5,5 oder 9 Stichbreite

BERNINA – 5,5 mm Stichbreite oder 9 mm?

Wenn man sich für eine Nähmaschine von BERNINA entscheidet, hat man die Wahl zwischen zwei Transporteurbreiten. Es gibt Modelle mit 5,5 mm oder 9 mm Stichbreite, was auch eine unterschiedliche Transporteurbreite zur Folge hat. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir hier mal die Vor- und Nachteile zusammengefasst und weitere wichtige Punkte, die mit der Stichbreite zusammenhängen.

Man erkennt es an der Modellnummer

Wie groß die maximale Stichbreite ist, erkennen Sie an der Modellnummer der Nähmaschine. Die letzte Ziffer zeigt das an. Endet sie mit 5, ist die maximale Stichbreite 5,5 mm. Endet die Modellnummer mit 0, beträgt die Stichbreite 9 mm. Man kann also nicht allgemein sagen, bis zu einem bestimmten Modell sind es 5,5 mm, ab da 9.

Beispiel:
  • BERNINA B335: Nähmaschine der Serie 3 mit 5,5 mm Stichbreite
  • BERNINA B480: Nähmaschine der Serie 4 mit 9 mm Stichbreite
  • BERNINA B735: Nähmaschine der Serie 7 mit 5,5 mm Stichbreite

Der Greifer

Aktuell gibt es bei BERNINA drei Greiferarten:

  1. CB-Greifer
  2. B9-Greifer
  3. Rundlaufgreifer

Die Rundlaufgreifer werden in der Serie 8 verbaut, sind also nur mit 9 mm Stichbreite erhältlich. Die CB-Greifer befinden sich in der Serie 3 und sind nur mit Stichbreite 5,5 mm zu finden. Bei den B9-Greifern gibt es beide Möglichkeiten. Die Mehrzahl der Nähmaschinen mit B9-Greifer hat 9 mm Stichbreite, bis auf die Modelle B435, B475 QE und B735.

Vorteile der 9 mm Stichbreite

Diese Stichbreite bedeutet bei BERNINA ja, dass ein B9-Greifer (oder Rundlaufgreifer) verbaut ist. Dieser bietet Laufruhe auch bei hohen Geschwindigkeiten, perfekte Stichbildung in allen Nadelpositionen und ein großes Fassungsvermögen beim Unterfaden. Neun Millimeter Stichbreite bedeuten nicht nur, dass man eine reichhaltige Auswahl an schönen Zierstichen hat, sondern auch flexibles Positionieren des Geradstichs, ohne den Nähfuß anders aufsetzen zu müssen.

Die Nähfüße sind eher breit, wodurch eine große Fläche gehalten wird und sie so den Stoff optimal transportieren.

Nachteile der 9 mm Stichbreite

Die breiten Nähfüße können aber ebenso ein Nachteil sein. An manchen Stellen kann man mit einem schlanken Nähfuß besser nähen. Zum Beispiel beim Annähen von Taschenböden oder engen Kurven. Nun kann man bei BERNINA ja auch einfach die Nähfüße für 5,5 mm montieren, aber die passen eben nicht exakt zu den Transporteurzähnchen:

Die Nähfüße 52 und 53 auf einem 9 mm Transporteur. Beim Geradstichfuß ist gut zu erkennen, dass die Ausbuchtung der äußeren Zähnchenreihe genau unter dem Nähfuß liegt. 

Und auf einem 5,5 mm Transporteur.

Das große Stichloch ermöglicht zudem auch feinen Stoffen, nach unten zu rutschen. Hier kann die schmale Stichplatte oder Geradstichplatte helfen.

Hier sehen Sie die drei Stichplatten im Vergleich auf einer BERNINA mit 9 mm Stichbreite.

Hinweis: Welche Stichplatte bei Ihrer BERNINA passt, finden Sie am besten über die Zubehörsuche heraus. 

Vorteile der 5,5 mm Stichbreite

Wenn es eng wird, liegt der schmale Transporteur vorn. Die äußeren Zähnchenreihen sind nicht zu weit weg von der Nadel, so dass man auch mal nah an der Kante nähen kann. Die schlanken Nähfüße liegen optimal auf dem Transporteur auf. Bei den Modellen mit CB-Greifer kommt noch hinzu, dass durch den kleineren Greifer nicht so schnell ein Schrägstand beim Geradstich entsteht.

Selbst bei den Geradstich-Stichplatten ist noch ein Unterschied erkennbar. Die Zähnchen befinden sich näher am Stichloch.

Nachteile der 5,5 mm Stichbreite

Viele Zierstiche wirken in dieser Breite nicht so schön, hier der gleiche Stich in zwei verschiedenen Breiten.

Die Wahl der Nadelpositionen ist eingeschränkt. Und es gibt keinen zuschaltbaren Dualtransport.

Die Frage, welche Stichbreite es sein soll, kann sich also ganz oft durch die Überlegung erledigen, ob man einen integrierten Dualtransport möchte. Möchte man diesen, gibt es nur 9 mm Stichbreite.

Ohne Dualtransport haben Sie dagegen wieder die Wahl, denn es gibt zwei Modelle mit 9 mm Stichbreite, aber ohne Dualtransport: Die B480 und die B540. Wir finden allerdings, dass man die Vorteile des breiten Transporteurs nur voll ausnutzen kann, wenn man eine Dualtransport zuschalten kann. Oft nutzt man die höhere Stichbreite für Quiltprojekte und dort ist ein Dualtransport hilfreich. Auch beim Verarbeiten von dehnbaren Stoffen erleichtert ein Dualtransport die Arbeit.

Aber man kann doch einfach die 5,5 mm Stichplatte nachkaufen, oder?

Ja, kann man. Damit verkleinert man das Stichloch. So lässt sich das Einklemmen des Stoffes vermeiden. Der Stoff hat mehr Auflagefläche, was für das Stichbild von Vorteil sein kann.

Aber die Zähnchen des Transporteurs sind dann immer noch weiter auseinander als bei einem richtigen 5,5 mm Transport.

Wenn dann also enge Kurven oder nah an der Kante genäht wird, hat man wieder den oben gezeigten Nachteil der 9 mm Stichbreite.

Mehr ist nicht immer besser

Man kann also nicht pauschal sagen, man nimmt eine höhere Serie, 9 mm Stichbreite und hat damit die bessere Nähmaschine. Welches Modell optimal geeignet ist, hängt von Ihren Projekten ab. Das zeigt schon die Tatsache, dass 2021 das Modell B735 erschienen ist. Ein 5,5 mm Transporteur in der 7er Serie war der Wunsch vieler Kunden und Kundinnen.

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
19 hours ago

Ihr habt ja mitbekommen, wie wir das Spatzjournal mit der Brother Innov-is F560 genäht haben. Jetzt könnt ihr den ganzen Bericht dazu lesen. Und natürlich haben wir auch noch andere Sachen #nähmaschinentes #nähparl#nähratgebee#brothernähmaschin&#brotherinnovisf560t#spatzjournalschine #brotherinnovisf560 #spatzjournal ... See MoreSee Less

Mit der Zeit hört man es gleich, wenn die Bernina durstig ist 😁 Und das kann auch mal mitten im Motiv der Fall sein. Da muss man nicht gleich das komplette Programm durchziehen. Faden abschneiden, Spulenkapsel und Greifer raus, zwei Tropfen Öl auf die Greiferbahn und dann in Ruhe fertig sticken. Auch wenn Berninas die Öltanker unter den Näh- und Stickmaschinen sind, auch andere Marken dürfen geölt werden. Auf unserem nähRatgeber ergänzen wir immer wieder neue Hinweise zur Maschinenpflege.
#nähmaschine #stickmaschine #nähpark #nähratgeber #sticktipp #nähtipp #naehpark #naehratgeber #bernina
...

Der Plotter von Brother kann nicht nur scannen und schneiden, ihr könnt auch PDF-Vorlagen so am Rechner vorbereiten, dass ihr sie jederzeit ohne Drucker schneiden könnt, um mit dem Nähen loszulegen. Das ist gar nicht so schwer und eine gute Übung um mehr mit Canvas Workspace zu arbeiten. Wir zeigen es euch an der Dahlia von @dasmachichnachts und haben damit unsere Plotterhülle gestaltet.
#brotherplotter #plotterabdeckung #epp #patchwork #nähpark #naehpark #canvasworkspace #englishpaperpiecing
...