Stickmuster Geradstich unsauber

Probleme im Stickbild – Testdatei

Haben Sie sich auch schon mal über einen unsauberen Geradstich beim Sticken gewundert? Eigentlich sollten solche Stiche doch gerade beim Sticken sehr exakt werden. Wir haben hier ein Teststickmuster für Sie, mit dem Sie Probleme ermitteln und erklären auch, welche gelöst werden können und wie.

Unsauberer Geradstich

Hier geht es nicht darum, warum eine Umrandung nicht am Motiv sitzt. Das kann viele Gründe haben und hat mit diesem Problem selten etwas zu tun.

Der Versatz bei der schrägen Bewegung fällt in vielen Fällen kaum auf. Wenn Sie allerdings geometrische Muster im Geradstich sticken, wie bei diesem Motiv, kann er sichtbar werden. Das kann zum Beispiel das Quilten mit der Stickmaschine betreffen. Auf den Bilder sehen Sie ein Motiv aus der Serie „Quilty Fillers“.

Und hier die Testdatei in der Übersicht, zwei Achtecke. Sieht eigentlich ganz gut aus, zumindest auf die Entfernung.

Geht man näher ran, sehen die waagerechten Linien auch noch gut aus, aber die schrägen sind irgendwie unscharf.

In der Nahaufnahme sieht man dann Zacken statt einem schönen Geradstich. Der Effekt ist bei einem Dreifachgeradstich viel stärker als bei einem einfachen. Denn für einen schönen Dreifachgeradstich muss die Nadel einen Stich vor und dann einen zurück. Der zweite Einstich sollte exakt am Ausgangspunkt liegen und das tut er hier eben nicht. Daher die Unruhe im Stichbild.

Wie passiert das?

Bernina

Husqvarna Viking

Brother

Der Stickrahmen ist mit einer Halterung am Arm des Stickmoduls befestigt. Je nach Hersteller funktioniert das etwas anders, aber die Länge dieser Halterung ist in den meisten Fällen so etwa 10 bis 15 Zentimeter. Stickrahmen sind aber oft viel länger. Bewegt sich nun der Arm mit der Halterung und sitzt diese nicht absolut fest, es entsteht beim Bewegen eine Zeitverzögerung. Der Rahmen ist also zu träge, die Nadel sticht zu früh ein und verfehlt die gewünschte Einstichstelle.

Warum sieht man das an der Schräge mehr?

Das ist durch die Konstruktion der Halterung bedingt. Das Stickmodul bewegt sich auf der x- und y-Achse, also entweder auf und ab oder nach rechts und links. Bei der Bewegung nach rechts und links hat die Rahmenhalterung weniger Spiel als bei auf und ab. Der Versatz entsteht oft auch bei einem vertikalen Strich, dort fällt er aber auch weniger auf, weil die Nadel dann einfach in den vorherigen Stich einsticht.

Was kann dieses Problem verursachen und was kann ich dagegen tun?

(Gehen wir davon aus, dass das Material zum Besticken geeignet ist und trommelfest eingespannt.)

  • Ein großer Stickrahmen. Vor allem, weil die Stickmaschine dann auch einfach mehr Material bewegen muss.
    Abhilfe: Immer den kleinstmöglichen Stickrahmen verwenden.
  • Ein schweres Projekt.
    Abhilfe: Wenn möglich, vor dem Nähen sticken, dann ist die Stoffmenge geringer.
  • Ein alternativer Stickrahmen.
    Abhilfe: Wir haben festgestellt, dass bei Nachbauten die Rahmenhalterung auch mal wackeln kann. Dann lieber auf das Original zurückgreifen.
  • Eine defekte Halterung am Stickarm.
    Abhilfe: Dieser Fall tritt selten auf, aber wenn Sie nach dem Test nur noch diese Möglichkeit sehen, kontaktieren Sie bitte den technischen Support.
  • Fehlende Unterstützung für den Stickrahmen.
    Abhilfe: Für manche Stickmaschinen gibt es Anschiebetische zum Sticken. Wenn das bei Ihrem Modell der Fall ist, verwenden Sie diese bitte.
  • Etwas bremst den Stickrahmen.
    Abhilfe: Kontrollieren Sie den Rahmen von unten. Sind Klebereste dran? Hat sich Vlies beim Einspannen eingezwickt? Oder: Befindet sich etwas auf der Arbeitsfläche, was den Rahmen bremst? Weiterhin: Haben Sie die Magnete bei Magnetrahmen korrekt aufgesetzt? Kommen die Magnete über die Stichplatte, können sie sich dort anziehen. 
  • Damit kommen wir zu einem Problem, was oft ein unruhiges Stichbild auslöst:

    Einschläge in der Stichplatte

Dieser Einschlag sieht unscheinbar aus, aber hat genau dieses Problem verursacht. Wenn Sie so etwas auf Ihrer Stichplatte sehen, nehmen Sie sich ein sehr feines Schleifpapier und schmirgeln Sie die Stelle ab. Im Anschluss bestellen Sie sich eine neue Stichplatte.

Die Testdatei

Sie finden unten unsere Datei zum Testen. Wichtig: Für ein aussagekräftiges Ergebnis muss der Stoff zusammen mit dem Vlies trommelfest eingespannt sein.

(Danke an MÄDE! by Kasia für das gemeinsame Ausarbeiten der Testdatei)

Hier unser Vergleich, beide Motive sind mit einer Maschine gestickt. Das dunkelblaue Motiv mit einem Originalrahmen, das graue mit einem Alternativrahmen.

Wenn man sich das graue Motiv genauer betrachtet, fällt auch auf, dass der Versatz im äußeren Bereich größer wird. Es ist also nicht nur die Gesamtgröße relevant, sondern auch die Position des Motivs. Benötigen Sie für ein Projekt einen großen Rahmen, dann schieben Sie das Motiv in die Mitte.

Entsteht der Versatz am kompletten Motiv, auch bei den vertikalen Linien, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Ihre Stickmaschine kann es nicht besser. Das ist leider bei sehr günstigen Modellen manchmal der Fall. Jeder Hersteller verwendet eine andere Technik für die Konstruktion des Stickmoduls und eine hochwertige Verarbeitung kostet nun mal Geld.
  • Das Stickmodul ist aufgearbeitet oder die Rahmenhalterung ausgeleiert. Das kann nach mehreren Jahren, vor allem ohne Wartung, auch mal vorkommen. Lassen Sie die Maschine dann samt Stickmodul vom Servicetechniker prüfen. (Für eine normale Wartung muss in der Regel das Stickmodul nicht mit abgegeben werden. Falls sie allerdings Probleme im Stichbild haben, besprechen Sie das Vorgehen mit ihrem Techniker.)
Download
Noch mehr Beiträge dazu

2 Antworten auf „Probleme im Stickbild – Testdatei“

Hallo,
erstmal ein gutes neues Jahr
Das Problem mit dem 3fach-Stich hab ich bei meiner B480 auch, was kann ich hier dagegen tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
7 hours ago

Mit dem automatischen Messer ist die Juki MO-3500 einfach eine revolutionäre Overlock - aber in unserem Test muss die zeigen, was sie sonst noch drauf hat.
Lest den Bericht jetzt auf www.naehratgeber.de oder geht über das Story-Highlight „Testberichte“.
#overlock #juki #jukimo3500 #testbericht #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #naehpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Mit dem automatischen Messer ist die Juki MO-3500 einfach eine revolutionäre Overlock - aber in unserem Test muss die zeigen, was sie sonst noch drauf hat. 
Lest den Bericht jetzt auf www.naehratgeber.de oder geht über das Story-Highlight „Testberichte“.
#overlock #juki #jukimo3500 #testbericht #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #naehparkImage attachmentImage attachment

Keine Angst vor Knopflöchern!
Wenns mit dem Nähen nicht klappt, kann man sie immer noch sticken. Wie einfach das geht, kann @einfach_carmelo jetzt berichten und ihr könnt direkt mal zusehen. Wir lassen übrigens die Stickmaschine das Knopfloch auch gleich aufschneiden.

Ihr wollt das Freebie? Wie man ran kommt, erklären wir im Video.

#stickmaschine #nähratgeber #nähpark
...

133 12

Keine Angst vor Knopflöchern! Denn wenn die Nähmaschine es nicht mehr packt, kann man sie immer noch sticken.
Seit @einfach_carmelo stickifiziert wurde, standen die Knopflöcher bei ihm auf dem Plan, aber leider gab es kein passendes zu den gewünschten Knöpfen.
Das hat er von uns jetzt bekommen und da es auf Anhieb geklappt hat, dachten wir, es wär mal wieder Zeit, über Knopflöcher zu sprechen.
Warum sollte man die sticken?
Wo finde ich Knopflochdateien?
Kann das jede Stickmaschine?
Oder habt ihr noch andere Fragen dazu?

Dann sehen wir uns am Dienstag um 20 Uhr hier auf Instagram. Speichert euch über die Story gleich den Countdown! Und vielleicht springt ja für euch auch ein Knopfloch dabei raus 😉
#stickifiziert #stickmaschine #freebie #stickdatei #einfachnäher #nähratgeber #nähpark #bernette #bernina
...

115 0