auf die Stickmaschine kommt. Ihr findet diesen Beitrag, wie viele andere interessante Themen rund um das Sticken und die Technik dazu, auf www.naehratgeber.de in der Kategorie "Ratgeber - Sticken". Ihr habt noch Fragen? Immer her damit!
#stickmaschine #sticktipp #stickenistwiezaubernkönnen #stickmuster #stickdatei #sticktipps #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #stickenmitderstickmaschine
...

67 0

Großes M mal drei 🤩
Die Janome Continental M gibt es jetzt in drei verschiedenen Ausführungen. Aber worin liegen die Unterschiede, abgesehen von der Farbe?
ASR, Acufeed, Drehknöpfe, Floatingmodus, Zubehör - vor dem Kauf muss man genau hinschauen. Auf was ihr achten müsst, lest ihr jetzt auf www.naehratgeber.de.
#janome #nähratgeber #nähpark #nähmaschine #janomem7 #janomem8 #janomem6 #naehpark #naehmaschine #patchwork #quilten
...

83 2