Tutorial von Tina Blogsberg: Abdeckhauben für Schüsseln selbst nähen

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von Plastik sparen und vermeiden. Auch ich reflektiere ständig, wo ich etwas ändern könnte an meinem Einkaufs- und Verbrauchsverhalten. Was mich nun schon länger stört, sind Frischhaltefolien. Zwar sind sie praktisch, aber nach einem einzigen Gebrauch schmeißt man sie wieder weg und ich fluche immer ziemlich bis ich die Dinger von der Rolle abgetrennt habe. Aus diesem Grund wollte ich mir schon länger Abdeckhauben nähen und ich bin wirklich begeistert, wie schnell es geht. Für die Hauben werden beschichtete Baumwollstoffe verwendet. Diese kann man auch ganz leicht selber herstellen mit einem Stück Webware und OdiCoat-Gel. (Anleitung Stoffe mit Odicoat beschichten: KLICK)

Du benötigst:

  • Beschichtete Baumwolle
  • Gummiband (ca. 5-6 mm breit)
  • Eine Schüssel, für die die Abdeckhaube sein soll
  • Ein Handmaß
  • Bleistift
  • Schere

Lege die beschichtete Baumwolle mit der linken Seite vor dich hin und lege die Schüssel mit der Öffnung nach unten mittig auf den Stoff. Zeichne nun den Rand mit einem Bleistift nach.

Nun benötigst du einen zweiten Kreis, der einen 6 cm größeren Durchmesser hat. Messe dazu mit dem Handmaß in 3 cm Abstand von deiner Linie und markiere dir den Punkt.

Das machst du ein paarmal um deinen Kreis herum, sodass du einen zweiten einigermaßen ordentlichen Kreis zeichnen kannst. Schneide den Stoff an der äußeren Markierung aus.

Fädle den Gummi von oben in dein Füßchen an der Nähmaschine ein. Wenn dein Füßchen dafür keinen Schlitz hat, dann kannst du den Gummi auch einfach nur unter den Fuß legen. Hier musst du beim Nähen aber besser aufpassen, dass du den Gummi immer erwischst.

Stelle einen breiten und etwas längeren Zick-Zack-Stich ein und nähe nun den Gummi mit ordentlich Zug – wirklich richtig fest am Gummi ziehen beim Nähen - am Rand fest.

Wenn du an das Ende kommst schneide deinen Anfang direkt an der Naht ab.

Nähe nun bis zum Anfang und schneide das andere Ende des Gummis mit ca. 1 cm Überschuss ab.

Nähe ein bisschen über zwei Gummis und verriegele die Naht. Den überschüssigen Gummi kannst du nun ganz knapp an der Naht festnähen.

Und das war es auch schon. Nun kannst du für alle möglichen Schüsselgrößen schön, praktische und wiederverwendbare Abdeckhauben herstellen. Und die sind sogar bei 30 Grad waschbar. Ich decke damit übrigens auch beispielsweise meine Springform ab, halbe Melonen oder auch Wurstdosen.

Danke an Tina Blogsberg für das Tutorial!

Zum Shop