Chenille Nähfuß

Der Chenille-Nähfuß

Es gibt Spezialnähfüßchen, die braucht man oft und dann gibt es noch die Sorte von Nähfüßen, die so speziell ist, dass sie nur ganz selten zum Einsatz kommen. Dazu zählt mit Sicherheit auch der Chenillefuß von HUSQVARNA VIKING oder PFAFF. Beide funktionieren auf die gleiche Weise, allerdings ist nur noch der Nähfuß von PFAFF neu verfügbar. Daher sehen Sie hier auf den Bildern zwar den Nähfuß von HUSQVARNA VIKING, verlinkt ist allerdings immer der Nähfuß von PFAFF. Dieser bietet zusätzlich eine Aussparung für den IDT, kann also nur an PFAFF Nähmaschinen montiert werden. Auf die Verwendung an anderen Modellen kommen wir am Ende des Beitrags zu sprechen.

Was macht man nun mit dem Chenillefuß?

Man näht Chenillebänder damit auf. Im Nähbereich denken viele bei der Chenilletechnik daran, dass mehrere Lagen Stoff übereinander genäht werden mit vielen parallelen Linien und die oberen Schichten dann aufgeschnitten werden.

Wie das geht, haben wir Ihnen hier bereits gezeigt:

Der Chenilleschneider von CLOVER

Mit Chenillebändern arbeitet man quasi umgekehrt. Die Bänder sind locker gewebt und im schrägen Fadenlauf geschnitten, wodurch sie beim Waschen richtig schön ausfransen. Wer es eilig hat, kann die Bänder auch mit einer Drahtbürste aufrauen.

Der Vorteil der Bänder liegt darin, dass man nicht in seinem Projekt herumschneiden muss und freier ist in der Gestaltung. Selbst Kurven oder Ecken können mit den Bändern leichter genäht werden.

Welche Bänder sind geeignet?

Grundsätzlich kann man Chenillebänder auch selbst herstellen. Sie benötigen einen nicht zu dicht gewebten Stoff, den sie im schrägen Fadenlauf auf 16 mm Breite zuschneiden. Um zu testen, wie der Chenilleeffekt klappt, müssen Sie aber auf jeden Fall ein Probestück anfertigen.

Schnell und einfach geht es mit den passenden Bändern, unsere Bänder in diesem Beitrag sind von Chenille-it über Dasmachichnachts.

Nähen mit Chenillebändern

Man kann mit diesen Bändern nahezu jedes Projekt verzieren, es sollte jedoch waschbar sein. Beim Aufrauen mit der Drahtbürste müssen Sie gut aufpassen, den Grundstoff nicht auch mit zu bearbeiten.

Montieren Sie den Chenillefuß an der Maschine und führen Sie das Band soweit ein, dass die Nadel es beim ersten Stich erfasst. Legen Sie den Stoff unter den Nähfuß, senken Sie ihn ab und nähen Sie los. Es reicht ein Geradstich, er sollte jedoch nicht zu lang sein, damit das Band dauerhaft fixiert bleibt und nicht einzelne Fasern herausrutschen. Eine Stichlänge von 2 mm ist optimal.

Einlagig oder mehrlagig

Bei diesen Topflappen wurde nur eine Lage aufgenäht. Nach dem ersten Waschgang sehen sie so aus:

Dieses Kissentop wurde mit zwei Lagen Chenilleband übernäht, immer entlang der Nähte.

Nicht, dass es hier nötig gewesen wäre, aber das ist doch eine tolle Möglichkeit, nicht ganz so exakte Nahtkreuzungen zu kaschieren.

Auch drei Lagen sind kein Problem für den Chenillefuß, hier kann man die Farben auch mal mischen.

Hier haben eine Lage weiß zwischen zwei Lagen mint aufgenäht und damit eine Tiny Pouch gestaltet. Das kostenlose Schnittmuster finden Sie übrigens auch hier bei uns: Unkati – Tiny Pouch.

Keine PFAFF Nähmaschine zu Hause?

Leider bietet kein anderer Hersteller so einen Nähfuß an. Aber mit etwas Vorsicht und Geschick lässt sich testen, ob Sie ihn auch an Ihrer Nähmaschine verwenden können.

Sie benötigen dazu den entsprechenden Nähfußhalter. Diesen finden Sie nicht bei uns im Shop, da er ein Ersatzteil ist. Sie können die Artikelnummer per Email erfragen und im Bemerkungsfeld als Zusatzbestellung auflisten (dann allerdings nicht sofort zahlen) oder Sie schicken uns Ihre komplette Bestellung per Mail.

Entfernen Sie den Nähfußhalter von Ihrer Nähmaschine, schrauben Sie den von PFAFF an und montieren Sie dann den Chenillefuß daran.

ACHTUNG!

Jetzt müssen Sie erst prüfen, ob die Nadel problemlos durch die Öffnung des Nähfußes geht. Senken Sie den Nähfuß ab und drehen Sie eine Runde am Handrad. Sollte die Nadel die Öffnung auch nur leicht touchieren, ist diese Kombination an Ihrer Maschine nicht möglich.

Sollten wir Modellkombinationen als bereits geprüft ansehen, listen wir sie hier unten auf.

Den Anfang macht die Kombination mit BERNINA

Hier wird der Adapter Nr. 75 benötigt. An diesen wird die Nähfußhalterung PFAFF montiert und daran der Chenille-Fuß. Der Dualtransport kann trotz Aussparung allerdings nicht genutzt werden, er würde anstreifen.

Diese Kombination können Sie übrigens im Video von Dasmachichnachts zusammen mit Petra vom nähPark sehen:

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Grad frisch im Laden eingetroffen, die neuen Stickmaschinen von Brother 🤩
Auf dem nähRatgeber könnt ihr jetzt nachlesen, was die beiden M340E und M380) von ihren Vorgängermodellen unterscheidet.
#nähpark #stickmaschine #disney #stickmuster #brotherstickmaschine #einfachnäher #stickenmitmaschine #stickenistwiezaubernkönnen
...

Juki TL 2200 QVP oder 2300 Sumato? Gerd beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen den beiden Schnellnähern. Los gehts mit den technischen Eigenschaften, jetzt nachzulesen auf dem nähRatgeber.
#nähratgeber #juki #schnellnäher #nähmaschine #nähmaschinenvergleich #testbericht #genäht #jukischnellnäher
...

Es gibt neue Nadeln von Schmetz! Auf dem nähRatgeber stellen wir sie euch heute kurz vor, aber natürlich werden wir sie ausgiebig in der Redaktion testen. Welche soll zuerst dran kommen?
#nähratgeber #nähpark #schmetz #nähmaschine #nähzubehör #nähtipps
...

Einfach näher - das ist unsere Devise beim nähPark und beim nähRatgeber. Dazu gehören für uns auch Produkte, die es so nur bei uns gibt und diese sucht das Team gemeinsam aus. Denn wir empfehlen nur Dinge, die wir selbst gut finden. Und mal ehrlich, die Scheren der @scherenmanufaktur_paul sind mehr als gut. Darum gibt es diese jetzt im nähPark-Style und sind auch schon in der Redaktion fleißig im Gebrauch.
#nähpark #scherenmanufakturpaul #bessernähen #guteswerkzeug #nähen #naehpark #einfachnäher #scheren
...