Overlock Testbericht b64

Die BERNETTE b64 Airlock – Testbericht Teil 2 von Julia

Nachdem in Teil 1 ausschließlich über die Kennenlernphase der Overlock berichtet wurde, geht es in diesem Bericht nun mehr ins Detail. Der Fokus liegt vor allem im Testen unterschiedlicher Stoffe. Egal ob Jeans, Strickstoffe oder Lycra – Die BERNETTE hat überall gute Dienste geleistet und die Nähte sind auch bei mehreren Stofflagen (meistens) schön und gleichmäßig.

Jacquardstoff


Aus Jacquardstoff wurden Taschen, eine abgewandelte Art der Grocery Bag, hergestellt. Trotz des Stretchanteils sind die Nähte nicht wellig geworden. Dabei wurde das Differenzial auf eine Stufe über 1, die Stichlänge größer und der Nähfußdruck etwas niedriger eingestellt. Um die richtigen Einstellungen zu finden, ist Ausprobieren angesagt. Dies gilt für alle Stoffe und ist vor jedem neuen Projekt zu empfehlen. Mit der Zeit bekommt man auch ein Gefühl dafür, wann wie an welchem Rädchen gedreht werden sollte.

Beim Nähen der Tasche gab es meinerseits Bedenken bezüglich des teils mehrlagigen Stoffes z.B. beim Annähen der Henkel. Die Skepsis, ob die BERNETTE die Stofflagen gut verarbeiten kann, hat sich tatsächlich etwas bestätigt. Schon das Unterschieben des Jacquardstoffes unter den Nähfuß ist ein „Gefummel“ und der Schnitt des Messers ist nicht mehr so sauber, wie man es eigentlich gewohnt ist. Das liegt daran, dass das Messer den Stoff teilweise nicht mehr richtig greifen kann und somit keine ordentliche Schnittkante entsteht. Wenn an diesem Punkt angehalten und der Stoff heruntergedrückt wird, kann das unsaubere Schneiden vermieden werden, allerdings ist das Handling etwas schwierig (den Tipp findet man im Nähratgeber-Testbericht „DIE BERNETTE B64 AIRLOCK IM TEST BEI DER REDAKTION – TEIL 2“.

Daher würde ich beim nächsten Overlocken von dicken Nähten den Stoff korrekt zuschneiden und das Messer beim Nähen absenken.

Jeansstoff


Jeansstoff verhält sich unter der Maschine ähnlich wie Jacquardstoff. Je nach Stretchanteil müssen die Einstellungen wieder angepasst werden. Beim Testen von den jeweiligen Jeansstoffen wurden vor allem Hosen gekürzt und im Zuge dessen auch der Freiarm verwendet. Die Handhabung ist wirklich einfach. Leider ist der Freiarm-Kanal ziemlich eng, sodass Clips etc. nicht hindurchpassen und davor entfernt werden müssen. Etwas mehr Platz wäre hier wünschenswert.

Bei der BERNETTE b64 Airlock gehört ein großer als auch ein kleiner Anschiebetisch (Freiarmabdeckung) dazu – diese Lösung ist sehr smart gewählt und total praktisch! Wenn beides entfernt wird, kommt der Freiarm zum Vorschein.

Strickstoff


Nach den vielen kleinen Näharbeiten, folgt nun ein neues Projekt – nämlich das Nähen eines Cardigans aus Strickstoff. Da es aber auch kein normaler Cardigan sein sollte, habe ich mich für das Modell „Clemence“ von Fibre Mood entschieden.

Somit wagte ich mich auf völlig neues Terrain – das erste Kleidungsstück, das erste Mal Nähen mit Strickstoff und der doch noch recht neue Umgang mit der Overlock. Man hätte sicher mit etwas Einfacherem beginnen können aber „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“.

Auch hier hat es ein paar Nähte gedauert, bis die richtige Einstellung der Maschine gefunden wurde und die Nähte wirklich sauber ohne Wellen waren. Schlussendlich war die verwendete Einstellung wie folgt:

Differenzial: Einstellwert auf 1,5

Nähfußdruck: Sehr gering

Fadenspannung: Erhöhen

Stichlänge: Standardeinstellung, da sonst nicht alle Fäden des Strickstoffes eingeschlossen werden können.

Die Nähte wurden mit Nahtband verstärkt und das Overlocken lief wie am Schnürchen. Tatsächlich war ich überrascht, wie gut das Nähen funktioniert hat, da man im Internet sehr oft zu lesen bekommt, wie zickig Strickstoff doch ist.

Lycrastoff


Das letzte Projekt dieser Testphase war das Overlocken von Lycrastoff. Dies ist ein Herzensprojekt meinerseits, da ich als Voltigiererin schon immer ein eigenes Trikot nähen wollte, was aufgrund einer fehlenden Overlock leider immer wieder auf Eis gelegt wurde.

Begonnen habe ich mit dem Reparieren alter Turnieranzüge. Auch hier bin ich begeistert, was die b64 Airlock kann. Die Entscheidung fiel auf eine 3-Faden-Rollnaht mit tollen Ergebnissen. Kein Ziehen, kein Dehnen des Stoffes, sondern einfach saubere Nähte ohne Murren und Meckern – das ist ein ganz klarer Pluspunkt. So einfach hätte ich mir das Versäubern der aufgegangenen Nähte von diesem dehnbaren Stoff tatsächlich nicht vorgestellt.

Somit sollte meinem ersten selbstgenähten Turnieranzug nichts im Wege stehen. Da ich mich dazu entschieden habe, die BERNETTE b64 Airlock zu kaufen, werden in Zukunft bestimmt noch einige tolle Projekte hergestellt und auf meinem Instagramkanal @stoffstueckchen zu sehen sein.

Abschließendes Fazit


Die BERNETTE b64 Airlock ist eine Overlock mit viel Komfort und einem wirklich durchdachten Konzept. Der größte Luxus ist auf jeden Fall die Lufteinfädlung, die zuverlässig funktioniert und auch mit unterschiedlichen Garnen kein Problem hat. Außerdem bietet der Nähfußlifter, der große & kleine Anschiebetisch und der Freiarm genug Individualität, die Maschine an jedes Nähprojekt anzupassen.

Auch für Overlock-Neulinge ist die BERNETTE sehr zu empfehlen, da die Handhabung einfach und oft selbsterklärend ist. Falls doch einmal Fragezeichen im Kopf sein sollten, findet man im Internet viele hilfreiche Tipps und Tricks beispielsweise in Form von Videos, wodurch die Fragen oft geklärt werden können und der Einstieg in die Overlock-Materie erleichtert wird.

Da ich in der Grundeinstellung immer wieder die Tendenz zu Wellen festgestellt habe, weicht meine Grundeinstellung (Reduzierter Nähfußdruck & Differenzial eine Stufe über 1) der des Herstellers leicht ab.

An dieser Stelle möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass das Ausprobieren und Anpassen der Einstellungen des Differenzials und des Nähfußdruckes bei jedem Stoff zu empfehlen ist.

Schlussendlich bin ich von der BERNETTE b64 Airlock begeistert, sodass ich mich auf viele weitere Nähstunden mit ihr freue. Der Komfort ist genial und das Handling sehr durchdacht.

Zum Shop

BERNETTE b64 Airlock

Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Grad frisch im Laden eingetroffen, die neuen Stickmaschinen von Brother 🤩
Auf dem nähRatgeber könnt ihr jetzt nachlesen, was die beiden M340E und M380) von ihren Vorgängermodellen unterscheidet.
#nähpark #stickmaschine #disney #stickmuster #brotherstickmaschine #einfachnäher #stickenmitmaschine #stickenistwiezaubernkönnen
...

Juki TL 2200 QVP oder 2300 Sumato? Gerd beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen den beiden Schnellnähern. Los gehts mit den technischen Eigenschaften, jetzt nachzulesen auf dem nähRatgeber.
#nähratgeber #juki #schnellnäher #nähmaschine #nähmaschinenvergleich #testbericht #genäht #jukischnellnäher
...

Es gibt neue Nadeln von Schmetz! Auf dem nähRatgeber stellen wir sie euch heute kurz vor, aber natürlich werden wir sie ausgiebig in der Redaktion testen. Welche soll zuerst dran kommen?
#nähratgeber #nähpark #schmetz #nähmaschine #nähzubehör #nähtipps
...

Einfach näher - das ist unsere Devise beim nähPark und beim nähRatgeber. Dazu gehören für uns auch Produkte, die es so nur bei uns gibt und diese sucht das Team gemeinsam aus. Denn wir empfehlen nur Dinge, die wir selbst gut finden. Und mal ehrlich, die Scheren der @scherenmanufaktur_paul sind mehr als gut. Darum gibt es diese jetzt im nähPark-Style und sind auch schon in der Redaktion fleißig im Gebrauch.
#nähpark #scherenmanufakturpaul #bessernähen #guteswerkzeug #nähen #naehpark #einfachnäher #scheren
...