Madeira Sensa Green

MADEIRA Sensa Green Stick- und Quiltgarn

Sensa Green von MADEIRA ist ein neuartiges Stick- und Quiltgarn. Wir haben es bereits für Sie getestet und stellen es Ihnen hier mal genauer vor.

Das Material

Da das Thema Nachhaltigkeit natürlich absolut aktuell ist, beginnen wir mit den Materialeigenschaften. Sensa Green besteht aus 100 % Lyocell. Dieses Material ist vielen als Tencel bekannt, wobei Tencel der eingetragene Markenname der Firma Lenzing AG ist.

Lyocell wird aus Holz hergestellt, das in einem aufwändigen Verfahren zu einer Spinnlösung verarbeitet wird, mit dieser wird das Filament für die weitere Verarbeitung zum Garn erzeugt. Das Holz dafür stammt aus nachhaltig bewirtschafteter Forstwirtschaft, Sensa Green ist frei von Schadstoffen und erfüllt den Standard 100 für das Oeko-Tex-Siegel. Sensa Green wird ab dem Spinnvorgang in Deutschland verarbeitet. 

Sensa Green ist also schadstofffrei und sogar biologisch abbaubar, aber uns würde noch interessieren, wie es mit der Spule aussieht. Denn die macht ja einen Großteil des Produkts aus. Laut MADEIRA besteht diese derzeit noch aus dem üblichen Material wie auch die anderen Spulen, aber es eine Alternative aus recyceltem Kunststoff in Planung.

Hier sei noch erwähnt, dass es derzeit, obwohl wir uns alle wünschen, jede Art von Kunststoff zu recyceln, nicht immer ganz so einfach ist.

Basis für eine gleichbleibende Qualität eines Produktes ist auch eine gleichbleibende Qualität des Rohstoffes. Und auch eine ausreichende Menge. Kunststoffe zum Recyceln sind jedoch nicht nur sehr unterschiedlich und müssen aufwändig sortiert und verarbeitet werden, sondern auch nicht immer in der benötigten Menge vorhanden.

Daher genügt uns die Aussage (vorerst), dass dies in Planung ist. Die Produktions- und Lieferketten für recycelte Kunststoffe werden sicher permanent verbessert und dann kann auch dieser Wunsch erfüllt werden, hoffentlich nicht nur für die Spulen von Sensa Green.

Sticken mit Sensa Green

Da die meisten Stickgarne glänzen, ist die Tatsache, dass Sensa Green matt ist, wohl das erste, was einem auffällt. Wer Glanz möchte, muss also bei Polyester oder Viskose bleiben. Wir hier in der Redaktion sticken jedoch gerne matt, was unter den richtigen Stickgarnen bis jetzt ja nur mit Frosted matt von MADEIRA möglich war. Allerdings kann man auch mit guten Nähgarnen sticken. Oder auch mal mit Overlockgarn.

Näh- und Overlockgarne fusseln jedoch mehr als Polyester- oder Viskosestickgarne und somit muss die Stickmaschine öfter gereinigt werden. An diesem Projekt haben wir vier Farben Sensa Green und zwei Farben AMANN Trojalock verwendet.

Hier im markierten Bereich stehen sich hellgelbes Sensa Green und grünes Trojalock gegenüber. Vor allem im unteren Kasten ist der Dickenunterschied zu sehen.

Stickdatei: Embroideryonline.com

Wie dick ist Sensa Green?

Sensa Green ist zwar mit No. 40 angegeben, aber dünner als andere Stickgarne dieser Stärke. Das ist im Vergleich recht leicht erkennbar, wenn man auf die dtex-Bezeichnung schaut. Sensa Green wird mit dtex 100 x 2 angegeben, Polyneon (ebenfalls MADEIRA) mit dtex 135 x 2.

Dass beide unter No. 40 laufen, ist dem Umstand geschuldet, dass diese Garnangabe einfach eine zu grobe Abstufung hat.

Hier im Bild sehen Sie: grün = METTLER Polysheen, hellblau = MADEIRA Sensa Green, grau = MADEIRA Aerofil.

Sensa Green ist auch dünner als Aerofil. Wenn Sie von beiden Garnen eine Spule in der Hand haben, ist der Unterschied mit bloßem Auge erkennbar. Und fühlbar.

Denn Sensa Green ist auffallend weich. Deshalb ist uns dazu gleich diese Stickdatei eingefallen, wobei die Reste des wasserlöslichen Vlieses dem Garn viel von seiner Weichheit nehmen, aber daran möchten wir noch weiter experimentieren.

Auf jeden Fall wirkt so eine Stickdatei in matt um einiges natürlicher als mit glänzendem Garn.

Für beide Dateien (OESD) wird in der Spule auch Obergarn verwendet, was bei Sensa Green kein Problem war. Es lässt sich einwandfrei spulen, wobei wir aufgrund der geringen Stärke bei BERNINA die gelbe Spulenkapsel verwendet haben und bei HUSQVARNA VIKING die Oberfadenspannung reduziert haben.

Wenn Sie sich das Bild oben mit den drei Garnen im Vergleich näher angesehen haben, ist Ihnen vielleicht die unterschiedliche Zwirnung aufgefallen. Die S-Zwirnung (die klassische Zwirnung für Baumwollgarne) ist auch ein Grund dafür, dass Sensa Green so weich erscheint, aber aus diesem Grund ist es auch nur für dekorative Nähte geeignet, nicht zum Nähen von beanspruchten Verbindungsnähten. Durch das Ausgangsmaterial Loycell ist Sensa Green jedoch bei gleicher Garnstärke haltbarer als andere Baumwollgarne.

Quilten mit Sensa Green

Beim Quilten verhält es sich ähnlich wie beim Sticken: Wenn Sie bisher auf auffällige Garne Wert gelegt haben, ist Sensa Green nicht ihr Quiltgarn. Aber wer beim Quilten oft über eine bereits gequiltete Linie zurück muss, arbeitet gerne mit dünnen Garnen. Oder wenn das Garn wirklich in den Hintergrund treten soll. Sensa Green ist dünn und unauffällig, aber lässt sich wirklich gut verarbeiten.

Hier haben wir teilweise die Struktur des Stoffes nachgearbeitet. Das Sandwich besteht aus zwei Lagen Patchworkstoff und VLIESELINE Style-Vil.

Mit der Standardeinstellung der Nähmaschine war das Verhältnis zwischen Unter- und Oberfaden für uns optimal, auch bei einem weiteren Testprojekt mit normalem Volumenvlies und Rulerwork, welches wir aber noch nicht zeigen können. 

Unser Fazit:

Wir finden, MADEIRA Sensa Green ergänzt unser Sortiment perfekt und sehen nun keinen Grund mehr, mit Näh- oder Overlockgarn zu sticken. Und auch beim Quilten hat Sensa Green uns überzeugt. Wenn man dann auch noch weiß, dass das Garn nachhaltig produziert wurde und biologisch abbaubar ist, umso besser. In Sachen Haltbarkeit gibt es für Lyocell ja durch die Verwendung bei Bettwäsche und Bekleidung bereits Erfahrungswerte, die biologische Abbaubarkeit reduziert also nicht die Haltbarkeit an sich.

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 days ago

Kennt ihr eigentlich unser Monats-Live auf Instagram?
Dort besprechen wir die Beiträge der letzten vier Wochen, ihr könnt noch Fragen dazu stellen und erfahrt, was gerade so in der Redaktion los ist.
Heute um 20 Uhr geht es los!
Hier könnt ihr euch die Themen nochmal ansehen: www.naehratgeber.de/
... See MoreSee Less

Kennt ihr eigentlich unser Monats-Live auf Instagram?
Dort besprechen wir die Beiträge der letzten vier Wochen, ihr könnt noch Fragen dazu stellen und erfahrt, was gerade so in der Redaktion los ist. 
Heute um 20 Uhr geht es los!
Hier könnt ihr euch die Themen nochmal ansehen: https://www.naehratgeber.de/

Ja, das Live ist überfällig 😁 Aber ihr kennt das ja. Dauern ist was, das „noch schnell“ gemacht werden muss. Daher ist der Thementopf ziemlich voll. Das sind die Beiträge der letzten Wochen und wenn ihr dazu noch eine Frage habt, schickt uns die bitte jetzt. Ansonsten sprechen wir die mal durch und ihr dürft auch wieder sehen, was grad in der Redaktion steht und was demnächst online gehen wird.
#nähpark #nähratgeber #nähratgeberlive #nähmaschine #stickmaschine #cutwork #janome #brotherstickmaschine #freebie #nähtipp #bernina #husqvarnaviking #nähfüsse
...

Ihr wollt eurem vierbeinigem Liebling einen Anhänger sticken? Sabine zeigt euch, wie einfach das ist und ein Freebie gibt es auch gleich dazu.
#meinestickmaschine #sticken #stickmaschine #nähpark #brotherv3 #stickenistwiezaubernkönnen #stickenisttoll #hunde
...