Janome M8

Die JANOME Continental M8 Professional

Kann man die Janome Continental M7 noch besser machen? Janome kann! 

Wir haben die M7 hier ja bereits ausführlich für Sie getestet, daher möchten wir in diesem Vorstellungsbeitrag der M8 hauptsächlich auf die neuen Funktionen eingehen. Hier finden Sie die Beiträge zur M7, all das kann die M8 natürlich auch:

Was ist neu an der JANOME M8?

Der Accurate Stitch Regulator (ASR)

Man könnte meinen, es ist nur ein Zubehörteil und kann für die M7 nachgekauft werden, aber dem ist nicht so. Denn der ASR muss über ein Kabel mit der Maschine verbunden werden. Es braucht also einen Eingang und auch im Inneren der Nähmaschine die entsprechende Elektronik. 

Denn der Sensor des Stichregulators teilt der M8 mit, wie schnell der Stoff darunter verschoben wird. Und je schneller dieser sich bewegt, desto schneller näht auch die M8.

So hilft ein Stichregulator dabei, beim Quilten gleichmäßige Stiche zu erzeugen. Man kann sich mehr auf das Muster konzentrieren. Aktiviert wird die M8 dabei entweder über die Taste, oder über das Pedal. Dabei ist es egal, wie fest man auf das Pedal drückt, die Geschwindigkeit wird nur über die Bewegung des Stoffes geregelt. 

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Vier Wechselsohlen

Der JANOME ASR kommt mit drei Wechselsohlen. Zwei für normales Freihandquilten, eine Echoquiltsohle und eine für Rulerwork. 

Das Daumenrad

Zum ersten Mal gab es diese Funktion bei der M17. Wozu braucht man das? Erst mal erspart es den Griff ans Handrad. Denn bei so breiten Nähmaschinen ist das ganz schön weit weg. Warum nicht stattdessen die Taste benutzen? Weil die Nadel dann in den Stoff sticht. 

Das Daumenrad benutzt man, um die Einstichstelle der Nadel zu überprüfen. Wie bei anderen Maschinen mit einem LED- oder Laserpointer.

Nur eben mechanisch. Man kann damit die Nadel langsam und ohne die Hände vom Projekt zu entfernen absenken und den Stoff gegebenenfalls noch verschieben. 

Mirage Stiche

Die Besonderheit bei den neuen Mirage Stichen sind die Lücken zwischen den Satinelementen. Ein normaler Zierstich hätte ja immer eine Verbindung. Entweder sind die Elemente direkt aneinander gereiht oder durch einen einfachen Geradstich verbunden. Mirage Stiche werden durchgehend genäht, man hat also nicht alle paar Millimeter eine Vernähstelle, aber verfügen trotzdem über einen Abstand. 

Schlankerer Maschinenkopf und verbesserter Einfädler

Der Bereich über der Nadel wurde schlanker gestaltet, damit Sie einen noch besseren Blick auf Ihr Projekt haben und der Nadeleinfädler wurde verbessert. Es ist nun die gleiche Ausführung wie an der MC 9480, die uns im Test ja schon mit der Zuverlässigkeit beim Einfädeln begeistert hat. 

Mechanisch, aber geschmeidig, leise und bei normalen Garnen und Nadeln eine Trefferquote von 100 Prozent. 

Schwebemodus

Wenn die Reduzierung des Nähfußdrucks oder der schwarze Knopf am Nähfuß nicht mehr helfen, kann die M8 auch schweben. Im Geradstich kann der Floating-Modus aktiviert werden, wobei man den Nähfuß über das Display höher stellen kann. Er verfügt dann immer noch über den gleichen Druck, steht aber höher. So gelingt das Vernähen von voluminösen oder rutschigen Stoffen problemlos und auch über Stufen gleitet die M8 regelrecht hinweg. 

Verbesserter Transporteur

Die Zähnchen des Transporteurs sind griffiger und stehen enger zusammen, damit die Janome M8 alle Arten von Stoffen sicher vernähen kann. 

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu
Video

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Eine Antwort auf „Die JANOME Continental M8 Professional“

Ich meine, dass an der M8 auch noch ein ordentliches Finetuning passiert ist.
Ich empfinde sie als noch laufruhiger und um einiges leiser beim anschalten als die M7.
Im Großen und Ganzen finde ich, wurden mit der M8 auch ein paar “Kinderkrankheiten” der M7 ausgemerzt. Nadeleinfädler funktioniert wirklich zu 100%, leiseres einschalten und auch der Nahtanfang ist doch um einiges schöner als bei der M7.
Die neuen Features u.a. der ASR, das Daumenrad (richtig toll !!!) und noch mehr Stiche (Mirage usw.) haben mich überzeugt von der M7 auf die M8 (ich musste einfach bei der Hausmesse zuschlagen :-)) zu wechseln und bin begeistert.
Ich hoffe das mit einem Update noch der Schwebemodus auch bei anderen Stichen, bzw. auch in anderen Nadelpositionen funktioniert. Das war bei meiner Juki DX7 so und das ist das einzige was ich nach dem Wechsel von Juki auf Janome doch ab und an vermisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
17 hours ago

Unsere Infos bekommt ihr nicht nur auf www.naehratgeber.de, sondern auch auf dem Youtubekanal des nähParks. Jeden Freitag um 20 Uhr gibt es ein neues Video zu den Themen Nähen, Sticken, Overlocken, Covern oder Plotten.
Heute Abend geht das Video zur Stickschrift Headliner online, große Buchstaben mit Stickschaum, die so richtig auffallen. Da Sticken mit Stickschaum nicht so ganz ohne ist, haben wir im Video direkt noch einen Tipp für die Janome MC 550E. Und wer die Technik mit Stickschaum und Applizieren erst mal ausprobieren will, kann sich immer noch das Herz als Freebie bei uns holen.
Wie?
Kommentiert diesen Beitrag und teilt das Video zu den Headlinern und markiert im Beitrag @naehratgeber UND @naehpark, dann schicken wir euch die Datei zu!
Damit ihr nichts mehr verpasst, solltet ihr auf jeden Fall unseren Youtubekanal abonnieren: www.youtube.com/user/naehpark
... Mehr sehenWeniger sehen

Unsere Infos bekommt ihr nicht nur auf www.naehratgeber.de, sondern auch auf dem Youtubekanal des nähParks. Jeden Freitag um 20 Uhr gibt es ein neues Video zu den Themen Nähen, Sticken, Overlocken, Covern oder Plotten. 
Heute Abend geht das Video zur Stickschrift Headliner online, große Buchstaben mit Stickschaum, die so richtig auffallen. Da Sticken mit Stickschaum nicht so ganz ohne ist, haben wir im Video direkt noch einen Tipp für die Janome MC 550E. Und wer die Technik mit Stickschaum und Applizieren erst mal ausprobieren will, kann sich immer noch das Herz als Freebie bei uns holen.
Wie?
Kommentiert diesen Beitrag und teilt das Video zu den Headlinern und markiert im Beitrag @naehratgeber UND @naehpark, dann schicken wir euch die Datei zu!
Damit ihr nichts mehr verpasst, solltet ihr auf jeden Fall unseren Youtubekanal abonnieren: https://www.youtube.com/user/naehparkImage attachmentImage attachment

Fringe und Sublimation? Was kommt dabei raus? Das erklären wir euch in diesem Video.
Für das Herz und die Blume:
Teilt dieses Video (oder einen anderen Beitrag von uns zu diesem Thema) in eurer Story oder als Beitrag und markiert
@maedebykasia
@naehpark
und
@naehratgeber
Dann melden wir uns bei euch wegen Motiv und Format.
Noch Fragen?
Einfach hier drunter stellen!
#stickmaschine #sublimation #stickdatei #freebie #nähratgeber #naehratgeber #nähpark #stickenistwiezaubernkönnen
...

249 24

Wie kommt das Stickmuster eigentlich in die Stickmaschine?
Da gibt es aktuelle ja verschiedenen Möglichkeiten, die gängigste ist der USB-Stick. Auch wenn das für erfahrene Sticker einfach klingt, wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat, gibt es da viele Fragen und auch einige Stolpersteine. Was ist FAT32? Warum zeigt meine Stickmaschine keine Muster an? Mein Computer kann diese Stickmuster ja gar nicht öffnen!
Wir zeigen jetzt auf dem nähRatgeber Schritt für Schritt, wie das Stickmuster vom PC auf die Stickmaschine kommt. Ihr findet diesen Beitrag, wie viele andere interessante Themen rund um das Sticken und die Technik dazu, auf www.naehratgeber.de in der Kategorie "Ratgeber - Sticken". Ihr habt noch Fragen? Immer her damit!
#stickmaschine #sticktipp #stickenistwiezaubernkönnen #stickmuster #stickdatei #sticktipps #nähpark #nähratgeber #naehratgeber #stickenmitderstickmaschine
...

79 0