Tutorial: Gestickte Ösen

Ösen für Hoodies & Co mit der Stickmaschine sticken

Oft gibt es Probleme, sobald Ösen in den Stoff gebracht werden sollen.

Man kann die Stelle nicht exakt erreichen, die Ösen reißen nach dem Waschen oder bei starkem Zug am Stoff aus. 

Warum die Ösen nicht sticken?

Wenn man mit einer Sticksoftware arbeitet, sind diese Ösen mit etwas Übung schnell erstellt. Es gibt aber auch Kaufdateien mit fertigen Ösen oder Schmuckösen, so kann man optimal auf sein Projekt eingehen.

In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie einfach und schnell die Ösen mit der Stickmaschine gestickt werden. Nicht mal 3 Minuten und schon hat man ein perfektes Ergebnis.

Die hier verwendeten Ösen ist sind aus einer Stickdatei von Grete vom Laendle (Shop leider inzwischen geschlossen).

Tutorial: Gestickte Ösen

Spannen Sie das Abreißvlies in den Stickrahmen ein und besprühen Sie das Vlies leicht mit Sprühkleber.

ACHTUNG: nicht bei den Maschinen sprühen!

Die Position der Öse sollte auf dem Stoff mit dem Mittelpunkt markiert sein. Kleben Sie den Stoff mit der markierten Fläche auf das Stickvlies.

Öffnen sie die Stickdatei mit der Öse und positionieren den Mittelpunkt des Stickmusters auf den Mittelpunkt der markierten Stelle.

Sticken Sie das Stickmuster soweit durch bis zum dem Schritt, bevor der Satinstich-Ring gestickt wird.

Nehmen Sie den Stoff nicht aus dem Stickrahmen!

An dieser Stelle schneiden Sie nun mit einer kleinen spitzen Schere den gestickten Kreis bis ganz knapp zum Rand ein. Es ist nicht schlimm wenn hier die Stickerei leicht eingeschnitten wird.

So sollte es ausgeschnitten aussehen.

Nun legen Sie das wasserlösliche Stickvlies über das ausgeschnittene Loch und sticken den Satinstich-Ring.

Nachdem die Stickerei abgeschlossen ist, das wasserlösliche Stickvlies vorsichtig abziehen und die Öse ist fertig.

Zum Shop